Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Ciudad Juárez: Überreste von 27 Mordopfern identifiziert

Poonal vom 05.02.2008
Von Lourdes Godínez Leal

  (Mexiko-Stadt, 29. Januar 2008, cimac-poonal).- Eine Gruppe argentinischer WissenschaftlerInnen hat die Überreste von 27 in Ciudad Juárez, Bundesstaat Chihuahua, ermordeten Frauen identifiziert und diese an deren Familien übergeben. Mehr als 360 Frauen und Mädchen wurden seit 1993 in dem an der US-Grenze liegenden Bundesstaat getötet, ein Drittel davon im Zusammenhang mit sexueller Gewalt. Etwa 40 weitere werden bis heute vermisst.

In einem Interview mit der Agentur CIMAC Noticias berichtete Mercedes Doretti, Gerichtsmedizinerin und Leiterin des Teams, das Mitte 2005 seine Arbeit aufnahm, dass bis Ende 2007 etwa 80 Leichen komplett bzw. auch unvollständig geborgen wurden. Die Untersuchung habe sich durch die weite Zerstreuung von Überresten und Belegen sowie nicht abgeschlossene Untersuchungen und mangelhafte Unterstützung vor Ort als langwierigerer Hindernislauf erwiesen. Trotz der Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft von Chihuahua sei das Team bei seiner Arbeit weitgehend auf sich gestellt gewesen, habe alle notwendigen Genehmigungen für seine Arbeit selbst eingeholt, Friedhofsregister und Gerichtsdokumente ausfindig machen müssen, Beerdigungen besucht und das Standesamt befragt.

Die Gruppe argentinischer Gerichtsmediziner war 2004 auf Bitte der Mexikanischen Kommission für die Verteidigung und Verbreitung der Menschenrechte CMDPDH (Comisión Mexicana de Defensa y Promoción de los Derechos Humanos) und der Vereinigung "Gerechtigkeit für unsere Töchter" (Justicia para Nuestras Hijas) nach Ciudas Juárez gekommen, um die Aufklärung des Feminizids in der Wüstenstadt zu unterstützen und hat ihr Arbeitsfeld auf Bitte der CMDPDH mittlerweile auf die Stadt Chihuahua ausgeweitet.

Im zweiten Halbjahr dieses Jahres werde das Expertenteam der Staatsanwaltschaft, Nichtsregierungsorganisationen und den Angehörigen der Opfer einen umfassenden Abschlussbericht vorlegen, so Doretti. Er werde Informationen zur den identifizierten Überresten, den Todesursachen und der Zahl der Opfer, sowie darüber hinaus auch eine Reihe von Empfehlungen an die mexikanische Regierung enthalten.

Bei vielen Opfern handelt es sich um junge Indígenafrauen, die als Hausangestellte oder Fabrikarbeiterinnen fern von ihren Familien leben.


Quelle: poonal
c/o Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin
Tel. +49 - 30 - 789 913 61
Fax. +49 - 30 - 789 913 62
E-Mail: poonal AT npla PUNKT de
Web: https://www.npla.de/poonal

Spenden an uns als gemeinnütziges Projekt sind von der Steuer absetzbar. Auf Anfrage (finanzen AT npla PUNKT de) stellen wir gerne Bescheinigungen aus.

Bankverbindung: Nachrichtenpool Lateinamerika
Volksbank Berlin, BLZ 100 900 00 Kto.-Nr.: 7196704005
BIC BEVODEBB, IBAN: DE57 1009 0000 7196 7040 05

Poonal gehört zur Federación Latinoamericana de Periodistas FELAP

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2017 forward
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Die nächsten Termine

28.10.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Kultur-Etage Messestadt, Riem Arcade, Erika-Cremerstr. 8, 81829 München, U2 Messestadt West

Zeit: 14:00 Uhr
09.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

11.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

12.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

18.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Linkes Zentrum »Hinterhof«, Corneliusstr. 108, Düsseldorf

Zeit: 21:00 Uhr
07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben