Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Seichter Siggi in Mexiko - Gabriel vermeidet Kritik an Regierung

Poonal vom 22.05.2017
Von Gerd Goertz, Mexiko-Stadt

 

Ein Plakat der Bewegung Movimiento por la Paz con Justicia y Dignidad90.000 Tote und mehr als 27.000 Verschwundene – Zu solchen Zahlen sagte Gabriel öffentlich wohl nix. Ein Plakat der Bewegung Movimiento por la Paz con Justicia y Dignidad (Bewegung für den Frieden, Gerechtigkeit und Würde) aus dem Jahr 2013 / Foto: Eneas de Troya, CC BY 2.0
(Mexiko-Stadt, 22. Mai 2017, npl).- Ein Besuch mit diplomatischer Zurückhaltung. Kurz vor Ende des sogenannten Deutsch-Mexikanischen Jahres und wenige Wochen vor einem Mexikobesuch von Kanzlerin Angela Merkel vermied Außenminister Sigmar Gabriel bei einer Stippvisite am 18. und 19. Mai deutliche Worte zur Menschenrechtslage in Mexiko. Gabriel traf unter anderem mit Präsident Enrique Peña Nieto sowie seinem Amtskollegen Luis Videgaray zusammen.

Kein öffentliches Wort zu Straffreiheit und Korruption

Zu einem Zeitpunkt, zu dem die Ermordung des Journalisten Javier Valdez sowie weitere Journalist*innenmorde und Attacken auf mexikanische Medienschaffende und Menschenrechtsaktivist*innen in den vergangenen Tagen und Monaten hohe Wellen schlagen, sprach Gabriel zwar von "brutaler Gewalt gegen kritische Journalist*innen". Er beschränkte sich jedoch im Folgenden darauf, Deutschlands Hilfe bei der Bekämpfung der organisierten Kriminalität und den Schutzanstrengungen für Journalist*innen und Menschenrechtsverteidiger*innen sowie erweiterte Austauschprogramme für Journalist*innen anzubieten. Man sei bereit, die Einführung des Gesetzes gegen die Folter und andere Gesetze beratend zu unterstützen.

Mehrfach zitierte die mexikanische Presse die Worte des deutschen Außenministers über die "vom organisierten Verbrechen geschaffene Gewalt". Mexiko sei "ein demokratisches Land mit juristischen Instrumenten", um gegen das organisierte Verbrechen vorzugehen. Bezüglich der herrschenden Straffreiheit, der Verwicklung von Regierungsstellen verschiedener Ebenen in den Drogenhandel und andere kriminelle Machenschaften sowie Korruption im Sicherheits- und Justizapparat kam Gabriel zumindest in der Öffentlichkeit kein Wort über die Lippen.

Unsicherheit im Land betreffe nur »gewisse Punkte«



Bei einem weiteren Termin kündigte Gabriel Mexiko als erstes lateinamerikanisches Gastland auf der Hannover-Messe 2018 an. Die Messe werde ein großes Schaufenster für die mexikanischen Unternehmen sein. In diesem Zusammenhang gelang ihm ein kritischer Unterton. Der Erfolg einer Ökonomie werde erzielt, wenn das organisierte Verbrechen bekämpft und der Rechtsstaat erreicht werde. Der mexikanische Staatssekretär für Industrie und Handel im Wirtschaftsministerium, Rogelio Garza, nahm dies auf, indem er erklärte, die Unsicherheit im Land sei auf »gewisse Punkte« konzentriert und die Regierung arbeite daran. Die Industrieproduktion ließe sich davon nicht aufhalten und sei im Wachsen begriffen. Alles eine Sache der Perspektive.


Quelle: poonal
c/o Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin
Tel. +49 - 30 - 789 913 61
Fax. +49 - 30 - 789 913 62
E-Mail: poonal AT npla PUNKT de
Web: https://www.npla.de/poonal

Spenden an uns als gemeinnütziges Projekt sind von der Steuer absetzbar. Auf Anfrage (finanzen AT npla PUNKT de) stellen wir gerne Bescheinigungen aus.

Bankverbindung: Nachrichtenpool Lateinamerika
Volksbank Berlin, BLZ 100 900 00 Kto.-Nr.: 7196704005
BIC BEVODEBB, IBAN: DE57 1009 0000 7196 7040 05

Poonal gehört zur Federación Latinoamericana de Periodistas FELAP

 Quelle:  
  https://www.npla.de/poonal/seichter-siggi-in-mexiko-gabriel-vermeidet-kritik-an-regierung/ 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker PDF 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Oktober 2017 forward
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Die nächsten Termine

09.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

11.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

12.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

18.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Linkes Zentrum »Hinterhof«, Corneliusstr. 108, Düsseldorf

Zeit: 21:00 Uhr
07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben