Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Mehr als Zehntausend Vertriebene in Chiapas

Poonal vom 13.01.2004

  (Mexiko-Stadt, 6. Januar 2004, adital).- Zehn Jahre nach dem Aufstand der Zapatisten in Chiapas sehen sich immer noch Tausende Familien genötigt, ihre Häuser und Dörfer zu verlassen. Auf Grund von politischen und religiösen Differenzen und gewaltsamen Zusammenstößen mit paramilitärischen Gruppen in den Gemeinden suchen viele Familien in benachbarten Dörfern Zuflucht.

Insgesamt gebe es mindestens 10.231 Personen, die von ihrem ursprünglichen Heimatdorf vertrieben wurden; davon seien allein 60 Prozent in die autonome zapatistische Gemeinde Polhó geflüchtet, berichtet Juan Gonzalez Esponda, Kommissar für Gemeindekonflikte. Bei seinem Amtsantritt im Dezember 2000 habe es mehr als 14.000 Vertriebene in Chiapas gegeben. Inzwischen habe der Staat die Rückkehr und Umsiedlung von mindestens 3.900 Personen erreicht.

In den Einrichtungen des ehemaligen staatlichen Indígena-Instituts (Instituto Nacional Indigenista, INI) von San Cristóbal de Las Casas leben beispielsweise elf Familien, die aus der Kommune Chenalhó vertrieben wurden. Diese Familien werden nach wie vor von der Regierung und zivilen Organisationen vergessen. Sie sind vor der politischen Gewalt in Chenalhó geflüchtet, die ihren Höhepunkt vor sechs Jahren im Massaker von Acteal fand. Am 22. Dezember 1997 hatten Paramilitärs das kleine Bergdorf im Hochland von Chiapas gestürmt und auf grausame Weise 45 Menschen ermordet.

Die Hütten, in denen die Flüchtlinge leben, sind nach wie vor improvisiert. Aus Holz, Plastikplanen und Wellblech werden notdürftige Unterkünfte zusammengebaut, die permanent vom Einbruch bedroht sind. Eine Situation, die sie ständigen Gefahren und den niedrigen Temperaturen der Region aussetzt.

Die 60 Flüchtlinge, die nach wie vor im Gebäude der INI wohnen, haben alles in ihren Gemeinden zurückgelassen: Land, Besitz, Haus und Angehörige. Für eine gewisse Zeit wurde ihnen von der Regierung Lebensmittelhilfe garantiert und darüber hinaus die Unterstützung vom Roten Kreuz zugesagt. Mittlerweile hilft ihnen jedoch niemand mehr.


Quelle: poonal
c/o Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin
Tel. +49 - 30 - 789 913 61
Fax. +49 - 30 - 789 913 62
E-Mail: poonal AT npla PUNKT de
Web: https://www.npla.de/poonal

Spenden an uns als gemeinnütziges Projekt sind von der Steuer absetzbar. Auf Anfrage (finanzen AT npla PUNKT de) stellen wir gerne Bescheinigungen aus.

Bankverbindung: Nachrichtenpool Lateinamerika
Volksbank Berlin, BLZ 100 900 00 Kto.-Nr.: 7196704005
BIC BEVODEBB, IBAN: DE57 1009 0000 7196 7040 05

Poonal gehört zur Federación Latinoamericana de Periodistas FELAP

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2018 forward
S M D M D F S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Die nächsten Termine

20.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
w29, Waldemarstrasse 29, 10999 Berlin-Kreuzberg

Ort: Berlin
Zeit: 12−19 Uhr
25.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Allerweltshaus e.V., Körnerstraße 77-79, 50823 Köln

Ort: Köln
Zeit: 18:00 Uhr
29.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
08.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), Zossener Str. 55-58 (Aufgang D), 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 18:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13 a, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
09.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Centro Sociale, Sternstr. 2, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
11.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
3001 Kino, Schanzenstraße 75, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
13.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Große Brunnenstr. 72 Hinterhaus, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
14.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
15.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13 a, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr