Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

UNO stellt Rundfunk- und Fernsehgesetz in Mexiko in Frage

Poonal vom 11.12.2007

  (Buenos Aires, 29. November 2007, púlsar).- Das UN-Hochkommissariat für Menschenrechte bat am vergangenen Donnerstag (29.11.) die mexikanischen Senatoren, die Reform des Rundfunk- und Fernsehgesetzes einer Prüfung zu unterziehen. Die geplanten Änderungen des Gesetzes würden »zur Konzentration der Kommunikationsmedien führen«.

Die stellvertretende Repräsentantin des UN-Hochkommissariats für Menschenrechte in Mexiko Liliana Valina wies darauf hin, dass die Legislative »die internationalen Verpflichtungen, die Mexiko zum Thema Meinungsfreiheit eingegangen ist, in den Prozess einbringen kann«. Während eines Treffens mit den Senatoren, die das neue Bundesgesetz ausarbeiten, erinnerte Valina daran, dass der Staat die Meinungsfreiheit nicht nur respektieren, sondern auch garantieren müsse, so dass diese nicht verletzt werde.

Valina bekräftigte, dass das so genannte »Televisa-Gesetz« so geändert werden müsse, dass der Zugang aller gesellschaftlichen Gruppen zu den Kommunikationsmedien ohne jegliche Einschränkung sowie Pluralismus und freier Wettbewerb gesichert seien. Die UN-Vertreterin erklärte weiter, dass im bisherigen Gesetz keine Lizenzierung von Basisradios vorgesehen sei, damit sei die Möglichkeit deren rechtlicher Anerkennung eingeschränkt. Fraglich sei auch das Verbot, das Basisradios an der Ausstrahlung von kommerzieller Werbung zur Eigenfinanzierung hindere.

Valina erinnerte zudem an die Erklärung der Vereinten Nationen über die Rechte indigener Völker, die den indigenen Gemeinden das Recht auf eigene Kommunikationsmedien zuspricht.


Quelle: poonal
c/o Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin
Tel. +49 - 30 - 789 913 61
Fax. +49 - 30 - 789 913 62
E-Mail: poonal AT npla PUNKT de
Web: https://www.npla.de/poonal

Spenden an uns als gemeinnütziges Projekt sind von der Steuer absetzbar. Auf Anfrage (finanzen AT npla PUNKT de) stellen wir gerne Bescheinigungen aus.

Bankverbindung: Nachrichtenpool Lateinamerika
Volksbank Berlin, BLZ 100 900 00 Kto.-Nr.: 7196704005
BIC BEVODEBB, IBAN: DE57 1009 0000 7196 7040 05

Poonal gehört zur Federación Latinoamericana de Periodistas FELAP

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back September 2018 forward
S M D M D F S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Die nächsten Termine

26.09.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart

Zeit: 19:00 Uhr
27.09.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), Zossener Str. 55-58, 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 18:00 Uhr
13.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

14.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

15.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

16.12.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben