Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Südmexico-Soli-Newsletter September 2016

Direkte Solidarität Chiapas vom 14.10.2016

 

OAXACA



Bis jetzt keine Aufklärung zum Massaker von Nochixtlán

Drei Monate nach dem Massaker wurden noch immer keine Fortschritte der Investigationen erzielt.

Infos auf Spanisch:
http://www.animalpolitico.com/2016/09/victimas-marcha-bloqueo-nochixtlan/

Brisantes Video zu Nochixtlán

Ein Video ist aufgetaucht, welches zeigt, dass neben der mexikanischen Bundespolizei (policías federales) auch Polizisten der Bundesstaatlichen Polizei von Oaxaca (policías estatales) auf die Demonstranten geschossen hatten.

Infos auf Spanisch:
http://www.educaoaxaca.org/la-minuta/2066-video-polic%C3%ADa-estatal-de-oaxaca-también-disparó-a-manifestantes-en-nochixtlán.html

Protest der Lehrergewerkschaft geht weiter

Auch Monate nach dem Beginn des erneuten Protests der mexikanischen Lehrergewerkschaft CNTE gegen die Bildungsreform ist keine Einigung mit der Regierung in Sicht. In manchen Regionen Mexikos mischt sich der Protest mit lokalen Bewegungen.

Weiterlesen unter: http://jungle-world.com/artikel/2016/35/54769.html

GUERRERO


 
Zwei weitere Lehramtsstudenten getötet

Bei einem angeblichen Raubüberfall am 4. Oktober auf einen Reisebus haben Unbekannte in der Hauptstatdt des Bundesstaates Guerrero fünf Fahrgäste, darunter zwei Studenten der Pädagogikhochschule von Ayotzinapa getötet. Gemäß Zeugenaussagen waren die Täter Mitreisende im Kleinbus von der Hauptstadt nach Tixtla.

Weiterlesen: https://amerika21.de/2016/10/161652/ayotzinapa-studenten-mord

Ayotzinapa: Der Verbleib der 43 verschwundenen Studenten soll endlich geklärt werden

Im September jährte sich das Verbrechen an den jungen Lehramtstudenten aus Ayotzinapa zum zweiten Mal. Die mexikanische Regierung wird von der Interamerikanischen Menschenrechtskommission (CIDH) dazu aufgefordert, die Aufklärung über den Verbleib der jungen Männer zu verstärken. Über einen Beobachtungsmechanismus und die Einbindung zweier externer Experten sollen die mexikanischen Behörden dazu verpflichtet werden, ihre Anstrengungen zu intensivieren.

Infos unter: https://amerika21.de/2016/08/159254/mexiko-ayotzinapa-cidh

Chefermittler zu Ayotzinapa ist zurück getreten

Tomas Zeron, Leiter der Einheit für kriminalistische Ermittlungen, habe seinen Rücktritt eingereicht, teilte die Generalstaatsanwaltschaft Mitte September mit. Zu den Gründen äußerte sie sich nicht. Der Chefermittler wurde von der Interamerikanischen Menschenrechtskommission stark kritisiert.

Weiterlesen: http://derstandard.at/2000044402824/43-tote-verschleppte-Studenten-Mexikanischer-Chefermittler-tritt-zurueck

Konsequenzen für deutschen Waffenhersteller

Weshalb der blutige Angriff auf die Studenten von Ayotzinapa nun auch die deutsche Justiz beschäftigen wird, steht im Artikel der taz geschrieben. Gegen den deutschen Waffenhersteller Heckler und Koch läuft ein Verfahren.

Weiterlesen: http://www.taz.de/!5343277/

CHIAPAS



Aufruf zum fünften Nationalen Indigenen Kongress vom 9.-14. Oktober

Deutsch: https://www.chiapas.eu/news.php?id=8996
Spanisch: http://enlacezapatista.ezln.org.mx/2016/08/31/convocatoria-al-quinto-congreso-nacional-indigena/

EZLN-Communiqué: Ein Haus, andere Welten

Communiqué von Moises und Galeano vom 12. September 2016
Deutsch: https://www.chiapas.eu/news.php?id=9010
Spanisch: http://enlacezapatista.ezln.org.mx/2016/09/12/una-casa-otros-mundos/

MEXIKO



Oberster Polizeichef von Mexiko entlassen

Nach der Veröffentlichung des Tanhuato-Berichts, welcher die extralegale Hinrichtung von 22 Personen durch die Bundespolizei 2015 nachweist, wurde der höchste Polizeichef seines Amtes enthoben.

Weiterlesen: https://amerika21.de/2016/08/159118/polizeichef-mexiko-entlassen
Bericht in der NZZ: www.nzz.ch/international/amerika/drogenkrieg-in-mexiko-hoechster-polizist-entlassen-ld.113834
Mehr Infos zum Tanhuato-Bericht: https://amerika21.de/2016/08/158621/bundespolizei-hinrichtungen
Menschenrechtskommission in Mexiko wehrt sich gegen Kritik an Tanhuato-Bericht: https://amerika21.de/2016/09/160249/mexiko-tanhuato-bericht

Tausende fordern Rücktritt von Peña Nieto

Am 15. September haben tausende Demonstrant*innen in Mexiko-Stadt den Rücktritt des mexikanischen Präsidenten Enrique Peña Nieto gefordert. Die Demonstration fand einen Tag vor dem mexikanischen Unabhängigkeitstag statt. Die Demonstrant*innen prangerten die anhaltende Gewalt und Korruption im Land an.

Weiterlesen: https://www.npla.de/poonal/tausende-fordern-ruecktritt-von-pena-nieto/

Mehr Verschwundene in Mexiko als während den Militärdiktaturen in Südamerika

Mehr als 27 800 Personen gelten in Mexiko als verschwunden. Ihr Verbleib ist unbekannt. Weiterlesen:
https://amerika21.de/2016/09/160185/mexiko-verschwindenlassen

HINWEISE



Menschenrechtsbeobachtung
Carea-Vorbereitungsseminare in Kassel, Deutschland
10.-13. November: Chiapas  
8.-11. Dezember: Guatemala
Anmeldung und Infos: http://carea-menschenrechte.de/

14.-16. Oktober
Monsanto Tribunal Den Haag, unterstützen, unterzeichnen, mitverfolgen: www.monsanto-tribunal.org

15.-16. Oktober
Eritrea-Blackbox, Rote Fabrik Zürich, Programm: www.rotefabrik.ch

Syngentas Gift in Malaysia: Gemeinsamen Widerstand organisieren
mit Sarojeni V. Rengam, Direktorin des Pesticide Action Network Asien/ Pazifik

Mo 17. Okt, 19h Cabi Antirassimustreff, St. Gallen
Di 18. Okt, 19h Sääli Brasserie Lorraine, Bern
Mi 19. Okt, 19h Unternehmen Mitte, Basel
Do 20. Okt, 19h Autonome Schule, Zürich
www.multiwatch.ch/de/p97002387.html


Quelle:
Direkte Solidaritaet mit Chiapas
Postfach 8616
8036 Zürich, SUIZA

Chiapas - Unterstützungsverein!
Mitgliedschaft für 60.- / Jahr
http://www.chiapas.ch/aktion5.php


Café RebelDía
fein-fair-bio
Eglistrasse 25
8004 Zürich

Bio-Arabica-Kaffee der zapatistischen Kooperative Mut Vitz
Für Deinen täglichen Aufstand!


Das Buch zum Kaffee: "Das Aroma der Rebellion."
Zapatistischer Kaffee, indigener Aufstand und autonome Kooperativen in Chiapas, Mexiko.
http://www.chiapas.ch/index.php?artikel_ID=511


http://www.chiapas.ch
soli AT chiapas PUNKT ch
Tel/Fax: +41-44-400 45 69
PC: 34-529800-6

 Quelle:  
  http://www.chiapas.ch/ 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back November 2017 forward
S M D M D F S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Die nächsten Termine

23.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Werkstatt 3, Nernstweg 3, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
25.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Am Felde 2, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 15:00 Uhr
28.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Saal W3, Nernstweg 3, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 19:30 Uhr
07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben