Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Honduras: Mitteilung d. Komitees d. Angehörigen v. Verhafteten + Verschwundenen

Außer der Reihe 29.09.2009
COFADEH
übersetzt von Oskar

  Weiterverbreitung dieser Meldung ausdrücklich erwünscht!
Link-URL: https://www.chiapas.eu/news.php?id=4824

Das Komitee der Angehörigen von Verhafteten und Verschwundenen in Hondurdas (COFADEH) ist besorgt und alarmiert trotz der großen Freude, die in unserem Land herrscht wegen der Rückkehr des verfassungsmäßigen Präsidenten des Landes Don José Zelaya Rosales. Wir wenden uns daher an die nationale und internationale Öffentlichkeit.

Das hondurenische Volk hat das Recht auf freie Meinungsäußerung und auf gefahrlose Bewegungsfreiheit im ganzen Land. Wir erinnern an den Artikel 3 der Verfassung: »Niemand muss einer wiederrechtlichen Regierung Gehorsam leisten, noch denen, die ein öffentliches Amt mit Waffengewalt ausüben oder die Mittel und Vorgehensweisen benützen, welche dem Inhalt dieser Verfassung und den Gesetzen zuwiderhandeln oder diese ignorieren. Amtshandlungen solcher Behörden sind null und nichtig«.

Und so ist auch das Ansinnen der de-facto-Regierung, eine Ausgangssperre oder den Ausnahmezustand zu verhängen völlig illegal und willkürlich. Die Regierung will lediglich die friedlichen Demonstrationen des hondurenischen Volkes verunmöglichen, welches seine Rechte kennt und diese seit 86 Tagen einfordert.

Wir weisen darauf hin, dass falls diese illegale Aktion verwirklicht wird, die Menschenrechtsverletzungen dramatisch zunehmen werden zum Nachteil für die physische Unversehertheit von Tausenden und Abertausenden Honduranerinnen und Honduranern, welche den Staatsstreich entschieden zurückweisen und die friedliche Wiedereinsetzung des verfassungsmäßigen Präsidenten Manuel Zelaya Rosales fordern. Dieser soll sein Amt ausüben können, welches ihm vom hondurenischen Volk in freien Wahlen anvertraut worden ist.

Wir können diese 86 Tage nicht vergessen, die tausende von Festnahmen, die Folterungen, die Todesdrohungen, die Morde und die politische Verfolgung, deren Opfer das hondurenische Volk geworden ist, welches gegen den Staatsstreich die ganze Zeit Widerstand geleistet hat.

Ebensowenig von der Hand zu weisen ist die Reihe von Anzeigen gegen versteckte Agenten oder Paramilitärs, welche Aktionen von Verteidigerinnen und Verteidigern der Menschenrechte gefilmt haben. Zuletzt geschah dies am vergangenen Freitag den 18. September, als Menschenrechtsanwälte von COFADEH und Journalisten von "defensoresenlinea.com "und "Prensa Latina" Ziel von Verfolgung, Ton- und Filmaufzeichnungen durch versteckte Agenten un deren Helfershelfer waren mit dem Ziel, die Arbeit der Verteidigerinnen und Verteidiger der Menschenrechte zu sabotieren.

Wir verurteilen die willkürliche Unterbrechung des Mobiltelefonnetzes der Gesellschaft TIGO. Dadurch sind seit 3:40 Uhr Tausende von Honduranern ohne Telefon. Dies ist eine Verletzung des verfassungsmäßigen Rechtes auf Kommunikation und freie Meinungsäußerung.

Wir sind alarmiert durch die Mobilisierung von Militär- und Polizeikonvoys in der Nähe der Avenida La Paz, wo sich in der brasilianischen Botschaft der verfassungsmäßige Präsident der Republik Don Manuel Zelaya Rosales befindet.

Einmal mehr rufen wir die internationale Gemeinschaft und die Menschenrechtsorganisationen auf, genau zu beobachten, was in den nächsten Stunden passiert. Die lange Liste der Menschenrechtsverletzungen, die diese de-Fakto-Regierung bisher begangen hat, lässt uns Schlimmes befürchten.

Tegucigalpa, M.D.C., 21. September 2009

Für die Täter und die Taten
Kein Vergessen und kein Vergeben

Komitee der Angehörigen von Verhafteten und Verschwundenen in Hondurdas
COFADEH

Anhänge:
Kommunique in Deutsch (PDF)
Kommunique in Spanisch (PDF)

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2018 forward
S M D M D F S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Die nächsten Termine

08.01.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Centro Sociale, Sternstraße 2, Hamburg-St. Pauli

Ort: Hamburg
Zeit: 18:30 Uhr