Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Warum so ernst? Der SupGaleano

Kommunique vom 09.04.2015
übersetzt von Christine, RedmycZ

  (01001101 01110101 01100011 01101000 01100001 01110011 00100000 01000111 01110010 01100001 01100011 01101001 01100001 01110011 00100000 01000011 01101111 01101101 01110000 01100001 01110011 –Achtung: Binären Code übersetzen-)

April 2015

Wir haben nichts gewusst. Wir lernten. Man hat es uns mehr oder weniger erklärt. Und da haben wir noch weniger verstanden. Aber nachher, wie sie es ausdruecken »erfassten wir das Konzept im Gesamtkontext«. Das heißt, gar nichts aber schon gar nichts. Aber es war in etwa so, dass wir Opfer eines ¨hochrangigen¨ Cyber-Angriffes geworden waren. Natürlich, wir setzten das Gesicht des »no problem« auf, des »die nötigen Maßnahmen müssen sofort ergriffen werden«, des »es wird bis zu den letzten Konsequenzen durchgegriffen werden«. Aber in Wirklichkeit fragten wir uns, ob es nicht das Resultat der »clicks« war, die wir selber auf der Site machten, damit die Anzahlt der Besucher grösser erscheinen möge. »Irgendein Maus-Begeisterter« haben wir gedacht. Aber das ist etwas Vertrauliches, wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie das nicht weitersagen würden.

Nachher sagten sie uns, dass sich laut Schätzungen allein in den USA die Durchschnittskosten durch Cyber-Attacken im Jahr 2014 auf 12,7 Millionen Dollar beliefen. Wir verstanden nichts, ich meine, was den Betrag betrifft. Sie erklärten es uns. Und da erfasste uns die Panik und wir liefen sofort um nachzusehen, ob unsere Reserven an Pozol zurückgegangen waren. Nichts. »Gleichbleibendes Niveau«, sagte der posta (das heißt, es reicht für die Ehrung und für das Seminar). So weit so gut. Das Problem entstand, als wir die Tanzveranstaltung mit Elektromusik der DJs des Dorfes begannen, um die Tatsache zu feiern, dass der Cyber-Angriff es nicht geschafft hatte, die soliden Mauern des Lagers, in denen das »Gold des LXIX. Jahrhunderts« aufbewahrt ist, zu durchbrechen. Ergebnis? Die strategischen Reserven wurden erheblich vermindert und jetzt müssen wir sie ersetzen.

Aber, wie man so schön sag, jetzt ist es offiziell: der Neozapatismo ist im XXI. Jahrhundert angelangt Ok, ok, ok, es hat gedauert, aber bitte vergessen Sie nicht, wir schreiben erst das Jahr 2015.

Dachten Sie etwa, dass das Bild des modernen Mexiko in Beverly Hills, beim Shopping war, mit einem Hubschrauber reiste oder auf einem Wahlkampfspot? Wrong! 404 Error! Erreur! Fehler! O?????!

Die Seite der ezetaelene erhielt einen C-y-b-e-r-A-n-g-r-i-f-f!

Ok, ok, ok, wir wissen nicht wirklich, was das bedeutet (wir, die wir so praemodern sind und nur Angriffe von Soldaten, Polizisten, Paramilitärs und unterschiedlichen Tintenscheissern gewöhnt sind), aber es klingt sehr von dieser Seite, sehr cool, sehr der Klasse ´mein Lieber´, sehr nach erste Welt.

Ach ich dachte dieser Tag wird nie kommen! Dass die von Sony, Microsoft und Apple vor Neid sterben mögen! Dass Obama, Putin und Merkel der Neid frisst! Dass sich Wallmart, Carrefour, Tesco und Metro vor Wut wälzen! Dass Samsung, LG und Motorola ihr Anti-Acid kaufen müssen! Kniet nieder, Cola-Erfrischungsgetränke, Junk-food und fast food! Versucht nicht eure Erniedrigung zu verbergen, FMI, Weltbank und OECD!

Und wir nehmen es so wie es ist: eine kleine Ehrung unserer bescheidenen und leisen Arbeit des »Klickens« auf der Seite, damit der »Web-Verkehr » verstärkt wird und bald werden wir Zahlungen erhalten für das Annoncieren von Kursen zur Persönlichkeitsentfaltung, Sprachkure für elfisch, dohtraki, Hoch- valyrio, klingon y na´vi, und natürlich »online« Angebote des »Huarache Veloz«.

Gut, tatsächlich und in Realität ist das Ganze nur ein Vorwand um Euch eine Umarmung zu schicken und Euch zu sagen:

Danke, der Bande, der plebe, der crew, dem Barrio, der carnalada, der Bruderschaft, der Compa oder wie man sie sonst noch heißen möge, die das alles geschafft haben, die Unterstützung, das backup, die Hilfe und wie man heute sagt, die Verbreitung des Inhalts auf ihren Seiten, twuits, feis und in den chats, alles das ganz nahe an den jeweiligen Herzen. Nachdem es ganz sicher ist, dass das wieder vorkommen wird, wiederholen wir nochmals: Danke (bitte das wissenschaftliche »copy paste« für diesen Dank verwenden, denn es ist sicher nicht das letzte Mal).

Aus der Cyber-Schulmeisterei, geschützt mit dem hyper-modernen firewall Pozolware 6.9.

Der SupGaleano, im Clinch mit Katze-Hund wegen der Rechte des copyleft.?(Nah, es ist wegen des Popcorns… aber ich war zuerst da!)?Mexiko, April 2015.

Aus dem Notizheft der/des Katze-Hund:

Auf der Suche nach einem Schuldigen:

- Hypothese a la »Gemäßigte Hysterie«: Zweifelsohne waren es tausendjaehrige-reptilienhafte-erleuchtete-narkoweltmeisterliche-parteiische-Wahlkandidaten.

- Hypothese a la »Frauenfeindliche Politik«: Frank Underwood war es, aber schlecht beraten durch Claire… Ok, ok, ok, dann also durch Petrov?

Warum so ernst?

- Information des Big Brother, erhalten im Pentagon: (Resümee der Beobachtungen im »Situation Room« des »East Wing« des zapatistischen Hexagons. Bericht durch: System Echelon, 7. April 2015. 2330 Uhr Zulu-Zeit): »Die Meinungen waren geteilt: Jemand sagte, es war ein Angriff durch uns – dem Pentagon - . Ein anderer sagte es war der Kreml. Ein anderer sagte der Buckingham Palace, der Palacio de Hierro, Liverpool oder Sears. Niemand wählte den Tour Eiffel (was sie beruhigte, denn sie sorgten sich um ihre Compas von Tameratong).

Warum so ernst?Ein Verbitterter wies darauf hin, dass er sehr wohl gewusst hatte, dass die neue Ausgabe des Game of Thrones nichts Gutes bringen werde. Eine unbeschreibliche Figur, einem Hund ähnelnd…. oder einer Katze…oder umgekehrt, und mit einer Tafel versehen auf der zu lesen war: in Kürze wird unsere Sektion »spoilea irgendetwas bleibt immer« beginnen.

Es schien als würden sie ein Übereinkommen erreichen, als eine Marimba erklang. Im Audio werden die Stimmen chaotisch, konfus und einzig und allein ist eine Art Schrei auszunehmen: »Saurer Pozol!«. Wahrscheinlich handelt es sich um eine Art von Alarm denn der »Situation Room« sowie der gesamte Ostflügel des Komplexes sind plötzlich menschenleer.

(Ende der Information die zeigt, dass das gesamte Budget, das für Spionagearbeiten veranschlagt wird in den Cyber-Müll geworfenes Geld ist).

- Sektion »Es gibt ein Trending Topic in Ihrer Zukunft«. Vorschläge für solidarische hashtags:

#wewantbackdieseitederezetaeleeneobwohlwirunsbereitseingeschriebenhaben
#dieseiteenlacezapatistaoderdiebitacoraderkommissionsextadeezlndarfnichtangegriffenwerden?incybersprachefuerdenkomplottdergeradeinmodeist

Ich bestätige es:
(Knurren und Schnauben).

 Quelle:  
  http://enlacezapatista.ezln.org.mx/2015/04/09/por-que-tan-serios-el-supgaleano/ 
 

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2018 forward
S M D M D F S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Die nächsten Termine

25.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Allerweltshaus e.V., Körnerstraße 77-79, 50823 Köln

Ort: Köln
Zeit: 18:00 Uhr
29.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
08.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), Zossener Str. 55-58 (Aufgang D), 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 18:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13 a, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
09.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Centro Sociale, Sternstr. 2, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
11.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
3001 Kino, Schanzenstraße 75, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
13.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Große Brunnenstr. 72 Hinterhaus, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
14.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
15.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13 a, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
19.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
3001 Kino, Schanzenstraße 75, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr