Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Autobahnprojekt für Touristenzentrum Agua Azul bedroht zapatistische Gemeinden

La Jornada vom 18.01.2008
Hermann Bellinghausen
übersetzt von Dana

 
Geplante Autobahn in Chiapas bedroht soziales Gefüge
Die Strecke San Cristóbal – Palenque, neuer touristischer Durchgang
Bauvorhaben von der Bundesregierung seit letzter Amtszeit geplant

Palenque, Chiapas, 17. Januar Die mögliche Konstruktion einer Autobahn zwischen San Cristóbal de las Casas und Palenque würde ein profitables touristisches Geschäft für die Regierung und die Investoren bedeuten, da sie nicht nur den Verkehr zwischen den beiden Städten von Chiapas erleichtern, sondern auch die Gründung eines großen Touristenzentrums an den Wasserfällen von Agua Azul ermöglichen würde.

Dieses würde einen außergewöhnlichen Bruch für indigenen Gebiete bedeuten, durch welche die Autobahn hindurchführen würde, von Los Altos bis zur Selva Norte. Dies könnte weite Strecken von Tenejapa, San Juan Cancuc, Chilón, Tumbalá und Salto de Agua einschließen. Wenn es eine gebührenpflichtige Autobahn wird, vielleicht eine private, würde eine ganze Welt mitten durch sie hindurch fahren, aber nicht notwendigerweise um sie "an den Fortschritt anzuschließen", sondern um ihre Gebiete zu schwächen, sie zu vertreiben und zu berauben.

In Agua Azul würden wir bald ein "Urwald-Disneyland" zu sehen kriegen, in eine der eindrucksvollsten Gegenden der mexikanischen Tropen. Die zapatistischen Bewohner von Nuevo Progeso Agua Azul und die PRIistas von Ignacio Allende sprechen auch von einer möglichen Wasserkraftanlage im Becken der Flüsse Agua Azul, Tulijá und Bascán. Ein Einwohner von Ignacio Allende sagte vor einigen Tagen: "Die Regierung will uns hier alle raus haben".

Die Autobahn ist eins der ehrgeizigsten Projekte der vergangenen Bundesregierung. Obwohl niemals öffentlich gesagt wurde, welche Strecke sie befahren sollte, ist anzunehmen, dass es sich mehr oder weniger um die gleiche Strecke handelt, die die Behörden vor einigen Jahren erwähnten.

Eins der wichtigsten Ziele des Projektes ist die Entwicklung eines weit angelegten Touristenzentrums an den Wasserfällen des Flusses Agua Azul, wo sich gegenwärtig verschiedene Chol und Tzeltal Gemeinden befinden, die meisten von ihnen autonom und zapatistisch, die den Caracoles von Roberto Barrios und Morelia angehören. Das Epizentrum der natürlichen "Reize" umfasst ein Gebiet von sieben bis 10 km zwischen den autonomen Bezirken La Paz und Olga Isabel, Region La Montaña (offizielle Bezirke Tumbalá und Chilón), würde aber eine viel größeres Gebiet betreffen.

An diesem Montag, den 14. Januar 2008, weihte Präsident Felipe Calderón während seines siebten Besuchs in Chiapas den Autobahnabschnitt Arriaga-Ocozocuautla ein und erklärte: In Chiapas fühle ich mich wie zuhause". Bei diesem Akt erklärte der Sekretär für Kommunikation- und Transportwesen, Luis Téllez Kuenzler: "Ich möchte insbesondere die Hilfe von Gouverneur Juan Sabines erwähnen, der ein entschlossener Förderer dieser großen Korridore gewesen ist". Wie er versicherte, würde die Bundesregierung das Autobahnprojekt San Cristóbal de las Casas − Palenque "mit dem gleichen Geist der Zusammenarbeit" vorantreiben würde, "weil Sie uns darin unterwiesen haben, Señor Presidente".

Gleichzeitig mit diesen Projekten, nutzen und fördern die Bundes- und Staatsbehörden in der Region die Präsenz der paramilitärischen Gruppen OPDDIC und Paz y Justicia, um die "lästigen" Gemeinden in Widerstand aufzureiben, wie Bolón Ajaw, Nuevo Progreso Agua Azul, Lindavista, San Miguel und San Jose, und versuchen sie zu vertreiben. Wird die Regierung bereit sein indigenes Blut zu "investieren" um ihr Multimillionenprojekt zu realisieren?

 Quelle:  
  http://www.jornada.unam.mx/2008/01/18/index.php?section=politica&article=020n1pol 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2017 forward
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Die nächsten Termine

09.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

11.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

12.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

18.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Linkes Zentrum »Hinterhof«, Corneliusstr. 108, Düsseldorf

Zeit: 21:00 Uhr
07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben