Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Spendenaufruf der EZLN für La Realidad

Gruppe B.A.S.T.A. vom 09.06.2014

  Hallo zusammen,
 
am 9. Juni 2014 veröffentlichte die EZLN in einem Kommuniqué von Subcomandante Insurgente Moisés einen Spendenaufruf für den Wiederaufbau der Schule und der Klinik im zapatistischen Verwaltungszentrum (Caracol) von La Realidad, Chiapas, Mexiko.
 
Hintergrund:

Im laufenden Jahr gab es mehrere Angriffe auf zapatistische Gemeinden, die am 2. Mai 2014 in einer Attacke auf das symbolträchtige zapatistische Verwaltungszentrum La Realidad gipfelten. Bei der Aggression wurde der Zapatist José Luis Solís López alias compañero Galeano ermordet und 15 Zapatistas zum Teil schwer verletzt. Galeano war Aktivist der zapatistischen Bewegung und hat unter anderem zahlreichen solidarischen Gästen während der "Kleinen zapatistischen Schule" die Autonomieprozesse der rebellischen Gemeinden näher gebracht (s.u.).

Die EZLN bezeichnete die Angreifer*innen als "Paramilitärs" und unterstrich, dass es bei dem Angriff nicht um einen lokalen Konflikt unter Indigenen gehe, wie es die Regierung und die kommerziellen Medien darstellen, sondern dass es sich um eine gezielte Attacke gegen die Zapatistas zur Aufstandsbekämpfung handelt.

Vor dem Überfall wurden in La Realidad, einer gespaltenen Gemeinde, die autonome Gesundheitsstation, die Schule und mehrere Fahrzeuge, die von den zapatistischen Gemeinden genutzt werden, stark beschädigt. Zudem wurde die Trinkwasserversorgung der Zapatistas zerstört.

Die Angreifer*innen gehörten zur "Historischen unabhängigen Landarbeiter- und Bauernzentrale" CIOAC-H und gelten als Unterstützer*innen der aktuellen Regionalregierung in Chiapas, die von Gouverneur Manuel Velasco geführt wird. Dessen Grüne Partei PVEM arbeitet eng mit der autoritären Institutionellen Revolutionären Partei PRI zusammen, die ihrerseits bis heute die Interessen der mexikanischen Oligarchie und transnationaler Unternehmen vertritt.

Im gesamten Einflussgebiet der EZLN werden die Anhänger*innen aller staatstragenden Parteien (PRI, PAN, PRD, PVEM, PT und andere) finanziell und logistisch unterstützt, und es ist ein offenes Geheimnis, dass die Hilfsgelder der Regierung dazu dienen, die Parteianhänger*innen durch konditionierte Unterstützung an sich zu binden, damit sie die "schmutzige" Arbeit erledigen, um die zapatistische Bewegung in Schach zu halten, zu sabotieren und gegebenenfalls anzugreifen.

Der Rat der Guten Regierung von La Realidad, der für eine der fünf zapatistischen Einflusszonen und damit für Hunderte Gemeinden verantwortlich ist, erhob in einem Kommuniqué vom 5. Mai 2014 schwere Vorwürfe: "Die Paramilitärs von La Realidad werden von den drei Ebenen der schlechten Regierung bezahlt, organisiert, angeführt und trainiert, um uns als zapatistische Gemeinden zu spalten und zu provozieren."

Die jüngste Aggression stellt eine der massivsten Provokationen der zapatistischen Bewegung der letzten Jahre dar, die ohne Zweifel im Kontext der erfolgreichen Mobilisierungen steht, die die EZLN im vergangenen Dreivierteljahr realisiert hat. Hier ist vor allem die "Kleine zapatistische Schule" zu nennen, zu der insgesamt über 4000 solidarische Menschen aus aller Welt rund 100 zapatistische Gemeinden im Widerstand besucht haben, um dort aus erster Hand von der Basis die Selbstverwaltungsprozesse kennenzulernen.

Spendenaufruf

Im Komuniqué vom 9.6.2014 listet die EZLN die Kosten für die Reparatur- bzw. Neubauarbeiten von 200.209 Pesos (11.356,09 Euro) auf und ruft die Anhänger*innen der "La Sexta" (ein Netzwerk von pro-zapatistischen Aktivist*innen, benannt nach der "6. Deklaration aus dem Lakandonischen Regenwald") in Mexiko und der Welt dazu auf, je nach den eigenen Möglichkeiten zu spenden.

Wir können allen, die ein Interesse haben, diesem Spendenaufruf zu folgen, eine geeignete Bankverbindung zukommen lassen. Dort werden wir alle Spenden bündeln und der EZLN zukommen lassen. Dieser Aufruf gilt zunächst bis zum 24. Juni 2014 (ggf. folgt eine Verlängerung).

=> Bitte schreibt eine kurze Email an: E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt (Stichwort: "Spenden")
 
¡Schluss mit den Aggressionen gegen die Zapatistas!
¡Solidarität mit der zapatistischen Bewegung!
¡Viva la Autonomía!
¡Viva el EZLN!
 
Solidarische Grüße,
Gruppe B.A.S.T.A.

Gruppe B.A.S.T.A.
c/o Don Quijote
Nieberdingstr. 8
48155 Münster
E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt
http://www.gruppe-basta.de

* weiterführende Links:
 
1.) die Meldung des Rates der Guten Regierung von La Realidad vom 5.5.2014 über den Angriff (deutsch):

http://enlacezapatista.ezln.org.mx/2014/05/10/junta-der-guten-regierung-hacia-la-esperanza-klagt-nachdrucklich-und-offentlich-die-paramilitarische-gruppierung-cioac-an-welche-von-den-drei-ebenen-der-schlechten-regierung-gegen-die-basisunterstutz/
 
2.) Analyse des Angriffs auf La Realidad, Kommuniqué der EZLN vom 24.5.2014 (spanisch):

http://enlacezapatista.ezln.org.mx/2014/05/26/palabras-de-la-comandancia-general-del-ezln-en-voz-del-subcomandante-insurgente-moises-en-el-homenaje-al-companero-galeano-el-dia-24-de-mayo-del-2014-en-la-realidad-chiapas-mexico/

(englisch):

http://enlacezapatista.ezln.org.mx/2014/06/01/words-of-the-general-command-of-the-ezln-in-the-voice-of-subcomandante-insurgente-moises-in-homage-to-companero-galeano/

3.) der Spendenaufruf der EZLN vom 9.6.2014 (spanisch):

http://enlacezapatista.ezln.org.mx/2014/06/08/una-reunion-en-la-realidad-zapatista-hace-unos-pocos-dias-subcomandante-insurgente-moises/

 Quelle:  
  http://www.gruppe-basta.de/ 
 

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2018 forward
S M D M D F S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Die nächsten Termine

13.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

14.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

15.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

16.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

Warning

Ort-Detailangaben:
M1, Mokrystr. 1, Hamburg-Wilhelmsburg

Ort: Hamburg
Zeit: 14:00 Uhr
08.01.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Centro Sociale, Sternstraße 2, Hamburg-St. Pauli

Ort: Hamburg
Zeit: 18:30 Uhr