Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98
Urgent Action: Weitere Tötungen - Mitgliedern der Familie Reyes
amnesty international vom 25.02.2011
übersetzung Katja (B.A.S.T.A.)

  Mexiko
UA-001/2010-3
Index: AMR 41/008/201125.
Februar 2011

Bereits 2010 erschossen:
JOSEFINA REYES, Menschenrechtsverteidigerin

Tot aufgefunden:
Frau MALENA REYES, Schwester von Josefina Reyes
Herr ELÍAS REYES, Bruder von Josefina Reyes
Frau LUISA ORNELAS, Ehefrau von Elías Reyes

In Gefahr:
SARA SALAZAR, Mutter von Josefina Reyes
sowie die Tochter von Josefina Reyes

Malena Reyes, Elías Reyes und Luisa Ornelas sind in Guadalupe Distrito Bravos im Norden Mexikos getötet aufgefunden worden. Sie waren am 7. Februar 2011 ganz in der Nähe entführt worden. Amnesty International ist in großer Sorge um die Sicherheit der Familie der Getöteten.

Am 25. Februar wurden die leblosen Körper von Malena Reyes, Elías Reyes und seiner Ehefrau Luisa Ornelas an einer Tankstelle der im Bundesstaat Chihuahua gelegenen Gemeinde Guadalupe Distrito Bravos in Valle de Juárez im Osten von Ciudad Juárez gefunden. Alle drei waren am 7. Februar entführt worden, als sie gemeinsam mit Sara Salazar − der Mutter von Malena und Elías Reyes − und der jungen Tochter der getöteten Menschenrechtsverteidigerin Josefina Reyes in einem Lastwagen unterwegs waren. Sie wurden von Männern mit vorgehaltener Waffe zum Anhalten gezwungen. Daraufhin zerrten die Männer Sara Salazar und das Mädchen aus dem Fahrzeug heraus, ließen die beiden am Straßenrand zurück und fuhren mit Malena Reyes, Elías Reyes und Luisa Ornelas davon.

Elías und Malena Reyes sind Geschwister von Josefina Reyes, die am 3. Januar 2010 von unbekannten Männern erschossen wurde. Josefina Reyes hatte sich seit 2008 maßgeblich an Protestaktionen gegen Gewalttaten krimineller Banden und Menschenrechtsverletzungen durch das Militär beteiligt. Am 18. August 2010 wurde Rubén Reyes, ein weiterer Bruder von Josefina Reyes, in der Nähe seiner Wohnung in Guadalupe Distrito Bravos erschossen. Er war zum Tatzeitpunkt gerade auf dem Weg zum Einkaufen. In beiden Fällen treten die Ermittlungen auf der Stelle.

Am 15. Februar 2011 wurde das Haus der Familie Reyes in Guadalupe in Valle de Juárez (nahe Ciudad Juárez) von einer bewaffneten Gruppe niedergebrannt; dazu waren in Eigenherstellung angefertigte Benzinbomben verwendet worden.

Link:  
  Eine Pressemitteilung zu diesem Fall von Amnesty auf Englisch


Hintergrundinformationen
Seit 2007 werden Gewaltverbrechen in Zusammenhang mit organisierter Kriminalität in Mexiko immer häufiger. Medienberichten zufolge sind bereits mehr als 30.000 Menschen bei gewalttätigen Zwischenfällen, die mit Drogenkartellen in Verbindung gebracht werden, getötet worden. Die meisten Toten gab es in Ciudad Juárez im Bundesstaat Chihuahua. Die Regierung unter Staatspräsident Calderón versucht, die Drogenkartelle zu zerschlagen, indem sie in den am stärksten betroffenen Gebieten − insbesondere in Ciudad Juárez − tausende BundespolizistInnen und mehr als 50.000 SoldatInnen einsetzt. Ein Rückgang der Kriminalität ist jedoch nicht zu verzeichnen. Stattdessen häufen sich laut der staatlichen Menschenrechtskommission Berichte über Menschenrechtsverletzungen durch das Militär. Seit 2006 ist die Zahl gesetzeswidriger Hausdurchsuchungen, willkürlicher Inhaftierungen, Folterungen und Tötungen deutlich angestiegen. Solche Fälle werden in der Regel von der Militärjustiz untersucht. Verfahren finden vor Militärgerichten statt, so dass unparteiische und unabhängige Ermittlungen nicht garantiert sind und die große Mehrheit der TäterInnen straffrei bleibt. Den Opfern und ihren Angehörigen wird somit das Recht auf Aufklärung der Taten und Bestrafung der TäterInnen verwehrt. Militärangehörige sind sich der Tatsache bewusst, dass man sie in der Regel nicht zur Verantwortung zieht.

Die Unterschriftenaktion ist bereits abgelaufen und kann nicht mehr online ausgefüllt werden. Sie wird hier nur noch textlich dokumentiert. UAs verfallen automatisch nach 6 Wochen, manchmal gibt es aber auch ein individuell definiertes Ende der UA.

Protestbrief (korrekte Anrede wird automatisch hinzugefügt)

por medio de la presente quiero expresar mi preocupación por la seguridad de otros miembros de la familia Reyes en el Estado de Chihuahua. Hace poco, tres de sus parientes, Malena Reyes, Elías Reyes y su esposa Luisa Ornelas, fueron asesinados.

Después de haber sido secuestrados por desconocidos el 7 de febrero de 2011, se encontraron los cadáveres en una gasolinera en Guadalupe Distrito Bravos cerca de Ciudad Juárez. Elías y Malena Reyes son hermanos de Josefina Reyes quien fue fusilada en enero de 2010. Ella había participado determinadamente en las protestas contra los actos de violencia por parte de bandas criminales y las violaciones de derechos humanos por parte del ejército. En agosto de 2010 otro hermano de ella, Rubén Reyes, fue fusilado. El 15 de febrero de 2011 quemaron la casa de la familia Reyes en Guadalupe.

Le pido con urgencia que tome medidas según la voluntad de los parientes vivos para protegerlos. Es necesaria una investigación imparcial y profunda de los homicidios de Josefina Reyes, Rubén Reyes, Elias Reyes, Malena Reyes y Luisa Ornelas lo más antes posible, además de publicar los resultados y llevar a los responsables ante la corte.

Con mi mayor consideración

 Zum Auflisten der bisherigen Unterzeichner hier klicken!

Bisher haben 32 Person(en) diese Eilaktion unterzeichnet.
Folgende Unterzeichner erlaubten, dass Ihr Namen (usw.) hier erscheint:

Vorname Name Organisation Ort Land 
Karsten Donat  Bremen Alemania 
Erica Hennequin Diputada estatal Courgenay, Jura Suiza 
Wolfgang Fischer Hilfe zur Selbsthilfe e.V. Vendersheim Deutschland 
sebastian schafer Peace Watch Switzerland schmitten schweiz 
Louise Beckershaus  Wien Österreich 
Fabian Flues  Wuppertal Alemania 
Knut Hildebrandt  Berlin Alemania 
andrea jung Bundeskoordinacion Internacionalismo (BUKO) frankfurt alemania 
Stefanie Kern CAREA e.V. Jena Alemania 
Regine Brosius  Berlin Alemania 
Josephin Tischner Sj- Die Falken LV Berlin Berlin Alemania 
Friederike  Tuitjer  Hannover Deutschland 
Peter Clausing Red de Comites Oscar A. Romero Wilhelmshorst Alemania 
Paula Johanna Herwig  Leipzig Alemania 
Luther Blissett  Munich Alemania 
Anne Bernhardt  Kahla Alemania 
Ramona Schultz  lüneburg deutschland 
Ute Simmerling Friedensbüro Göttingen Goettingen Deutschland 
Gruppe B.A.S.T.A.  Münster Alemania 
Jörg Zimmermann  Beetzendorf/OT Poppau Deutschland 
Andreas Henrichs  Bonn Deutschland 
Penelope Karachristos  Solingen Germany 
Gilberto Rescher  Bielefeld Alemania 
Thomas Haug emanzipart - Emanzipation und Partizipation durch kreative Bildungsarbeit Schopfheim Alemania 
Peter Fischedick  Limburg Deutschland 
Emil Schlenz  Drersden Germany 
claudia weithauer amnesty international berlin alemania 
Dr. Simoncini  Göppingen México 

übersetzung

[Anrede]

hiermit möchte ich meine Sorge um die Sicherheit von weiteren Mitgliedern der Familie Reyes im Bundesstaat Chihuahua ausdrücken. Drei ihrer Angehörigen, Malena Reyes, Elías Reyes und seine Ehefrau Luisa Ornelas, wurden vor kurzem getötet.

Nach ihrer Entführung am 07. Februar 2011 durch bewaffnete Unbekannte wurden die Leichen der drei Personen am 25. Februar 2011 an einer Tankstelle in Guadalupe Distrito Bravos nahe Ciudad Juárez gefunden. Elias und Malena Reyes sind Geschwister von Josefina Reyes, die im Januar 2010 erschossen wurde. Sie hatte sich maßgeblich an Protestaktionen gegen Gewalttaten durch kriminelle Banden und Menschenrechtsverletzunge durch das Militär beteiligt. Im August 2010 wurde mit Rubén Reyes ein weiterer Bruder erschossen. Am 15. Februar 2011 wurde das Haus der Familie Reyes in Guadalupe niedergebrannt.

Ich fordere Sie hiernmit dringend auf, Schutzmaßnahmen in Ansprache mit den noch lebenden Angehörigen zu deren Schutz einzuleiten. Die Tötungen von Josefina Reyes, Rubén Reyes, Elias Reyes, Malena Reyes und Luisa Ornelas müssen umgehend, umfassend und unparteiisch untersucht werden. Die Ergebnisse sind zu veröffentlichen und die Verantwortlichen vor Gericht zu stellen.

Hochachtungsvoll

 Quelle:  
  http://www.amnesty.de/urgent-action/ua-001-2010-3/weitere-toetungen 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker  
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back September 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Die nächsten Termine

09.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

11.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

12.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben