Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Botschaft von Comandante Javier an die Gesprächsrunde "Studenten und Zapatismus"

News vom 27.11.2003
übersetzt von Dana

  Das Zapatistische Intergalaktische Fernsehsystem präsentiert Comandante Javier mit dem Beitrag der EZLN zur Gesprächsrunde "Studenten und Zapatismus".

Guten Tag, Guten Nachmittag und Guten Abend, es spricht Comandante Javier, dies ist der Beitrag des Geheimen Revolutionären Indigenen Komitees — Generalkommando der EZLN zur Gesprächsrunde "Studenten und Zapatismus". Wir möchten gerne zu Ihnen darüber reden, wie wir mit der Schulbildung in den autonomen Bezirke begonnen haben:

Wir haben eine Schulbildung für alle Männer und Frauen in Angriff genommen, zuerst mit der autonomen Grundschule, bald darauf mit der höheren Schule, wie zum Beispiel die Autonome Zapatistische Höhere Schule in Rebellion in Oventic und im Hochland von Chiapas, wo viele Kinder heute studieren, die aus verschiedenen Bezirken kommen und sich darauf vorbereiten als Ausbilder in ihren Dörfern und Bezirken zu arbeiten.

Die autonome Schulbildung, die wir erhalten, unterscheidet sich sehr von der offiziellen Schule der Regierung, denn hier lernt man sein Leben, seine Kultur, seine Ethnie und seine Geschichte kennen, und wird sich seiner Realität bewusst. Es ist eine Schulbildung im Widerstand, denn sie erhält kein Geld von der schlechten Regierung, auch keine Schulpläne oder Programme der Regierung, weil es die Dörfer selbst sind, die damit begonnen haben, diese Schulbildung voranzubringen. Deshalb möchten wir, dass Sie, die Studenten, die in den verschiedenen Zentren der mittleren und höheren Bildung studieren, verstehen, dass die Schulbildung die Jugendlichen darauf vorbereiten soll, ihrem Volk und ihrer Heimat zu dienen, und nicht, um die Ideen und die Interessen der Reichen und Mächtigen zu verteidigen. Wir möchten, dass sie Studieren, dass Sie die wahre Geschichte unserer Völker verstehen; wir möchten, dass Sie als Jugendliche Diener des Volkes und Verteidiger der Heimat sind.

Aus den Bergen des mexikanischen Südostens, für das Geheime Revolutionäre Indigene Komitee — Generalkommando der EZLN, zum 20. Jahrestag.

Vielen Dank.

Botschaft von Comandanta Rosalinda zur Gesprächsrunde "Studenten und Zapatismus" 27. November 2003

Das Zapatistische Intergalaktische Fernsehsystem präsentiert Comandanta Rosalinda mit dem Beitrag der EZLN zur Gesprächsrunde "Studenten und Zapatismus".

Guten Tag, Guten Nachmittag und Guten Abend, es spricht Comandanta Rosalinda, dies ist der Beitrag des Geheimen Revolutionären Indigenen Komitees — Generalkommando der EZLN zur Gesprächsrunde "Studenten und Zapatismus".

Brüder und Schwestern, junge Studenten an den verschiedenen Schulen unseres Landes, wir sind die zapatistischen Indigenas, die sich seit 1994 in Waffen erhoben haben. Wir möchten Ihnen die Gründe und Ziele unseres Kampfes erklären. Eine unserer Forderungen ist eine gute Schulbildung für alle, denn wir Indigenas und Arme hatten niemals Anrecht auf einer guten Schulbildung, die es uns ermöglichen könnte unsere Rechte zu kennen und zu verteidigen und um ein besseres Leben als Mexikaner zu führen. Wir wachsen heran ohne studieren zu können, deshalb können wir weder lesen noch schreiben. Wir haben kein Geld um zu studieren, und auch keine guten Schulen, denn die Regierung und die Reichen wollten niemals, dass wir eine bessere Schulbildung erhalten, obwohl sie viel darüber reden, dass wir schon eine bessere Schuldbildung hätten, aber diese Regierungsprogramme sind eine Lüge. Sie nützen den Gemeinden nicht, sondern dienen nur dazu, uns zu dominieren und unsere Ideen zu verwirren, und um die Ideen und Interessen der Reichen und Mächtigen zu schützen.

Wir können nicht auf gute Schuldbildung seitens der Regierung hoffen, wir müssen uns besser selbst vorbereiten und organisieren, damit die Kinder und Jugendlichen studieren und ihrem Volk dienen können, und nicht, um den Reichen und Mächtigen zu dienen und sie zu schützen. Aus diesem Grund kämpfen wir für eine gewissenhafte, versöhnende und befreiende Schulbildung, das heißt, eine Schulbildung, die mit unserem Leben, unserer Kultur und unserer Geschichte im Einklang steht.

Demokratie! Freiheit! Gerechtigkeit!

Aus den Bergen des mexikanischen Südostens, für das Geheime Revolutionäre Indigene Komitee — Generalkommando der EZLN, zum 20. Jahrestag.

Vielen Dank.

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back November 2017 forward
S M D M D F S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Die nächsten Termine

18.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Apostelkirche, Bei der Apostelkirche 2; Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Linkes Zentrum »Hinterhof«, Corneliusstr. 108, Düsseldorf

Zeit: 21:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Linkes Zentrum »Hinterhof«, Corneliusstr. 108, Düsseldorf

Zeit: 21:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Linkes Zentrum »Hinterhof«, Corneliusstr. 108, Düsseldorf

Zeit: 21:00 Uhr
22.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Peter-Weiss-Haus, Doberaner Str. 21, 18057 Rostock

Ort: Rostock
Zeit: 19:00 - 21:00 Uhr
23.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Werkstatt 3, Nernstweg 3, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
25.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Am Felde 2, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 15:00 Uhr
28.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Saal W3, Nernstweg 3, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben