Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

September-ila mir dem Schwerpunkt »Drogen«

ILA vom 17.09.2014

  ila 378Liebe FreundInnen,

am 15. September ist die ila 378 mit dem Schwerpunkt »Drogen« erschienen. Der von den USA verkündete und den meisten lateinamerikanischen Staaten mitgetragene »Krieg gegen die Drogen« ist gescheitert. Trotz des massiven militärischen Einsatzes gegen die DrogenproduzentInnen und -händlerInnen geht der illegale Drogenhandel unvermindert weiter. Durch das militärische Vorgehen wird der Preis für Kokain und andere Drogen hoch gehalten, die Gewalt nimmt allenthalben zu und der Drogenkonsum wird auch in Lateinamerika ein immer größeres soziales Problem. Warum ist die weiche Droge Cannabis verboten und die harte Droge Alkohol ein Genussmittel? Bei dem Vergleich wird klar, dass das Verbot einer Droge nicht vom Grad ihrer Gesundheitsschädlichkeit oder ihres Suchtpotenzials abhängt. Wann ist Drogenkonsum genussvoller Rausch, wann beginnt die Abhängigkeit? Sind unsere Gesellschaften nicht alle mehr oder weniger gedopt, Gesellschaften »auf Speed« sozusagen, wie schon der kleine Sommerlochskandal um den SPD-Politiker Michael Hartmann zeigte: Er wollte seine Arbeitsfähigkeit mit Hilfe der Modedroge Crystal Meth pushen. Dass sogenannte Leistungsträger oder die »Kreativen« schon mal koksen, ist nichts Neues. Und dass Amphetamine nicht nur in Designerdrogen stecken, sondern auch im ADHS-Medikament Desoxyn, womit in den USA Menschen mit Aufmerksamkeits-Defizit-Störung ausgepegelt werden, bringt auch nicht mehr Klarheit in die ganze Taxonomie. Fakt ist: Drogen gehören zu unserer Gesellschaft. Politik und Medien legen allerdings Wert darauf, dass die Distanz gewahrt wird: zwischen den Normalen, dazu gehören dann auch die »LeistungsträgerInnen«, und den elenden Abhängigen. Logisch ist die Aufteilung jedenfalls nicht ...

Der Schwerpunkt »Drogen« der ila 378 hat einen Umfang von 39 Seiten (das gesamte Heft 64 Seiten) und kann zum Preis von 5,00 Euro bei der ila (Heerstraße 205, 53111 Bonn, Tel. 0228-658613, Fax 0228-631226, E-Mail: E-Mail-Adresse versteckt; JavaScript wird zur Anzeige benoetigt, Internet: www.ila-web.de) bestellt werden. Im Anhang findet ihr das Inhaltsverzeichnis und das Editorial der Ausgabe, in etwa zehn Tagen werden der Inhalt und einzeln Artikel auch auf unserer website www.ila-web.de zugänglich sein.

 Quelle:  
  http://www.ila-web.de/archiv/2014/378inhalt.htm 
 

 Twitter  
 Keine News verpassen? Folgen Sie uns auf Twitter. 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back April 2018 forward
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Die nächsten Termine

15.05.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
vor dem Landgericht, Olgastraße 2, 70182 Stuttgart

Zeit: 8:00 − 9:00 Uhr
24.05.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

25.05.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

26.05.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

27.05.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

21.06.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

22.06.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

23.06.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

24.06.2018
Warning

Ort-Detailangaben:
Genauer Ort wird angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben