Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Podiumsdiskussion in Berlin am 3.5.2017: Pressefreiheit in Mexiko ...

 

... und Praesentation des Bildbands »Fotos fuer die Pressefreiheit 2017«

Reporter ohne Grenzen vom 22.04.2017

  Podiumsdiskussion: Pressefreiheit in Mexiko und Praesentation des Bildbands »Fotos fuer die Pressefreiheit 2017«

am Mittwoch, 3. Mai 2017, um 20:30 Uhr
im Studio D des Maxim Gorki Theater · Am Festungsgraben 2, 10117 Berlin

Lageplan − Übersicht
Lageplan − Detail


Bildband »Fotos für die Pressefreiheit 2017«Bildband »Fotos für die Pressefreiheit 2017«
Am 3. Mai, dem Internationalen Tag der Pressefreiheit, stellt Reporter ohne Grenzen mit einer Diskussionsveranstaltung im Berliner Maxim Gorki Theater den neuen Bildband »Fotos für die Pressefreiheit 2017« vor (http://t1p.de/1il3). Mexiko ist für Journalisten das gefährlichste Land in Lateinamerika. Immer wieder werden Reporter kaltblütig ermordet oder verschwinden spurlos. Dennoch berichten sie weiter mutig über Drogenhandel, Korruption und die Verflechtung von Politik und organisiertem Verbrechen.

Über die Arbeit des Fotoreporters Emmanuel Guillen Lozano berichtet ROG im Bildband »Fotos für die Pressefreiheit 2017«. Mit dem preisgekrönten Journalisten Wolf-Dieter Vogel, der zu illegalen Waffenexporten nach Mexiko recherchierte, diskutiert Lozano über die schwierige Arbeit von Journalisten und Fotografen in seiner Heimat, über kriminelle Banden und korrupte Polizisten, Straflosigkeit und Selbstzensur.

PODIUMSGÄSTE:
Emmanuel Guillen Lozano (Fotograf aus Mexiko)
Wolf-Dieter Vogel (Journalist)
Gemma Pörzgen (ROG-Vorstandsmitglied)

Moderation: Ebru Tasdemir (Journalistin)

EMMANUEL GUILLEN LOZANO wurde 1992 am Rande von Mexiko-Stadt geboren. Als er zehn Jahre alt war, zog er mit seinen Eltern nach Pachuca im Bundesstaat Hidalgo. Er studierte Kommunikationswissenschaften in Mexiko-Stadt. Seither arbeitet er als freischaffender Fotograf für die New York Times, das Reportage-Portal Vice und die Nachrichtenagentur AP.

Im Buch »Fotos für die Pressefreiheit 2017« stellt ROG sein Langzeitprojekt über die Suche der Angehörigen nach 43 verschleppten Studenten vor.

WOLF-DIETER VOGEL, geboren 1959, arbeitete von 2001 bis 2008 als freier Journalist in Mexiko-Stadt unter anderem für deutschsprachige Zeitungen, die ARD und das mexikanische Radio UNAM. 2015 recherchierte er zu illegalen Waffenexporten nach Mexiko und war an der mit dem Grimme-Preis ausgezeichneten ARD-Produktion »Tödliche Exporte« beteiligt. Als Mitherausgeber und Autor veröffentlichte er das Buch »TerrorZones«. Ab Mitte Mai arbeitet er wieder in Mexiko und berichtet aus der Region.

GEMMA PÖRZGEN, geboren 1962, studierte in München Politikwissenschaft, Slawistik und Osteuropäische Geschichte. Nach einem Volontariat bei der Frankfurter Rundschau war sie dort als Nachrichtenredakteurin tätig. Von 2001 bis 2004 berichtete Pörzgen als Südosteuropa-Korrespondentin aus Belgrad, danach aus Israel und den Palästinensergebieten. Heute arbeitet sie als freie Journalistin, Moderatorin und Medienberaterin in Berlin. Pörzgen ist Vorstandsmitglied der deutschen Sektion von Reporter ohne Grenzen.

Die Veranstaltung findet auf Deutsch und Spanisch (mit Übersetzung ins Deutsche) statt. Zur Deckung der Unkosten wird ein Eintritt von 5 Euro erhoben.

Zur Kartenbestellung:
http://gorki.de/de/reporter-ohne-grenzen-pressefreiheit-in-mexiko

Weitere Informationen zum Buch »Fotos für die Pressefreiheit 2017« finden Sie unter:
https://www.reporter-ohne-grenzen.de/themen/fotobuecher/fotobuch2017/

Rezensionsexemplare können Sie unter E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt bestellen. Bitte geben Sie an, für welches Medium eine Rezension/Bildstrecke geplant ist.


Pressekontakt:
Reporter ohne Grenzen
Ulrike Gruska / Christoph Dreyer / Anne Renzenbrink
E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt
www.reporter-ohne-grenzen.de/presse
T: +49 (0)30 609 895 33-55
F: +49 (0)30 202 15 10-29

Hinweis: chiapas.eu garantiert nicht für die Richtigkeit der Karten.

 Quelle:  
  https://www.reporter-ohne-grenzen.de/themen/fotobuecher/fotobuch2017/ 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2017 forward
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Die nächsten Termine

09.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

11.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

12.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

18.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Linkes Zentrum »Hinterhof«, Corneliusstr. 108, Düsseldorf

Zeit: 21:00 Uhr
07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben