Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

300 unschuldig Inhaftierte allein in Chiapas

amerika21.de vom 15.11.2013
Von Peter Clausing

 

Die Aktivisten Sara López, Joaquín Aguilar und Guadalupe Borjas bei ihrer Freilassung im Juni 2010Die Aktivisten Sara López, Joaquín Aguilar und Guadalupe Borjas bei ihrer Freilassung im Juni 2010
El Bosque, Chiapas. Trotz der Begnadigung von Alberto Patishtán werden die Stimmen aus der Zivilgesellschaft zunehmend lauter, die wahren Schuldigen zur Rechenschaft zu ziehen, die im Jahr 200 sieben Polizisten erschossen haben. Auf diese Weise würde Patishtán nicht nur Gnade, sondern mittelbar Gerechtigkeit widerfahren. Patishtán, der zur Tzozil-Ethnie gehörende Lehrer aus El Bosque in Chiapas, wurde am 31. Oktober dieses Jahres entlassen, nachdem er 13 Jahren unschuldig in Haft war. Weil die Justiz versagt hatte, erfolgte die Freilassung aufgrund eines Gnadenerlasses durch den mexikanischen Präsidenten. Mit diesem Schritt wollte die Regierung sich offenbar eines aufgrund jahrelanger nationaler und internationaler Proteste lästig gewordenen »Problems« entledigen.

Kürzlich wies die in Chiapas aktive Gruppierung »Nationale Organisation der Volksmacht« (ONPP) in der mexikanischenTageszeitung La Jornada darauf hin, dass derzeit etwa 300 weitere Personen in den Gefängnissen von Chiapas einsitzen, denen ein ähnliches Schicksal widerfahren ist, wie Alberto Patishtán: Verurteilung und Haft aufgrund falscher Anschuldigungen.

Dass dies nicht auf Chiapas beschränkt ist, zeigen bekannt gewordene Fälle aus anderen Bundesstaaten. Dazu zählen unter anderen die »Campesinos Ecologistas« (Ökobauern) Rodolfo Montiel und Teodoro Cabrera sowie Felipe Arriaga aus der Sierra Petatlán in Guerrero, der Ex-General Francisco Gallardo aus Mexiko-Stadt, Sara López González, Joaquín Aguilar Méndez und Guadalupe Borjas Contreras, Aktivisten gegen hohe Stromtarife aus Campeche.

 Quelle:  
  https://amerika21.de/2013/11/93223/300-unschuldige-chiapas 
 

 Twitter:  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2018 forward
S M D M D F S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Die nächsten Termine

25.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Allerweltshaus e.V., Körnerstraße 77-79, 50823 Köln

Ort: Köln
Zeit: 18:00 Uhr
29.10.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
08.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), Zossener Str. 55-58 (Aufgang D), 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 18:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13 a, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
09.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Centro Sociale, Sternstr. 2, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
11.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
3001 Kino, Schanzenstraße 75, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
13.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Große Brunnenstr. 72 Hinterhaus, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
14.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 – 34, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr
15.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13 a, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
19.11.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
3001 Kino, Schanzenstraße 75, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:00 Uhr