Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98
ua von ai: Morddrohungen gegen TADECO-Mitarbeiter
amnesty international vom 21.01.2010

  Mexiko
UA-019/2010
Index: AMR 41/010/2010
21. Januar 2010

Die TADECO-MitarbeiterInnen:
Frau ISABEL ROSALES
Frau MIRIAM ALTAMIRANO
Herr JAVIER MONROY
alle übrigen MitarbeiterInnen von TADECO

Die MitarbeiterInnen der Menschenrechtsorganisation TADECO in Chilpancingo, der Hauptstadt des Bundesstaates Guerrero im Süden Mexikos, haben Morddrohungen erhalten und werden verfolgt. Die mexikanischen Behörden haben den AktivistInnen noch keinerlei Schutz bereitgestellt. Am 19. Dezember 2009 wurde einer der MitarbeiterInnen der Menschenrechtsorganisation für die Entwicklung in ländlichen Gemeinschaften TADECO (Taller de Desarrollo Comunitario) das Mobiltelefon gestohlen. Am 25. Dezember erhielt die Mitarbeiterin Isabel Rosales eine Textnachricht auf ihrem Handy. Sie lautete: »Nehmen Sie sich in Acht, wir beobachten Sie genau«. (Cuidense, las tenemos bien vigiladas). Am 27. Dezember erhielt sie eine weitere SMS, in der stand: »Ich kenne jeden deiner Schritte, du Schlampe, bald wirst auch du Teil der Wandmalerei »die Verschwundenen« sein. Mit freundlichen Grüßen, die Familie« (Olles hija de puta lla se tus pasos, un dia de estos bas a formar parte del mural de desaparaecidos ok. Att. la familia ok [sic]).

Am 27. Dezember erhielt eine weitere Mitarbeiterin von TADECO, Miriam Altamirano, im Büro eine SMS: »Es wäre ein Leichtes, die mit den schwarzen Hosen und dem kaffeefarbenen Pullover mitzunehmen. Das würde dir doch nichts ausmachen, oder? (Q facil seria yevarnos a la de pantalón negro y sueter café. Te importaria? [sic]). Die Nachricht bezog sich auf die Kleidung von Isabel Rosales, die auf einer Straße in der Nähe des Büros entlanglief. Am selben Tag erhielt der Mitarbeiter Javier Monroy die folgende SMS: »Wir werden dem Menschen etwas antun, bei dem es dir am meisten ausmacht« (Te vamos a dar en la persona que mas te podria doler […]). Die Nachrichten kamen von dem gestohlenen Handy. Seit Anfang Januar 2010 bemerken MitarbeiterInnen von TADECO, dass Männer ihr Büro beobachten und ihnen in Fahrzeugen folgen. TADECO hat die Behörden über die Drohungen informiert, Schutzmaßnahmen sind bislang jedoch nicht ergriffen worden. TADECO bietet ländlichen Gemeinschaften im Zentrum des Bundesstaates Guerrero Trainings in sozialer und wirtschaftlicher Entwicklung an. In den vergangenen Jahren hat die Organisation zusätzlich zu Entführungs- und Todesfällen im Bundesstaat gearbeitet. Dabei hat sie sowohl Fälle untersucht, bei denen die Verantwortlichen gewöhnliche Kriminelle waren, als auch Fälle, bei denen die Behörden verantwortlich gewesen sein sollen. Darüber hinaus unterstützte TADECO die Gründung einer Organisation von Angehörigen und FreundInnen von Entführten, Verschwundenen und Getöteten namens »Comité de Familiares y Amigos de Secuestrados, Desaparecido y Asesinados«.

Hintergrundinformationen

MenschenrechtlerInnen in Mexiko müssen Drohungen, Angriffe, politisch motivierte Anklagen und Inhaftierung fürchten, wenn sie Proteste organisieren, für die Achtung der Menschenrechte eintreten oder sich gegen die Verbrechen krimineller Banden zur Wehr setzen.

Die Regierung hat der Forderung der Interamerikanischen Kommission für Menschenrechte zugestimmt, Schutzmaßnahmen für mehrere MenschenrechtlerInnen zu ergreifen, aber einige von ihnen berichten, sie hätten keinen ausreichenden Schutz erhalten. Zu gründlichen Untersuchungen der Menschenrechtsverletzungen gegen die MenschenrechtlerInnen ist es noch nicht gekommen, die TäterInnen genießen in diesen Fällen im Allgemeinen Straffreiheit und somit besteht die Gefahr neuer Angriffe.

Die Unterschriftenaktion ist bereits abgelaufen und kann nicht mehr online ausgefüllt werden. Sie wird hier nur noch textlich dokumentiert. UAs verfallen automatisch nach 6 Wochen, manchmal gibt es aber auch ein individuell definiertes Ende der UA.

Protestbrief (korrekte Anrede wird automatisch hinzugefügt)

Permítame que me dirija a Vd. para transmitirle mi preocupación por la seguridad de los miembros de TADECO.

Pido a las autoridades que proporcionen medidas de protección inmediatas y efectivas para todos los miembros de TADECO, de acuerdo con los deseos de los propios afectados, para que puedan llevar a cabo su trabajo sin temor.

Además les ruego que lleven a cabo una investigación inmediata, exhaustiva e imparcial sobre las amenazas y la vigilancia contra los miembros de TADECO, hagan públicos sus resultados y lleven a los responsables ante la justicia.

Con mi mayor consideración

 Zum Auflisten der bisherigen Unterzeichner hier klicken!

Bisher haben 54 Person(en) diese Eilaktion unterzeichnet.
Folgende Unterzeichner erlaubten, dass Ihr Namen (usw.) hier erscheint:

Vorname Name Organisation Ort Land 
Karsten Donat  Bremen Deutschland 
Jascha Goltermann Undergrounds.Biz Bremen Germany 
Edo Schmidt  Münster Alemania 
D. Siemers  Münster Alemania 
Anne Bernhardt  Potsdam Alemania 
Wolfgang Fischer  Vendersheim Deutschland 
David Krol CAREA e.V. Berlin Jena Alemania 
Erica  Hennequin diputada estatal Jura Jura Suiza 
Janika Herz  Mainz Deutschland 
Tümmler Andreas  Düsseldorf Alemania 
Josephin Tischner SJD - Die Falken Berlin Alemania 
Tobias Linnemann  Minden Alemania 
Fabian Flues  Bayreuth Alemania 
andresas henrichs  koblenz alemania 
Jörg Zimmermann  Beetzendorf/OT Poppau Deutschland 
Penelope Karachristos  Solingen Deutschland 
Anna Blanke CAREA e.V. Berlin Alemania 
Hanna Schirovsky  Ulm Deutschland 
  Solidaridad Directa con Chiapas Zürich Schweiz/Suiza 
Tim Ackermann  Münster Deutschland 
Brigitte  Kathan  6800 Feldkirch Austria 
Gilberto Rescher  Bielefeld Deutschland 
Stefan Pucke  Münster Deutschland 
Paula Herwig  Leipzig Alemania 
Susanne Bachmann  Bern Schweiz 
Tanja Pfammatter  8755 Ennenda Schweiz 
Urs Sekinger SOLIFONDS Zürich Suiza 
Rolf Geiser  5000 Aarau Schweiz 
Walter Bosch  Stuttgart Germany 
  AtencoResiste Berlin Allemagne 
Peter Graber 6285 Hitzkirch Schweiz 
Christine  Keller  Adetswil Suiza 
Anne Stahn  Berlin Deutschland 
Lucia  Werbick animo e.V. Münster Alemania 
Esther Meier  Emmen Nederland 
Ute Swoboda  01983 Großräschen Deutschland 
izabela zarebska  berlin deutschland 
David Ludiwg  2230 Gänserndorf Österreich 
Peter Clausing  Potsdam Alemania 
Petra Namyslo  10439 Berlin Deutschland 
Johannes Schwaebl  Eichstaett Alemania 
Gruppe B.A.S.T.A.  Muenster Alemania 
Malte Täubrich  Schleswig Deutschland 
Gregor Theißen  64297 Darmstadt Bundesrepublick Deutschland 

übersetzung

Keine wörtliche Übersetzung. Die Anrede wird automatisch personalisiert hinzugefügt.

ich richte mich an Sie, um Ihnen meine Besorgnis um die Sicherheit von Frau ISABEL ROSALES, Frau MIRIAM ALTAMIRANO, Herrn JAVIER MONROY und allen übrigen MitarbeiterInnen von TADECO in Chilpancingo in Guerrero zu übermitteln.

Ich fordere die Behörden auf, dass in Absprache mit TADECO unverzüglich angemessene Maßnahmen zum Schutz aller MitarbeiterInnen eingeleitet werden, damit sie ihrer Tätigkeit wieder ohne Angst um ihre Sicherheit nachgehen können.

Bitte sorgen Sie dafür, umgehend eine vollständige und unparteiische Untersuchung der Drohungen gegen TADECO-MitarbeiterInnen und ihrer Überwachung durchzuführen, die Ergebnisse zu veröffentlichen und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.

Hochachtungsvoll,

 Quelle:  
  http://www.amnesty.de/urgent-action/ua-019-2010/morddrohungen 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker  
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back August 2017 forward
S M D M D F S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Die nächsten Termine

21.09.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Bismarckstr. 101, 5. Etage bei SEKIS, Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr