Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98
Vertreibung und vermisste Personen in der zapat. Unterstützungsbasis Comandante Abel
 FrayBa Eilaktion
Urgent Action (UA) vom 19.09.2012

  San Cristóbal de Las Casas, Chiapas, México
16 September 2012

Eilaktion: Vertreibung und vermisste Personen in der zapatistischen Unterstützungsbasis Comandante Abel

Hilfs- und Solidaritätskarawane fuer die zapatistischen Unterstützungsbasen der angegriffenen Gemeinde

Das Menschenrechtszentrum Fray Bartolomé de Las Casas (Frayba) wurde informiert, dass zapatistische Unterstützungsbasen der Gemeinde Comandante Abel (autonomer zapatistischer Bezirk »La Dignidad« (dt.: Die Würde), offizieller Landkreis Sabanilla, nördliche Zone von Chiapas) von der paramilitärischen Organisation »Desarrollo, Paz y Justicia« (dt.: Entwicklung, Frieden und Gerechtigkeit) mit Schusswaffen überfallen wurden, so öffentliche Informationen des Rates der Guten Regierung »Neues Samenkorn, das fruchten wird«.

Am 6. September 2012, gegen 7:00 Uhr, raubten 55 vermummte und mit Schusswaffen bewaffnete Personen in militärtypischen Uniformen Land von den zapatistischen Unterstützungsbasen.

Am 8. September 2012 wurden 70 zapatistische Familien durch die konstanten Belästigungen und die akute Lebensbedrohung vertrieben und suchten in den umliegenden Bergen Schutz. Sie befinden sich in prekären gesundheitlichen Bedingungen mit schlechter Lebensmittelversorgung. Die Vertriebenen befinden sich – nach Informationen, die das Menschenrechtszentrum FrayBa erhalten hat – an einem sicheren Ort. Desweiteren ist die Zahl der Vermissten auf 14 Personen angestiegen; unter ihnen zwei Kinder.

Es bleibt zu erwähnen, dass die Aggressor_innen den zapatistischen Unterstützungsbasen bereits seit einem Jahr mit der Vertreibung drohen; FrayBa machte auf diese Situation in der 53. Eilaktion vom 14. September 2011 aufmerksam.

Die Regierung von Chiapas verpflichtete sich am 23. Oktober 2011, den zapatistischen Unterstützungsbasen das Recht auf ihr Land zu garantieren, und das Leben, die Unversehrtheit und Sicherheit der Personen, die heute vertrieben wurden und verschwunden sind, zu beschützen.

Aufgrund des Risikos, in dem sich die zapatistischen Unterstützungsbasen befinden, wird vom 18. bis zum 20. September 2012 eine Hilfs- und Solidaritätskarawane von verschiedenen zivilen Organisationen stattfinden, welche zum Ziel hat die Umstände vor Ort zu dokumentieren. Aufgrund der oben aufgeführten Tatsachen fordert das Menschenrechtszentrum dringend:??

  • Das Leben, die Unversehrtheit und die Sicherheit der zapatistischen Unterstützungsbasen der Gemeinde Comandante Abel und des autonomen zapatistischen Bezirkes “Die Würde” zu schützen.
  • Das Leben, die Unversehrtheit und die Sicherheit der 14 bis jetzt verschwundenen Personen zu schützen und deren Verbleib aufzuklären.
  • Das Leben, die Unversehrtheit und die Sicherheit der Mitglieder der Karawane zu schützen, die in die Gemeinde Comandante Abel reisen wird.

Aufgrund des Erwähnten rufen wir die Gesellschaft, solidarische Personen, Menschenrechtsverteidiger_innen, alternative Medien, Kollektive, nationale- und internationale Organisationen auf, ihre Apelle an den mexikanischen Staat zu schicken, damit dieser seine Verpflichtungen einhält, die Menschenrechte zu respektieren, zu schützen und zu garantieren, wie es von ihm in den internationalen Abkommen unterschrieben und ratifiziert wurde.

Die Unterschriftenaktion ist bereits abgelaufen und kann nicht mehr online ausgefüllt werden. Sie wird hier nur noch textlich dokumentiert. UAs verfallen automatisch nach 6 Wochen, manchmal gibt es aber auch ein individuell definiertes Ende der UA.

Protestbrief (korrekte Anrede wird automatisch hinzugefügt)

Estimados SRes:
 
Pedimos hacaer vigentes los derechos humanos de la comunidad Comandante abel recientemente agredida y desplazada forzosamente:
 
Tenemos conocimiento que Bases de Apoyo del Ejército Zapatista de Liberación Nacional (BAEZLN) de la comunidad Comandante Abel del Municipio Autónomo Rebelde Zapatista, La Dignidad, municipio oficial de Sabanilla, en la zona Norte de Chiapas, fueron agredidas con armas de fuego, por la organización paramilitar Desarrollo Paz y Justicia.
El 6 de septiembre de 2012, un grupo de 55 personas, quienes iban con armas de fuego, encapuchadas y con uniforme de tipo militar, despojaron con disparos, tierras perteneciente a las BAEZLN. El día 8 de septiembre de 2012, ante el constante hostigamiento y el inminente riesgo a su vida, 70 familias BAEZLN se desplazaron forzosamente, y se refugiaron en las montañas aledañas, logrando en su mayoría escapar del terror. Sin embargo, en el momento de recibir la información quedaron 14 personas desaparecidas, que habían sufrido este desplazamiento forzoso. Sabemos también que Organizaciones de la sociedad civil íban a organizar una caravana de solidaridad los días 18, 19 y 20 de septiembre, para conocer más detalles de la situación.

La fuerte agresión mencionada se da a pesar de que desde hace un año aproximadamente, el 23 de octubre de 2011, el gobierno de Chiapas se comprometió a garantizar el derecho a las tierras de las BAEZLN y a proteger la vida, integridad y seguridad personal de las personas hoy desplazadas y desaparecidas.

Exigimos con todo respeto, 
- Se proteja la vida, integridad y seguridad personal de las Bases de Apoyo del Ejército Zapatista de Liberación Nacional de la Comunidad Comandante Abel y del MunicipioAutónomo Rebelde Zapatista, La Dignidad y de la caravana de la sociedad civil que se emplaza a este sitio.
- Se proteja la vida, integridad y seguridad personal y se de con el paradero de las 14 personas que hasta el momento se encuentran desaparecidas.
- Se investigue los hechos criminales del despojo de tierras y del desplazamiento forzoso de la comunidad
Comandante Abel, llevando ante la justicia a los responsables de la agresión y disolviendo la organización paramilitar Paz Y Justicia a la cual pertenecen.
- Se facilite de inmediato el retorno de los desplazados a su comunidad garantizandoles en los hechos el uso de sus tierras.

Atentamente

 Zum Auflisten der Anzahl der bisherigen Unterzeichner hier klicken!

Bisher haben 58 Person(en) diese Eilaktion unterzeichnet.

übersetzung

Es liegt leider keine deutsche Übersetzung der Protestnachricht vor.

 Quelle:  
  http://www.frayba.org.mx/archivo/acciones_urgentes/120915_au_2_abel.pdf 
 

 Twitter  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker  
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Mai 2018 forward
S M D M D F S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Die nächsten Termine

27.05.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

29.05.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
European Center for Constitutional and Human Rights  (ECCHR) , Zossener Straße 55-58, Aufgang D, 5. Stock, 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr
21.06.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

22.06.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

23.06.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

24.06.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben