Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Mexiko-Tagung Verschwindenlassen vom 23.-25.10.2015

in der Ev. Akademie Bad Boll

Veranstaltungshinweis vom 23.06.2015

  Stuttgart, 23. Juni 2015

-Save the Date-

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchten wir sie herzlich zur Mexiko-Tagung der Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko einladen, die wir gemeinsam mit der Evangelischen Akademie Bad Boll zum Thema »Verschwindenlassen in Mexiko« veranstalten werden:

Freitag, 23. Oktober 2015 16:00 Uhr bis Sonntag, 25. Oktober 2015 12:30 Uhr

Evangelische Akademie Bad Boll

U.a. mit Rainer Huhle (UN-Ausschuss Verschwindenlassen), Marcela Turati (Journalistin), Carlos Martin Beristain, Professor und Mitglied der interdisziplinären internationalen Expertengruppe der Interamerikanischen Menschenrechtskommission zum Fall Ayotzinapa in Mexiko, Ana Lorena Delgadillo (Fundación para la Justicia, Mexiko), Vidulfo Rosales (Menschenrechtszentrum Tlachinollan, Guerrero, Mexiko) und Wolf Dieter Vogel, Journalist.

Gewaltsames Verschwindenlassen – Verbrechen mit System
Die politische Krise in Mexiko


Mexiko war über Jahrzehnte als wichtiger Bündnis- und Handelspartner von der internationalen Gemeinschaft hoch anerkannt, heute, im Jahr 2015, befindet es sich in einer tiefen politischen Krise. Die staatlichen Institutionen haben in den Augen vieler Bürgerinnen und Bürger jede Glaubwürdigkeit verloren. Ausgelöst durch das Verschwindenlassen von 43 indigenen Studenten im September 2014 wurde offenbar, was sich zuvor nur angedeutet hatte: Die tiefe Verstrickung aller institutionellen Ebenen mit der organisierten Kriminalität. Das Verschwindenlassen ist dabei eines der perfidesten Mittel der Repression durch den Staat und bezweckt die Durchsetzung der Interessen der sog. De Facto Mächte. Die Bevölkerung soll eingeschüchtert und zum Schweigen gebracht werden. Weit über 25.000 Menschen sind seit 2006 verschwunden. Die Tagung will der Frage nachgehen, welche Ausformungen das systematische Verschwindenlassen in Mexiko angenommen hat, ob und wie es bekämpft werden kann, wie der Einfluss des sozialen Kontexts zu bewerten ist und wie sich die deutsche Politik angesichts der fundamentalen politischen Krise in Mexiko positioniert.

Das Programm erscheint in Kürze.
Online-Anmeldung: www.ev-akademie-boll.de/programm
Tagungsnummer: 43 14 15
Weitere Informationen demnächst unter: www.mexiko-koordination.de

Mauricio Salazar

Evangelische Akademie Bad Boll und Carola Hausotter für die Deutsche Menschenrechtskoordination Mexiko


Deutsche Menschenrechtskoordination Mexiko /
Coordinación Alemana por los Derechos Humanos en México

Blumenstraße 19
70182 Stuttgart
Deutschland

Tel. +49-(0)711.57646879
E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt
www.mexiko-koordination.de
https://www.facebook.com/DeutscheNetzwerkMenschenrechtssituationMexiko

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back November 2018 forward
S M D M D F S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Die nächsten Termine

13.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

14.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

15.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

16.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben