Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Deklaration zur Kundgebung vor der mexikanischen Botschaft in Berlin

Berlin mit Ayotzinapa − Demonstration vor der Mexikanischen Botschaft in Berlin

News vom 26.11.2014

  26. November 2014

Heute kommen Vertreter der mexikanischen Regierung, um der deutschen Gesellschaft mitzuteilen, dass trotz der wachsenden Zahl und Dimension von Protesten schon bald wieder die normale Ordnung hergestellt sein wird, um das Vertrauen der Investoren zu wieder herzustellen und das Szenarium für den Abschluss von weiteren Handelsabkommen vorzubereiten.

Wir versammeln uns, um zu verkünden, dass wir - Mexikaner wie Deutsche - kein gewaltsames Verfahren dulden, welches die Repression impliziert, wie sie im Falle des friedfertigen Protestes am  20. November in Mexiko Stadt stattfanden, als 11 Personen auf willkürliche Weise verhaftet wurden.
In Mexiko ist die Regierung an gewaltsamem Verschwindenlassen, außergerichtlichen Hinrichtungen, Feminizid, Folterungen, Enteignung zur Vermarktung natürlicher Ressourcen beteiligt, die legitimiert werden unter dem Banner der neuen »strukturellen Reformen«, und vielen weiteren Verletzungen der Menschenrechte. All dies wird auf systematische Weise realisiert. Der aktuellste Beweis dafür ist die Ermordung von 6 Personen während eines bewaffneten Einsatzes der städtischen Polizei und das Verschwinden von 43 Lehramtsstudenten der ländlichen Schule »Raúl Isidro Burgos« in Ayotzinapa, Guerrero, am 26. September.

Die offizielle Rede der mexikanischen Regierung überflutet die internationalen Medien. Dennoch haben die Gesellschaft bürgerlichen Rechts, diverse nationale und internationale Organisationen und Institutionen die Regelwidrigkeiten in der Untersuchung des Falls Ayotzinapa dokumentiert, wie auch zahlreiche Verletzungen der Grundrechte des mexikanischen Volkes, die die mexikanischen Regierung zu verantworten hat. Es sei auf die Dokumentationsarbeit und Urteilskraft des Permanenten Völkertribunals hingewiesen, das in Angesicht des Fehlens einer Reaktion der offiziellen Institutionen stattfand, und zwar mit seinem »Kapitel Mexiko«, von Oktober 2011 bis November 2014.

In Deutschland haben diverse Organisationen zahlreiche Menschenrechtsverletzungen in Mexiko dokumentiert und trotzdem verschließt die deutsche Regierung die Augen vor den offensichtlichen Beweisen von Korruption und Gewalttätigkeit des Staates. Die Tatsache, dass Deutschland sich für die Unterzeichnung eines Sicherheitsabkommen mit Mexiko zur Verfügung stellt, ist eine Beleidigung (der Bevölkerung), da es damit solch ein korruptes und repressives Sicherheitssystem unterstützen würde. Mehr noch, in Deutschland werden die genannten Fakten ignoriert bei denen ein Sicherheitsabkommen unzulässig sein sollte.

Wir Mexikaner sind es leid, unter der Unterdrückung einer kriminellen Regierung zu leben. Wir haben es satt, mit der Entrüstung und dem Zorn zu leben und dass unsere Stimmen zum Schweigen gebracht werden. Wir wollen Gerechtigkeit und eine rechtschaffene Regierung, und wir werden nicht aufhören uns zu manifestieren und zu organisieren, bis wir dies erreicht haben.

»Wenn es keine Gerechtigkeit für das Volk gibt, so soll es auch keinen Frieden für die Regierung geben« 

E. Zapata

#FueElEstado

#BerlinConAyotzi

Ihr Ansprechpartner bei weiteren Fragen: Berlin mit Ayotzinapa Gruppe
berlinconayotzinapa (AT) gmail PUNKT com  

https://www.jornada.com.mx/ultimas/2014/11/14/destaca-pena-nieto-en-g-20-las-reformas-aprobadas-en-mexico-3936.html

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/verschleppte-studenten-in-mexiko-demonstration-fuer-gerechtigkeit-a-1004161.html,

http://www.lemonde.fr/international/article/2014/11/22/revolte-contre-l-etat-mafia-au-mexique_4527691_3210.html?xtmc=mexico&xtcr=3,

https://www.jornada.com.mx/ultimas/2014/11/20/cobertura-al-minuto-jornada-de-accion-global-por-ayotzinapa-5724.html

http://www.proceso.com.mx/?p=388537,

http://www.m-x.com.mx/2014-11-23/quienes-son-los-jovenes-encarcelados-tras-los-disturbios-del-20novmx-conocelos-aqui,

https://www.taz.de/Protest-und-Streiks-in-Mexiko/%21149807/

http://www.hrw.org/world-report/2014/country-chapters/mexico,

http://www.theguardian.com/world/2014/nov/16/mexicos-murderous-alliance-of-state-army-and-the-drug-cartels

vhttps://ayotzinapasomostodos.wordpress.com/,

https://www.youtube.com/watch?v=HiW2An61JgQ

http://www.welt.de/politik/ausland/article134281806/Das-Ende-einer-mexikanischen-Telenovela.html?fb_action_ids=10152349470437583&fb_action_types=og.recommends&fb_ref=top.right,

http://revoluciontrespuntocero.com/mexico-peor-que-una-dictadura-la-vida-humana-es-menos-que-la-de-un-perro-mujica/

http://www.welt.de/politik/ausland/article134281806/Das-Ende-einer-mexikanischen-Telenovela.html?fb_action_ids=10152349470437583&fb_action_types=og.recommends&fb_ref=top.right,

http://revoluciontrespuntocero.com/mexico-peor-que-una-dictadura-la-vida-humana-es-menos-que-la-de-un-perro-mujica/

http://www.tppmexico.org/sentencia-de-la-audiencia-final-del-capitulo-mexico-del-tpp/

http://esp.mexiko-koordination.de/mrk-mexiko/mitgliedsorganisationen.html,

https://www.chiapas.eu/,

https://amerika21.de/geo/mexiko

http://mexicoviaberlin.org/investigacion/exportacion-de-armas/

http://www.kein-polizeiabkommen.de/

Das Video wird von Vimeo eingebettet. Beachten Sie die Vimeo-Datenschutzerklärung.

Erlauben Sie die Anzeige vom Vimeo-Inhalten auf dieser Seite
durch Klick auf den Play-Button.



http://www.proceso.com.mx/?p=388318

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back März 2019 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Die nächsten Termine

25.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Gemeindesaal Christuskirche, Eimsbüttel

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
26.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturkirche Altona gGmbH, Max-Brauer-Allee 199, 22765 Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 18:30 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Centro Sociale, Sternstr. 2, Hamburg, U-Feldstraße

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
28.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00-21:00h
Warning

Ort-Detailangaben:
Goldkante, Alte Hattinger Str. 22, 44789 Bochum

Ort: Bochum
Zeit: 20:00 Uhr
29.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Kommune Waltershausen (Nähe Erfurt), Thüringen

Warning

Ort-Detailangaben:
Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 9:00-18:30h
Warning

Ort-Detailangaben:
Saal, W3, Nernstweg 32-34, Hamburg-Altona

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
30.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Kommune Waltershausen (Nähe Erfurt), Thüringen

31.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Kommune Waltershausen (Nähe Erfurt), Thüringen