Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Freilassung von Felipe Arreaga

News vom 16.09.2005
Harald Ihmig

  Felipe Arreage ist frei! Gestern hat der Richter Ricardo Salinas Sandoval den seit mehr als 10 Montage inhaftierten Ökobauern für unschuldig erklärt.

Wider besseres Wissen hatte der lokale Machthaber ( Kazike) Bernardino Bautista versucht, Felipe und 13 weiteren Aktivisten der Ökoorganisation in der Sierra de Petatlán, Guerrero, den Mord an einem seiner Söhne anzuhängen, der vor 7 Jahren in einen Hinterhalt geraten war. Es ging ihm offenbar um die Zerschlagung der Organisation, die sich seit 1998 dem Kahlschlag in dieser Region widersetzt. Die Anklage wurde durch Felipes Verteidigung, das Menschenrechtszentrum Tlachinollan, und den Einsatz seiner Frau Celsa, Begründerin und Leiterin einer Öko-Frauenorganisation, rasch als haltlos erwiesen. Eine Vielzahl von Zeugen und ein zufällig gedrehtes Video attestierten Felipe, dass er sich zur Tatzeit an einem entfernten Ort aufgehalten hatte. Einer der angeblichen Augenzeugen gestand vor Gericht, von dem genannten Kaziken zu seiner Falschaussage genötigt worden zu sein. Der andere tauchte unter, erschien kaum einmal zu den Gerichtsterminen und verwickelte sich in eklatante Widersprüche (u.a. Beschuldigung eines zur Tatzeit bereits Verstorbenen, falsche Ortsangaben). Dennoch beharrte die Staatsanwaltschaft bis zuletzt ohne jede Grundlage auf der Verfolgung Felipes, die längst eingestellt gehörte. Die Deutsche Koordination für Menschenrechte in Mexiko , der Felipe und Celsa durch ihre Deutschlandreise im Jahr 2003 und Besuche vor Ort bestens bekannt sind, hat sofort eine Kampagne initiiert, die enorme nationale und internationae Ausmaße erreichte. Amnesty International adoptierte Felipe als Gewissensgefangenen, der Sierra Club verlieh ihm, Celsa und einem weiteren Ökobauern den hoch angesehenen Chico-Mendes-Umweltpreis. Wir atmen auf nach einem Kampf, der in der Sache längst alle nötige Klarheit gebracht hatte, aber unsere Skepsis gegenüber der mexikanischen Justiz nicht ausräumen konnte. Nun hoffen wir, dass der große Aufwand in diesem Einzelfall dazu beiträgt, dass in Mexiko in anderen Fällen auch bei geringerem Aufwand Recht gesprochen wird. Felipe und Celsa werden uns im Oktober besuchen, der vorläufige Reiseplan liegt bei. Es bleibt die Aufgabe, die Haftbefehle gegen die übrigen zu Unrecht beschuldigten Ökobauern aufzuheben und die Organisationen, die sich unter hohem persönlichem Risiko gegen die Zerstörung der Ökosysteme wehren und gegen die mit allen Mitteln vorgegangen wird, zu schützen und zu unterstützen. Es bleibt die Aufgabe, aus dem unverantwortlichen Vorgehen der Staatsanwaltschaft, die sich wohl nur aus der Komplizenschaft mit dem Kazikentum erklärt, Konsequenzen zu ziehen. Es bleibt die Aufgabe, dem Kaziken Bernardino Bautista, der unbedenklich Unglück über viele Familien gebracht hat und in weitere Untaten verwickelt ist, endlich das Handwerk zu legen. Unaufgeklärt ist nach wie vor die Ermordung zweier Söhne der Familie Peñaloza, die vermutlich im gleichen Zusammenhang steht. Unvergessen und unaufgeklärt bleibt auch die Ermordung von Digna Ochoa, die sich am 19. Oktober zum vierten Mal jährt; sie hatte im September 2001 zusammen mit Felipe die Menschen in der Sierra de Petatlán besucht. Zunächst einmal lasst uns aber feiern, dass es in dem Dschungel von Unrecht doch auch zuweilen Lichtblicke und Durchbrüche gibt und etwas glückt!

Vorläufiger Reiseplan für Celsa und Felipe:

09.10.Ankunft Celsa in Dublin, Ankunft Felipe in München
14.10-16.10Teilnahme von Felipe am Mexiko-Seminar in Bad Boll
17.-21. Celsa und Felipe in Berlin
22. -27. Beide in Hamburg
27.28 -30. Beide in Aachen
31. " 6. 11 Beide in Köln
7.-9.11. Beide in Brüssel
9.11.-16.11 Beide in Wien
16.11. Rückflug

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Juni 2017 forward
S M D M D F S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Die nächsten Termine

27.06.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Uni-Bielefeld

Zeit: Uhrzeit nicht bekannt
03.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
FDCL, Gneisenaustraße 2a, Veranstaltungsraum im FDCL / Mehringhof, 3. Aufgang, 5.Stock, 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr
05.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung e.V., Sebastianstr. 21, 10179 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19.30   22 Uhr
06.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Fischmarkt, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 16:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Seidlvilla, Nikolaiplatz 1B, 80802 München

Zeit: 19:00 Uhr
21.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben

Ort: Hamburg
22.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben

Ort: Hamburg
23.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben

Ort: Hamburg