Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Mai-ila zum Thema »Fußball & Co.«

ILA vom 26.05.2017

  Mai-ila zum Thema »Fußball & Co.«Liebe Freund*innen, Kolleg*innen und Lateinamerika-Interessierte,

heute wird die ila 405 ausgeliefert. Schwerpunkt der Mai-Ausgabe ist »Fußball & Co. - Sport in Lateinamerika«. Vor fast genau 27 Jahren, im Juni 1990, veröffentlichte die ila erstmals einen Schwerpunkt zum Thema Fußball. Zu diesen Zeiten war der hierzulande beliebteste Ballsport bei vielen Linken noch verpönt und Fußball-Fans galten als unpolitisch oder sogar reaktionär. In den Jahren danach erschien eine Vielzahl guter und kritischer linker Publikationen über Fußball. Und es hat sich einiges getan in den Fankulturen. In vielen Aufständen der letzten Jahre haben Ultras eine tragende Rolle gespielt, sei es in Ägypten und anderen Revolten des sogenannten Arabischen Frühlings oder bei den Protesten gegen die Zerstörung des Gezi-Parks in Istanbul 2013, wo die ansonsten heftig verfeindeten Fangruppen der drei großen Clubs der Stadt gemeinsam die Polizeikräfte zurückschlugen. Nach dem Aufstand in Argentinien 2001 erzählten Jugendliche von H.I.J.O.S., der Organisation der Kinder der Verschwundenen, dass dies ein Moment war, in dem kollektiv die Angst überwunden wurde, dass sie aber durch ihren Fußballaktivismus schon vorher eine Menge Erfahrung mit Straßenkämpfen hatten. In Deutschland haben Ultra-Gruppen von Bayern München und dem 1. FC Nürnberg in den letzten Jahren die von den Vereinsführungen verdrängte Arisierung der Clubs und die Entfernung jüdischer Mitglieder nach 1933 aufgearbeitet und dafür gesorgt, dass heute an den von den Nazis aus dem Amt gedrängten Bayern-Präsident Kurt Landauer und den Nürnberger Trainer Jenö Konrad erinnert wird. Dass Fußball mehr sein kann als ein Spiel, zeigen auch weniger spektakuläre Beispiele aus der Mai-ila, etwa die Nutzung des »unverdächtigen« Fußballs für Treffen zur Vorbereitung gemeinsamer Aktionen in argentinischen Betrieben oder auf dem Höhepunkt der Repression in El Salvador, um Leute für den Kampf in der Illegalität fit zu machen. Oder die Ansätze von Jugendlichen in Bolivien und Feministinnen in Argentinien, sich konsequent der männlich-patriarchalen Logik von Sieg und Niederlage zu verweigern und Fußball als kollektive Aktion zu betrachten, die vor allem der Stärkung gemeinschaftlichen Handelns dienen soll.

Fußball ist zwar in den meisten Ländern Lateinamerikas der populärste Sport (außer in Cuba, Nicaragua, Panama, Venezuela, Puerto Rico und der Dominikanischen Republik wo béisbol mehr Fans hat). Aber Sport in Lateinamerika besteht längst nicht nur aus Fußball. Bei unsere Recherchen sind wir auf sportliche Aktivitäten gestoßen, die nur wenige Menschen betreiben, dies aber mit großem Engagement. Gleichzeitig erzählt die Innen- und Außenwahrnehmung dieser Sportarten und AthletInnen viel über die Gesellschaften, in denen sie praktiziert werden.

Der Schwerpunkt »Fußball & Co. - Sport in Lateinamerika« der ila 405 hat einen Umfang von 32 Seiten (das gesamte Heft 60 Seiten) und kann zum Preis von 6,00 Euro bei der ila (Heerstraße 205, 53111 Bonn, Tel 0228-658613, E-Mail E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt oder über die website www.ila-web.de bestellt werden. Auf der website finden sich wie immer das Inhaltsverzeichnis der Ausgabe und als Leseproben einige Artikel aus der Printausgabe.

 Quelle:  
  https://www.ila-web.de/ausgaben/405 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Die nächsten Termine

21.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Cafe Größenwahn, Kinzingstr. 9, Friedrichshain

Ort: Berlin
Zeit: 18:30 Uhr