Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Ayotzinapa: Interamerikanische Menschenrechtskommission (CIDH) widerspricht ...

 

... weiterhin in aller Schärfe der »historischen Wahrheit« der mexikanischen Regierung

Poonal vom 17.11.2016

  Eine Delegation der CIDH besucht die Hinterbliebenen der Verschwundenen von Ayotzinapa.
Eine Delegation der CIDH besucht die Hinterbliebenen der Verschwundenen von Ayotzinapa. Foto: Flickr/Daniel Cima (CC BY 2.0)


(Mexiko-Stadt, 17. November 2016, poonal).- James Cavallaro, Präsident der Interamerikanischen Menschenrechtskommission (CIDH) forderte am 10. November vor der mexikanischen Presse die Regierung auf, ihre Narration über die gewaltsam verschwundenen Studenten der Lehreruniversität von Ayotzinapa im Bundesstaat Guerrero zu ändern. Mehrfach betonte er, die vom ehemaligen mexikanischen Generalbundesstaatsanwalt Je?us Karam als »historische Wahrheit« vorgetragene angebliche Verbrennung der Studenten auf der Müllhalde von Cocula sei physisch unmöglich. Die Kommission werde die andauernden Untersuchungen auf der Grundlage der »soliden Arbeit« und der Empfehlungen der Unabhängigen Interdisziplinären Expert*innengruppe (GIEI) der CIDH begleiten.

Die fünfköpfige GIEI hatte ein Jahr lang umfangreiches Material über die in der Stadt Iguala von lokaler Polizei und Mitgliedern des organisierten Verbrechens in der Nacht vom 26. auf den 27. September 2014 durchgeführte Attacke auf die Studenten zusammengetragen und in zwei ausführlichen Berichten ausgewertet. Ihre Berichte widersprachen in wesentlichen Punkten den Regierungsschlussfolgerungen und warfen den Behörden unter anderem Ermittlungsmanipulationen sowie die Nichtverfolgung bestimmter Ermittlungslinien vor. Insbesondere nahm die GIEI die »historische Wahrheit« Karams detailliert auseinander.

Das Mandat der GIEI endete am 30. April dieses Jahres nachdem die mexikanische Regierung zuvor klar gemacht hatte, eine zweite Mandatsverlängerung komme für sie nicht in Frage. Nach schwierigen Verhandlungen einigten sich Regierung und CIDH auf einen Folgemechanismus, bei dem es um »Monitoring« und »Beratung« geht, wie die Empfehlungen der GIEI umgesetzt werden. Für die CIDH wird ihr Mexiko-Berichterstatter Enrique Gil Botero diesen Prozess koordinieren. Ein Erfolg ist fraglich. So versichert die mexikanische Generalbundesstaatsanwaltschaft, deren Spitze erst gerade wieder ausgetauscht wurde, sie habe die Empfehlungen der GIEI »zu 93 Prozent« erfüllt. Ein offizielles Abrücken von der »historischen Wahrheit« gibt es bis heute nicht. Auch die am 21. Oktober erfolgte Verhaftung von Felipe Flores, des seit dem Verbrechen flüchtigen ehemaligen Polizeichefs von Iguala, hat bisher keine Klärung des Schicksals der 43 Studenten erbracht. Zumindest sind etwaige neue Informationen nicht an die Öffentlichkeit gelangt.

cc by-sa Ayotzinapa: CIDH widerspricht weiterhin der »historischen Wahrheit« der mexikanischen Regierung von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.


Quelle: poonal
c/o Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin
Tel. +49 - 30 - 789 913 61
Fax. +49 - 30 - 789 913 62
E-Mail: poonal AT npla PUNKT de
Web: https://www.npla.de/poonal

Spenden an uns als gemeinnütziges Projekt sind von der Steuer absetzbar. Auf Anfrage (finanzen AT npla PUNKT de) stellen wir gerne Bescheinigungen aus.

Bankverbindung: Nachrichtenpool Lateinamerika
Volksbank Berlin, BLZ 100 900 00 Kto.-Nr.: 7196704005
BIC BEVODEBB, IBAN: DE57 1009 0000 7196 7040 05

Poonal gehört zur Federación Latinoamericana de Periodistas FELAP

 Quelle:  
  https://www.npla.de/poonal/ayotzinapa-cidh-widerspricht-weiterhin-der-historischen-wahrheit-der-mexikanischen-regierung/ 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back November 2017 forward
S M D M D F S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Die nächsten Termine

22.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Peter-Weiss-Haus, Doberaner Str. 21, 18057 Rostock

Ort: Rostock
Zeit: 19:00 - 21:00 Uhr
23.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Werkstatt 3, Nernstweg 3, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
25.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Am Felde 2, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 15:00 Uhr
28.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Saal W3, Nernstweg 3, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben