Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Kommuniqué von CNI und EZLN

Kommunique vom 04.11.2016
übersetzt von lisa - colectivo malíntzin

  Gemeinsames Kommuniqué von CNI und EZLN – in Solidarität mit der
Indígena-Gemeinde Santa María Ostula, Michoacán


4. November 2016.

An die Nahua-Gemeinde Santa María Ostula, Michoacán.

An die Völker der Welt.

An die nationale und internationale Zivilgesellschaft.

An die Freien Medien.

Als Pueblos, Naciones und Tribus – die wir den Congreso Nacional Indígena (CNI) und den Ejército Zapatista de Liberación Nacional (EZLN) bilden – erklären wir unsere tiefste Ablehnung der Aktionen, die die schlechten Regierungen und kriminellen Banden Hand in Hand gegen die Nahua-Gemeinde Santa María Ostula, Bezirk Aquila, in Michoacán umsetzen. Es sind Aktionen, die versuchen, deren würdigen und historischen Kampf ein Ende zu machen.

Die Regierungen waren nicht nur Komplizen des Attentats gegen Cemeí Verdía, am 25. Mai 2015, sondern sie ließen auch die Schuldigen frei: den damaligen Bezirkspräsidenten von Aquila, Juan Hernández Ramírez, und José Antioco Calvillo. Sie sperrten Cemeí Verdía unter falschen Beschuldigungen ein. Sie ermordeten das Kind Hidelberto Reyes García.

Jetzt beabsichtigen die schlechten Regierungen, den Comandante Germán Ramírez festzunehmen, indem sie Delikte und Beschuldigungen gegenüber denjenigen fabrizieren, die kämpfen, Land und ihre Familien verteidigen. Währenddessen und zur gleichen Zeit gruppieren sich die Mitglieder des Drogen-Kartells der Caballeros Templarios, der „Tempelritter“ neu. Sie sind im Osten des Bezirks Aquila bereits reorganisiert und stark bewaffnet.

Das Verbrechen der Comuneros – der Gemeindemitglieder, der kommunitären und autodefensiven Polizei von Ostula und der Sierra Costa in Michoacán – bestand darin, Tod und Terror, die schlechte Regierungen und organisiertes Verbrechen als die einzige Option in der Region anboten, nicht akzeptiert zu haben. Im Gegenteil. Mit ihrem Widerstand und ihrer Rebellion hat uns Ostula nicht nur die Würde eines organisierten Pueblo demonstriert, sondern zeigt der Welt, es ist möglich, Frieden und Gerechtigkeit aufzubauen – inmitten der Zerstörung, in welche die Kapitalisten dieses Land hinein getaucht haben.

Wir zeigen diesen erneuten Angriff auf die Indígena-Gemeinde von Ostula öffentlich an; und wir machen dafür die schlechten Regierungen, Enrique Peña Nieto und Silvano Aureoles, verantwortlich. Sie sind die Komplizen der Anführer der Templarios, von El Tena, El Tuco, Chuy Playas und Federico González (Lico) – desjenigen, den die Gemeinde schon vielfach als den Verantwortlichen für die Ermordung von 34 Gemeindemitgliedern und 6 Verschwunden gemachten angezeigt hat. Wir machen sie verantwortlich für das Blutvergießen, das sie haben wollen, um ihre kapitalistischen Geschäfte vorantreiben zu können, anstatt die Templarios-Anführer zu suchen und zu verhaften, sie zu protegieren. Wir machen sie verantwortlich, weiterhin die Nicht-Bestrafung der militärischen Mörder des Kindes Hidelberto zu garantieren, um jeden Preis zu versuchen, die kommunalen Ländereien und Naturressourcen zu rauben – zu versuchen, die Hoffnung für dieses Land – die den Namen Santa María Ostula trägt – umzubringen.

Wir drücken unseren Respekt aus und unsere Solidarität mit den Mobilisierungen der Gemeinde Santa María Ostula. Wir sagen ihnen, dass im kollektiven Herzen des Congreso Nacional Indígena ein Licht funkelt, das sich durch die Würde von Ostula nährt. Wir rufen die Pueblos originarios, die Zivilgesellschaft Mexikos und der Welt, die Sexta nacional und internacional, die ehrlichen Medien, dazu auf, aufmerksam und solidarisch zu sein.

November 2016.

Für die vollständige Rekonstituierung unserer Pueblos.

Niemals mehr ein Mexiko ohne uns.

Congreso Nacional Indígena.

Ejército Zapatista de Liberación Nacional


 Anhang  
  formatiertes PDF


 Quelle:  
  http://enlacezapatista.ezln.org.mx/2016/11/04/comunicado-conjunto-del-cni-y-el-ezln-en-solidaridad-con-la-comunidad-indigena-de-santa-maria-ostula-michoacan/ 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back November 2017 forward
S M D M D F S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Die nächsten Termine

25.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Am Felde 2, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 15:00 Uhr
28.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Saal W3, Nernstweg 3, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben