Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Südmexico-Soli-Newsletter [November 2010]

Direkte Solidarität Chiapas vom 23.11.2010

  Schwerpunktartikel zum 25.11., dem Tag gegen Gewalt gegen Frauen

Feminizid in Oaxaca - Straflosigkeit und Staatsverbrechen an Frauen von Theres Hoechli

Oaxaca ist ein gefährlicher Ort für Frauen. Der Bundesstaat hat die vierthöchste Rate an Frauenmorden in Mexiko und auch bei weiteren Formen von Gewalt an Frauen, sexuelle, physische und psychische, liegt er unter den ersten fünf Rängen. In elf der 31 Bundesstaaten Mexikos spricht man von Feminizid, Oaxaca ist einer davon.

Das Kollektiv Huaxyacac, das aus verschiedenen Frauenorganisationen Oaxacas besteht, hat im Jahr 2004 begonnen den Feminizid, in Oaxaca zu dokumentieren. Da die zuständigen Institutionen verhindern, offizielle Zahlen zu erhalten, wurden entsprechende Zeitungsnotizen gesammelt und ausgewertet. Die Zahlen sind erschütternd. In den zwei untersuchten Jahren kam es zu 101 Morden an Frauen. Dabei stieg die Anzahl vom Jahr 2008 zum Jahr 2009 um 35%, wie auch die Fälle von sexueller Gewalt. In den letzten zwei Monaten kam es allein in der Mixteca, einer Region Oaxacas, zu fünf Ermordungen, wobei es sich bei den Tätern in allen Fällen um Familienmitglieder handelt; Ehemänner, Schwiegersöhne oder der Vater. Die häusliche Gewalt ist die weitaus meist verbreitete und Oaxaca liegt auf erstem Rang nationalweit.

Ganzer Artikel: www.chiapas.ch

OAXACA: Politische Morde gehen nach der Gouverneurswahl weiter

Zuerst die gute Nachricht: Die Interamerikanische Menschenrechtskommission hat am 10. November Schutzmassnahmen für Juan Manuel Martínez Moreno und seine Familie ausgesprochen, mit der Auflage, dass der mexikanische Staat sein Leben und seine persönliche Integrität schützen muss.

Nun auch die schlechten Nachrichten: Die PRI-Regierung des scheidenden Gouverneurs Ulises Ruiz scheint sich mit der Wahlniederlage nicht abgeben zu wollen. Vielmehr nutzt sie die lange Zeit bis zur Regierungsübergabe am 1. Dezember dazu, mit politischen Widersachern abzurechnen und der Nachfolgeregierung ein möglichst grosses Desaster zu hinterlassen.

Am vergangenen 27. April wurde in der Nähe von San Juan Copala, Oaxaca, eine humanitäre Beobachtungsmission von Mitgliedern der paramilitärischen Gruppe UBISORT angegriffen. Bei diesem Angriff wurden Bety Cariño Trujillo und Jyri Jaakkola ermordet. Bis zum heutigen Tag sieht es ganz danach aus, dass dieser Doppelmord in Straflosigkeit endet. Unterschreibt den Aufruf Gerechtigkeit für Bety und Jyri unter: https://www.chiapas.eu/news.php?id=5609

Ein neuer Hintergrundartikel dazu:
http://blogs.taz.de/latinorama/2010/11/21/propaganda_versus_straflosigkeit_in_mexiko/

Mitte September 2010 vertrieben Paramilitärs die letzten Familien der Unabhängigen Bewegung der Vereinigung des Kampfes der Triqui MULTI aus dem Dorf San Juan Copala. Die Gewalttaten gehen noch immer weiter: Am 16. Oktober wurden Serafín Ubaldo Zurita und Teresa Ramírez Sánchez erschossen und Teresas Ehemann schwer verletzt. Ausserdem wurde Heriberto Pazos, der sich 25 Jahre für die Interessen der Triquis eingesetzt hat, erschossen. Er war von einem Anschlag von 2001 schon teilweise gelähmt.

Oaxaca: Indigene bei erneutem Hinterhalt erschossen: 
http://www.npla.de/de/poonal/3040-oaxaca-indigene-bei-erneutem-hinterhalt-erschossen

Anschlag auf Indioführer in Mexiko:
http://www.nzz.ch/nachrichten/international/anschlag_auf_indiofuehrer_in_mexiko_1.8122453.html

Ein weiterer politisch motivierter Mord geschah in der Stadt Tuxtepec: Catarino Torres Pereda wurde am 22. Oktobers 2010 im Büro der indigenen Organisation CODECI (Komitee zur Bürgerverteidigung) niedergeschossen. Die beiden Angreifer trugen T-Shirts mit Wahlpropaganda für Eviel Pérez Magaña, dem unterlegenen Gouverneurskandidaten der ehemaligen Staatspartei PRI.

Indigener Anführer und APPO-Aktivist in Mexiko ermordet:
http://amerika21.de/meldung/2010/10/16165/mord-appo-oaxaca

GUERRERO: 15-jähriges Jubiläum der CRAC

Die Gemeindepolizei CRAC feierte vom 13. − 15. Oktober ihr 15-jähriges Bestehen. Wir werden im nächsten Newsletter einen Schwerpunktartikel zu dieser Basisorganisation bringen. Ein schönes Video mit Interview über die Feierlichkeiten, auf Spanisch:

CHIAPAS: Ya basta! - Es reicht!

Eine Buch-DVD-Edition dokumentiert Eindrücke vom ersten Treffen der Zapatistinnen mit den Frauen der Welt und berührende Zeugnisse eines Emanzipationsprozesses. Besprechung unter:
https://www.chiapas.eu/news.php?id=5588

Buchtipp: »Zapatismus - Ein neues Paradigma emanzipatorischer Bewegungen« von Raina Zimmering
Seit über 15 Jahren hat die Autorin, Historikerin und Politikwissenschaftlerin, die aufständische indigene Bewegung der Zapatisten in Mexiko aus der Perspektive der kritischen Transformations- und Widerstandsforschung analysiert und gleichzeitig den Gegenstand ihrer wissenschaftlichen Forschung als Aktivistin in verschiedenen Menschenrechtsorganisationen in praktischen Zusammenhängen vor Ort kennen gelernt. Das vorliegende Buch besteht aus einer Sammlung von überwiegend wissenschaftlichen Artikeln und einigen Erlebnisberichten über und Interviews mit den Zapatisten. Das Buch wird von der Soligruppe sehr empfohlen!
https://www.chiapas.eu/news.php?id=5583

MEXIKO: Indigene Völker und der Drogenhandel von Gilberto López y Rivas

  Das Territorium, die natürlichen Ressourcen und die physische und
kulturelle Integrität der indigenen Völker Lateinamerikas werden
systematisch durch die Unternehmen des neoliberalen Kapitalismus
belagert - dazu gehört auch der Drogenhandel.

Weiterlesen unter:
http://www.npla.de/de/poonal/3039-indigene-voelker-und-der-drogenhandel

VERANSTALTUNGEN:

PdA- Bazar, So. 28.11. von 11 - 22 Uhr im GZ Riesbach; Attraktive
Verkaufsstände: Kaffee für den täglichen Aufstand, Olivenöl aus
Palästina, neue und antiquarische Bücher, Flohmarkt
http://www.pda.ch/pda/index.php/component/simplecalendar/1/4-pda-bazar.html

10. Internationales Poesiefestival Al-Mutanabbi, 26. - 28.
NOVEMBER, 20 UHR, BRAHMSSTRASSE 116, 8003 ZüRICH:
http://www.sakz.ch/indexde.htm

FilmTage Luzern: Menschenrechte, 10. - 12. Dezember im stattkino
http://www.romerohaus.ch/fileadmin/romerohaus_de/docs/programm_filmtage10.pdf

Links:

[1] http://www.chiapas.ch/
[2] https://www.chiapas.eu/news.php?id=5609
[3] http://blogs.taz.de/latinorama/2010/11/21/propaganda_versus_straflosigkeit_in_mexiko/
[4] http://www.npla.de/de/poonal/3040-oaxaca-indigene-bei-erneutem-hinterhalt-erschossen
[5] http://www.npla.de/de/poonal/3040-oaxaca-indigene-bei-erneutem-hinterhalt-erschossen
[6] http://www.nzz.ch/nachrichten/international/anschlag_auf_indiofuehrer_in_mexiko_1.8122453.html
[7] http://amerika21.de/meldung/2010/10/16165/mord-appo-oaxaca
[8] https://www.chiapas.eu/news.php?id=5588
[9] https://www.chiapas.eu/news.php?id=5583
[10] http://www.npla.de/de/poonal/3039-indigene-voelker-und-der-drogenhandel
[11] http://www.pda.ch/pda/index.php/component/simplecalendar/1/4-pda-bazar.html
[12] http://www.sakz.ch/indexde.htm
[13] http://www.romerohaus.ch/fileadmin/romerohaus_de/docs/programm_filmtage10.pdf


Quelle:
Direkte Solidaritaet mit Chiapas
Postfach 8616
8036 Zürich, SUIZA

Chiapas - Unterstützungsverein!
Mitgliedschaft für 60.- / Jahr
http://www.chiapas.ch/aktion5.php


Café RebelDía
fein-fair-bio
Eglistrasse 25
8004 Zürich

Bio-Arabica-Kaffee der zapatistischen Kooperative Mut Vitz
Für Deinen täglichen Aufstand!


Das Buch zum Kaffee: "Das Aroma der Rebellion."
Zapatistischer Kaffee, indigener Aufstand und autonome Kooperativen in Chiapas, Mexiko.
http://www.chiapas.ch/index.php?artikel_ID=511


http://www.chiapas.ch
soli AT chiapas PUNKT ch
Tel/Fax: +41-44-400 45 69
PC: 34-529800-6

 Quelle:  
  http://www.chiapas.ch/ 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Dezember 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31