Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Protestmail-Aktion wegen massiver Repression in Chiapas

Urgent Action (UA) vom 30.09.2007 UA drucken
Gruppe B.A.S.T.A. E-Mail
 

  Hallo allerseits,

wir rufen Euch eindringlich dazu auf, an der folgenden Protestmail-Aktion teilzunehmen.

Die Nachrichten der letzten Wochen und Monate sind erschütternd, wir erleben zur Zeit eine neue Welle der Repression gegen die zapatistischen Gemeinden. Die Situation ist ernst.

Bitte unterzeichnet und verschickt den Brief bald!

Verbreitet die Aktion bitte auch an potentielle InteressentInnen!

Mit solidarischen Grüßen,
Gruppe B.A.S.T.A.

Hintergrundartikel zur aktuellen Repression z.B. http://www.chiapas.eu/news.php?id=3161

Gruppe B.A.S.T.A.
Dahlweg 64
48153 Münster
Alemania

gruppeBASTA AT gmx PUNKT de
http://www.gruppe-basta.de

Für die fleißigen unter Euch: Bitte die Eilaktion auch per Post oder Fax versenden.

Post- und Faxadressen:

Mexikanische Botschaft in Deutschland
Klingelhöferstr. 3
10785 Berlin
TEL: 030 269 323 0
FAX: 030 269 323 700

Generalkonsulat der Vereinigten Mexikanischen Staaten
Taunusanlage 21
60325 Frankfurt a.M.
Tel. 069 2 99 87 50
Fax 0 69-29 98 75 75

Die Unterschriftenaktion ist bereits abgelaufen und kann nicht mehr online ausgefüllt werden. Sie wird hier nur noch textlich dokumentiert. UAs verfallen automatisch nach 6 Wochen, manchmal gibt es aber auch ein individuell definiertes Ende der UA.

Protestbrief

Al gobierno de México
Al gobierno de Chiapas
A la sociedad civil nacional e internacional

Tomando en cuenta el nuevo reporte del Centro de Análisis Político e Investigaciones Sociales y Económicas (CAPISE) de San Cristóbal de las Casas, Chiapas, y las denuncias de otras organizaciones independientes y de las autoridades zapatistas,

exigimos lo siguiente:

1.) Cese inmediato a todo tipo de agresiones contra los pueblos zapatistas.

2.) Retiro inmediato de los campamentos militares permanentes en el territorio indígena de Chiapas.

3.) Libertad inmediata de los presos políticos.

4.) Se cancele definitivamente cualquier nuevo intento de desalojo forzoso dentro del territorio indígena de Chiapas.

5.) Se abra una investigación inmediata sobre autoridades de la Procuraduría Agraria y sobre la Secretaría de la Reforma Agraria que deslinde y especifique responsabilidades en materia de abusos de autoridad y corrupción de funcionarios públicos.

6.) Se abra una investigación que especifique responsabilidades sobre la actuación del Ejército Federal mexicano en su vinculación con grupos paramilitares en el territorio indígena de Chiapas.

7.) Alto inmediato a la guerra de contrainsurgencia desarrollada contra pueblos indígenas zapatistas.

8.) El gobierno mexicano y el gobierno chiapaneco deben respetar y garantizar los derechos humanos y los derechos indígenas según la convención 169 de la OIT.

Atentamente

(NAME, ORT, LAND, ggf. Adresse)

übersetzung

Betreff: Sofortiger Stopp jedweder Angriffe auf zapatistische Gemeinden!

An die Regierung von Mexiko
An die Regierung von Chiapas
An die Zivilgesellschaft

"In einer wilden Offensive, die seit mindestens 9 Jahren ohnegleichen ist − als unter der Regierung von Roberto Albores Guillen und Ernesto Zedillo Ponce de León, die Auflösung der zapatistischen autonomen Bezirke angeordnet wurde -, erleiden die zapatistischen Gemeinden einen brutalen Angriff der mexikanischen Regierung, durch deren landwirtschaftliche Institutionen, die Instanzen der "Öffentlichen Sicherheit", die mexikanische Bundesarmee sowie durch die Bildung paramilitärischer Gruppen betrieben wird. Die Eskalation der Drohungen und Absichten von Räumungen und gewaltsamen Vertreibungen, hat sich auf alarmierende Weise verschärft" (Pressebulletin CAPISE 25.9.2007).

Bezugnehmend auf die Recherchen des Zentrums für Politische Analyse und Soziale und Wirtschaftliche Forschungen A.C. (CAPISE), die Verlautbarungen weiterer unabhängiger Organisationen und der zapatistischen Beauftragten fordern wir:

1. Die sofortige Einstellung jeder Art von Aggressionen gegen die zapatistischen Dörfer.

2. Den sofortigen Rückzug der ständigen Militärlager im indigenen Gebiet von Chiapas.

3. Die sofortige Freilassung der politischen Gefangenen.

4. Die definitive Annullierung aller neuen beabsichtigten gewaltsamen Räumungen im indigenen Gebiet von Chiapas.

5. Die sofortige Eröffnung einer Untersuchung der Behörden der Landwirtschaftlichen Staatsanwaltschaft und der Landwirtschaftlichen Reformbehörde, um die Verantwortlichkeiten hinsichtlich der Amtsmissbräuche und Korruption von Staatsbeamten zu klären und zu spezifizieren.

6. Die sofortige Eröffnung einer Untersuchung über die Verantwortlichkeiten hinsichtlich des Vorgehens der mexikanischen Bundesarmee bzgl. seiner Verbindungen zu paramilitärischen Gruppen im indigenen Gebiet von Chiapas zu spezifizieren.

7. Die sofortige Einstellung des Aufstandsbekämpfungskrieges gegen die indigenen zapatistischen Gemeinden.

8. Die mexikanische und die chiapanekische Regierung müssen die Menschenrechte und die indigenen Rechte nach der Konvention 169 der Internationalen Arbeitsorganisation ILO respektieren und garantieren.

Mit freundlichen Grüßen

(NAME, ORT, LAND, ggf. Adresse)

 Quelle:  
  http://www.chiapas.eu/nolink.php 
 

 Twitter  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker  
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back November 2018 forward
S M D M D F S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Die nächsten Termine

19.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
3001 Kino, Schanzenstraße 75, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
13.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

14.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

15.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

16.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben