Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

[Südmexico-Soli-Newsletter] Januar 2014

Direkte Solidarität Chiapas vom 25.01.2014

  Soli-Newsletter Januar 2014

CHIAPAS

20 Jahre zapatistischer Aufstand – Feiern, Rückblicke und Communiqués

1. Januar 2014: Fest zu 20 Jahre zapatistischem Aufstand in Zürich
Der autonome Beautysalon (ABS) in Zürich-Altstetten wurde regelrecht überrannt von den zahlreichen Gästen, die kamen, um zusammen die 20 Jahre zapatistischen Aufstands zu feiern. Im Mittelpunkt des Festes stand die Prämierung des Grafikwettbwerbs, zu dem wir aufgerufen hatten. 7 tolle Plakate wurden eingereicht. Das Gewinnerplakat wird dem Caracol in Oventic übergeben, und der Hauptpreis war eine Originalgrafik aus Oaxaca, vom Künstlerkollektiv asaro. Dazu gab es den Bücher- und Infotisch, mexikanische Vokü und verschiedene Bands, und draussen konnte man sich mit heissem Café RebelDia aufwärmen. La lucha sigue!

Link zu Plakaten: http://www.chiapas.ch/?artikel_ID=1128&start=0&j=10

Analysen und Rückblicke
Das 20 jährige Jubiläum wurde in vielen Ländern und Orten gefeiert und schaffte es auch, in den breiteren Medien thematisiert zu werden. Hier nun einige lesenswerte Analysen und Berichte zum 20-jährigen Jahrestag des zapatistischen Widerstands:

WOZ-Dossier Chiapas: 20 Jahre Rebellion in Chiapas
Wir sind die Generation 94: Wie die Zapatisten in der Schweiz den Boden legten für den Widerstand gegen das Wef und die WTO

http://www.woz.ch/1351/chiapas-und-die-antiglobalisierungsbewegung/wir-sind-die-generation-94

Die Rebellion gilt es zu feiern
Die Zapatisten bliesen vor 20 Jahren zum Aufstand und streben seitdem nach Autonomie
20 Jahre nach Beginn ihres Aufstands feierten Tausende Zapatistas in Mexiko die Erfolge ihres Kampfes für Autonomie, Demokratie und Gerechtigkeit - eine Absage an eine »Modernisierung« von oben. Artikel von Luz Kerkeling

www.neues-deutschland.de/artikel/919993.die-rebellion-gilt-es-zu-feiern.html
 
Reflexion statt Manifestation zum Jubiläum: Zapatisten setzen auf Bildungsarbeit und langfristigen Aufbau alternativer Projekte. Artikel von Peter Clausing.

https://amerika21.de/2014/01/96129/reflexion-statt-manifestation
 
20 Jahre Aufstand der Zapatistas - Bericht von Alerta Düsseldorf

http://www.redglobe.de/lateinamerika/mexiko/9369-20-jahre-aufstand-der-zapatistas

NZZ: In Chiapas ist die Revolution nicht zu Ende

http://www.nzz.ch/aktuell/international/reportagen-und-analysen/in-chiapas-ist-die-revolution-nicht-zu-ende-1.18213131

Desinformémonos Especial: 20 años de insurrección zapatista

http://desinformemonos.org/2013/12/especial-aniversario-zapatista/

Neue Communiqués von Subcomandante Marcos:
Zurückspulen I: Wenn die Toten Laut Schweigen

https://www.chiapas.eu/news.php?id=7350

Zurückspulen II: Über den Tod und andere Alibis

https://www.chiapas.eu/news.php?id=7349

OAXACA

Windparkprojekt gescheitert

Es sollte ein Megaprojekt im mexikanischen Bundesstaat Oaxaca werden: Ein Windpark von 396 Megawatt, den das transnationale Unternehmen Mareña Renovables in der Gemeinde San Dionisio del Mar im Isthmus von Tehuantepec errichten wollte. Doch nun ist das Projekt »gestorben«, wie ein Sprecher des holländischen Pensionsfonds PGGM der niederländischen Tageszeitung De Telegraaf mitteilte. Allerdings soll das Projekt gemäss »vertraulichen Quellen« nun an zwei anderen Orten innerhalb der Region gebaut werden.

Mehr dazu: www.npla.de/poonal/archiv/4566-poonal-nr-1078#4565

GUERRERO

Mexikanischer Geheimdienst diffamiert die Arbeit unserer Partnerorganisation CCTI (Komitee gegen Folter und Straflosigkeit) in Guerrero

Allein im Jahr 2013 seien in Guerrero 13 soziale AktivistInnen aussergerichtlich hingerichtet worden, und »mehrheitlich wurden sie vor ihrer Ermordung diffamiert«, hält das CCTI in seinem Bulletin fest und distanziert sich von den Verunglimpfungen, die in der regierungsnahen Zeitung »milenio« publiziert worden sind. Das CCTI und auch der »Internationale Rehabilitationsrat für Folteropfer« mit Sitz in Dänemark rufen dazu auf, die legitime Arbeit der Menschenrechtsorganisationen zu verteidigen und die Situation in Guerrero wachsam zu verfolgen.

http://www.medicointernational.ch/component/content/article/17/408

Vier Militärs wegen Vergewaltigung in Haft -12 Jahre nach der Tat

Ein mexikanisches Zivilgericht hat vier Angehörige des Militärs in Untersuchungshaft genommen und Anklage wegen Folter und sexueller Gewalt an Valentina Rosendo und Ines Fernández erhoben. Die beiden indigenen Frauen aus dem Bundesstaat Guerrero kämpfen seit zwölf Jahren dafür, dass ihre Vergewaltiger zur Verantwortung gezogen werden. Diesem Ziel sind sie nun ein Stück näher gekommen.

Mehr dazu:
http://www.amnesty.de/2014/1/20/mexiko-positive-entwicklung-im-prozess-von-valentina-rosendo-und-ines-fernandez-gegen-vier

MICHOACAN

Miliz gegen Mafia gegen Militär

Die Kämpfe zwischen Bürgermilizen und der Mafia im mexikanischen Bundesstaat Michoacán haben Mitte Januar einen neuen Höhenpunkt erreicht. Autonome Selbstverteidigungsgruppen nahmen in den letzten Tagen mehrere Orte ein, die bislang vom Tempelritter-Kartell kontrolliert wurden.

www.taz.de/Bewaffnete-Kriminalitaet-in-Mexiko/!130964/

Krieg zwischen Drogenmafia und policia comunitaria eskaliert:
https://amerika21.de/2014/01/96475/michoacan-buergerwehren

Auf Spanisch: www.cambiodemichoacan.com.mx/nota-215170

MEXIKO

20 Jahre Freihandel in Mexiko: Weniger Jobs, weniger Kleinbauern

Es hat den Bürgern der drei Vertragspartner USA, Kanada und Mexiko kaum Vorteile, dafür aber viele Nachteile gebracht. Und genau deshalb dient es als Mahnung, welche Folgen die derzeit verhandelten transatlantischen und pazifischen Freihandelsabkommen haben können.

www.taz.de/20-Jahre-Freihandel/!130215/

Der mexikanische Ausverkauf geht weiter

In Mexiko werden der Erdöl- und Gassektor modernisiert. Die Privatisierung fördert die Abhängigkeit von den USA und soziale Spannungen.

https://amerika21.de/analyse/95679/energiereform-pemx

Kursvideo auf Spanisch über das Fracking, das auch in Mexiko angewendet werden soll:
https://www.youtube.com/watch?v=IyV8-NvPfis

HINWEISE

1. Februar:
RojiNegro-Preisjassen Zürich, Kulturmarkt, Aemtlerstr. 23. Ab 13 Uhr

22. Februar – 23. März:
40 Jahre Longomai, Shedhalle Zürich, Seestr. 395. Mit Filmen, Diskussionen, Saatgut-Tauschbörse u.a.

http://www.shedhalle.ch/2013/de/115/DIE_UTOPIE_DER_WIDERSPENSTIGEN

22. Februar – 23. März:
Foto-Ausstellung zu Chiapas − u.a. zum zapatistischen Schweigemarsch vom 21. Dez. 2012 und zur zapatistischen Kaffeekooperative Yachil

21. März:
Filmabend »Wenn das Land zu Ware wird«, mit Regisseur Luz Kerkeling, Shedhalle Zürich, organisiert von der Direkten Solidarität mit Chiapas
 
Alternativer Lebens- und Wohnraum in Zürich:
Aktueller Stand von Labitzke und ABS auf www.labitzke-areal.ch


Quelle:
Direkte Solidaritaet mit Chiapas
Postfach 8616
8036 Zürich, SUIZA

Chiapas - Unterstützungsverein!
Mitgliedschaft für 60.- / Jahr
http://www.chiapas.ch/aktion5.php


Café RebelDía
fein-fair-bio
Eglistrasse 25
8004 Zürich

Bio-Arabica-Kaffee der zapatistischen Kooperative Mut Vitz
Für Deinen täglichen Aufstand!


Das Buch zum Kaffee: "Das Aroma der Rebellion."
Zapatistischer Kaffee, indigener Aufstand und autonome Kooperativen in Chiapas, Mexiko.
http://www.chiapas.ch/index.php?artikel_ID=511


http://www.chiapas.ch
soli AT chiapas PUNKT ch
Tel/Fax: +41-44-400 45 69
PC: 34-529800-6

 Quelle:  
  http://www.chiapas.ch/ 
 

 Twitter  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back April 2018 forward
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Die nächsten Termine

27.4.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: ab 16 Uhr
28.04.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Glaspalast Kanonengasse 20, 8004 Zürich

Ort: Zürich
Zeit: 13.00-14.30 Uhr
15.05.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
vor dem Landgericht, Olgastraße 2, 70182 Stuttgart

Zeit: 8:00 − 9:00 Uhr
24.05.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

25.05.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

26.05.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

27.05.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

21.06.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

22.06.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

23.06.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben