Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98
Eilaktion Gemeinde San Marcos Avilés
Denuncia von Fray Bartolomé vom 27.06.2011

  Centro de Derechos Humanos
Fray Bartolomé de Las Casas, AC
San Cristóbal de Las Casas, Chiapas, Mexiko
27. Juni 2011
Eilaktion Nr. 3

Morddrohungen, Belästigungen und drohende Vertreibung in San Marcos Avilés

Am 9. September 2010 erhielt das Menschenrechtszentrum »Fray Bartolomé de las Casas« (Frayba) eine öffentliche Anklage des Rates der Guten Regierung »Zentrisches Herz der Zapatist_innen vor der Welt« (Junta de Buen Gobierno Corazón Céntrico de los Zapatistas Delante del Mundo), des Caracol 2 »Widerstand und Rebellion für die Menschlichkeit« mit Sitz in der Gemeinde Oventic, San Andrés Sakamch’en de Los Pobres, Chiapas, hinsichtlich der Bedrohungen, Belästigungen und Vertreibung welche 170 Personen, Männer, Frauen und Kinder der BAEZLN (Unterstützungsbasis) im Ejido (Gemeindeland) San Marcos Avilés, Gemeinde Chilón, Chiapas, erlitten, nachdem sie im August 2010 eine autonome Grundschule im Ejido errichtet hatten, um die im »Rebellischen Autonomen Zapatistischen Bildungssystem« vorgesehenen Aktivitäten zu beginnen.

An jenem Tag drangen 30 Personen des Ejido San Marcos Avilés, Mitglieder der Partei der Institutionellen Revolution (PRI), Partei der Demokratischen Revolution (PRD) und Grüne Ökologische Partei Mexikos (PVEM), angeführt von Sr. Lorenzo Ruiz Gómez und Sr. Vincente Ruiz López, gewaltsam, mit Knüppel, Macheten und Feuerwaffen in die Häuser der Mitglieder der BAEZLN ein, wobei sie versuchten zwei Frauen zu vergewaltigen, die jedoch flüchten konnten.
Um der Aggression nicht zu entgegnen verlies die BAEZLN ihre Häuser und flüchtete in die Berge. Nach 33 Tagen der Vertreibung, ohne Nahrungsmittel und ohne jeglichen Schutz, kehrten die 27 Familien der BAEZLN (50 Frauen, 47 Männer und 77 Kinder) am 12. Oktober 2010 in ihre Gemeinde zurück.

Die Dokumentation Frayba´s, in den Häusern der Vertriebenen, stellte folgendes fest:
die Behausungen waren ausgeraubt (alles Eigentum), sowie die Mais- und Bohnenernten; ihre Kaffeeanpflanzungen und  Fruchtbäume waren zerstört; die Hoftiere (v.a. Hühner) der jeweiligen Familien waren verschwunden.

Seitdem Frayba Kenntnis von der Problematik im Ejido San Marcos Avilés hat, informierte es mehrmals die Regierungsautoritäten über die Situation und verlangte von diesen, in Erfüllung ihrer Pflicht, die Unversehrtheit und persönliche Sicherheit der Bewohner_innen zu garantieren und eine Lösung des Konflikts zu ersuchen. Jedoch gab es keine Antwort.

Auch nachdem die Vertriebenen in ihre ursprüngliche Gemeinde zurück gekehrt waren, erhielten und dokumentierten wir anhaltende und alltägliche Drohungen in der Gemeinde, weswegen eine erneute Vertreibung droht. Am 6. April 2011 wurde ein Ziviles Friedenscamp (Campamento por la Paz) im Ejido eingerichtet, mit zivilen Beobachter_innen, um mögliche gewalttätige Handlungen zu verhindern; jedoch sind auch diese Ziel von Bedrohungen und Einschüchterungen.

Angesichts dieser Situation drückt Frayba seine Sorge über das unmittelbare Risiko für das Leben, die Unversehrtheit und persönliche Sicherheit der BAEZLN/ Einwohner_innen des Ejido San Marcos Avilés, da Morddrohungen und Einschüchterungen im Laufe der letzten Tagen zugenommen haben; zudem verhindert der Landraub die Arbeit auf den Feldern und die Ernten der Grundlebensmittel, so dass die betroffenen Personen an Mangelernährung leiden, was schwere Gesundheitsschäden bei den Kindern, Frauen und Männern verursacht.

Diese Eilaktion wurde von dem Menschenrechtszentrum »Fray Bartolomé de las Casas« (Frayba) gesendet

Die Unterschriftenaktion ist bereits abgelaufen und kann nicht mehr online ausgefüllt werden. Sie wird hier nur noch textlich dokumentiert. UAs verfallen automatisch nach 6 Wochen, manchmal gibt es aber auch ein individuell definiertes Ende der UA.

Protestbrief (korrekte Anrede wird automatisch hinzugefügt)

Tengo conocimiento de que en el ejido San Marcos Avilés, municipio de Chilón hay amenazas de muerte, hostigamiento, despojo y riesgo de desplazamiento forzado a Bases de Apoyo del Ejercito Zapatista de Liberación Nacional (BAEZLN) por parte de habitantes del mismo ejido, afiliados al Partido Revolucionario Institucional (PRI), Partidode la Revolución Democrática (PRD) y Partido Verde Ecologista de México (PVEM).

Ante esta situación, manifiesto mi preocupación por el inminente riesgo a la vida, integridad y seguridad personal que sufren las BAEZLN, habitantes del ejido San Marcos Avilés, ya que, tengo conocimiento de que, dichas amenazas de muerte y hostigamientos han ido aumentando en el curso de los últimos días; además el despojo de tierras impide las labores en el campo y la cosecha de sus productos básicos, lo que ocasiona que las personas afectadas sufran por la falta de alimentos, generando graves daños a la salud de niños, niñas, mujeres, hombres, ancianas y ancianos.

Ante estos hechos, las familias BAEZLN tienen el temor de ser nuevamente desplazadas, razón por la cual exijo a las autoridades a realizar, de manera inmediata, lo siguiente:

a) El cese a las amenazas de muerte, hostigamiento y despojo en contra de las BAEZLN por parte de los integrantes de los partidos políticos del ejido San Marcos Avilés;

b) Proteger y garantizar la vida, la integridad y seguridad personal de las BAEZLN respetando su proceso autonómico que vienen construyendo desde años en el marco del derecho a la libre determinación de los pueblos, establecido en el Convenio (No. 169) sobre pueblos indígenas y tribales en países independientes y la Declaración de las Naciones Unidas sobre los Derechos de los Pueblos indígenas.

 Zum Auflisten der bisherigen Unterzeichner hier klicken!

Bisher haben 122 Person(en) diese Eilaktion unterzeichnet.
Folgende Unterzeichner erlaubten, dass Ihr Namen (usw.) hier erscheint:

Vorname Name Organisation Ort Land 
Karsten Donat  Bremen Alemania 
Peter Clausing Red de Comites Oscar A. Romero Wilhelmshorst Alemania 
Fabian Flues  Londres Reino Unido 
Judith Bauer  leipzig Alemania 
Frank Lehmann  Bremen Alemania 
Thomas Haug emanzipart - Emanzipation und Partizipation durch kreative Bildungsarbeit Schopfheim Alemania 
Kim Raese FAEZ Bochum Alemania 
R. Wallmann  Eichstätt Deutschland 
Norbert Maack  Eichstätt BRD 
Nadia Liu  Shanghai China 
Katharina Gebel  Berlin Deutschland 
Katharina Hoffmann  Eichstaett Germany 
Andreas Henrichs  Bonn Deutschland 
Jennifer Seitz  Berlin Deutschland 
Gilberto Rescher  Bielefeld Alemania 
Evi Kostner  Klausen Italien 
Rachel Estevez   Madrid Spain 
sebastian schafer peace Watch Switzerland schmitten schweiz 
Fridolin Müller  Kempten (Allgäu) Deutschland 
Marc Klein  Düsseldorf Deutschland 
Marc Klein  Düsseldorf Deutschland 
Andreas Tümmler  Düsseldorf Alemania 
Frank Pfeiffer  Neuss Deutschland 
Valentin Franck  Bochum Alemania 
Thomas  Neumann  Düsseldorf Deutschland 
Jan  Lis  Düsseldorf Deutschland 
G. Alfredo Ramirez O.  Wuppertal Alemania 
Andreas Gleichsner  Berlin Deutschland 
Ecki Munich  Cologne Deutschland 
Torge Peters  Tübingen Germany 
Laura Böckmann  Tübingen Deutschland 
Maria Beyer  Köln Alemania 
Rademacher Iris  Düsseldorf Deutschland 
Susanne Grimm  Berlin Alemania 
Gabriele Pucher  Lateinamerika-Arbeitskreis Duesseldorf Deutschland 
Miriam Balluff  Tübingen Germany 
Oliver  Schmidt  Tübingen Deutschland 
Marc Amann  Tübingen Deutschland 
Ulrich Faßnacht  Cuxhaven Deutschland 
Roland Marks  Tübingen Deutschland 
Agnes Effland  Köln Alemania 
Andrea Fahmel  KÖLN Deutschland 
Tobias Kröll 4 Häuser Projekt  Tübingen Deutschland 
peter märz  düsseldorf deutschland 
Ruben Fernandez  Oberhausen Deutschland 
Daniela Kress Universidad de Colonia Köln Alemania 
Ramona Müller Universität zu Köln Köln Deutschland 
Christoph Metzler  Tübingen Deutachland 
Teo Teasca  Köln Deutschland 
Martina Winkler  Bonn Deutschland 
Carolina Kiesel  Köln Alemania 
daniel wieczorek  düsseldorf deutschland 
Anke Hoffstadt  München Deutschland 
van hö  Buenos Aires Argentinien 
Ralf Sembowski  Köln Deutschland 
Anna Classen  Koln Alemania 
Mike Bomball Bomb-All rec. Göttingen Germany 
Tobias Losch  Göttingen Deutschland 
Lena Mäusezahl  Kiel Alemania 
Manfred Tümmler Privat 41564 Kaarst Deutschland 
Johanna Swane  Köln Deutschland 
Holger Zimmermann Zentralamerika Komitee Tuebingen Tuebingen Deutschland 
Niklas Janoschek  Deutschland 
Niklas Hoves keine Düsseldorf Deutschland 
Marlen Wöpe  Düsseldorf Deutschland 
Ronja Bader  Köln Alemania 
A. Müllerbach  
Lena Mucha  Köln Deutschland 
Arne Hintz  Köln Deutschland 
Susann Thanh Mai  Kieu  Köln Deutschland 
Nathalia Filippe Mexikoinitiative Köln Bonn Köln Deutschland 
Lars-Dairek Keune  Göttingen Germany 
Tobias Kinder IG Metall Düsseldorf Deutschland 
Michael Faßnacht  Telgte Deutschland 
Sascha Kahles  Köln Deutschland/Alemania 
Thomas Pfister  Tübingen Deutschland 
Tania Horten  Berlin Alemania 
Dennis Schröder myterror, hardcore band Düsseldorf Germany 
roch hendrik  duisburg deutschland 
Till  Auer  Berlin Germany 
Gesa Ewe  Köln Alemania 
Philipp Schroeter  Frankfurt/Main Germany 
Kevin Hall  Frankfurt am Main Deutschland 
Sebastian Wolff Goethe Universität Frankfurt Frankfurt Alemania 
Arne  Hornung  Frankfurt Alemania 
Andrea Newerla  Gießen Germany 
Günter Neugebauer Spanien-Mexico Thun Schweiz 
Tobias Teichmann  Frankfurt am Main Deutschland 
Farah Firoozehchian  Köln Deutschland 
Jörg Zimmermann  Beetzendorf/OT Poppau Deutschland 
Helena Borkovec  51065 Köln Deutschland 
Maria Mäusezahl  Tönisvorst Deutschland 
Andreas Somasundram Universidad de Viena Viena Austria 
Thomas Müller  Kassel Deutschland 
Simon von Krosigk  Hamburg Aleania 
Dr. Simoncini  Göppingen  Alemania 
Anna Michaelis  Düsseldorf Alemania 
Gruppe B.A.S.T.A.  Münster Alemania 
Carola Rackete  Hambühren Alemania 
Katharina Kienzle  Tübingen Deutschland 
Katharina Bäuerle  Tübingen Deutschland 
Tobias Schmitt  Innsbruck Austria 
Rosa Lehmann  Freiburg Alemania 
Peter Klotz  Gießen Alemania 

übersetzung

Wie ich erfahren habe, kam und kommt es im Ejido San Marcos Avilés, in der Gemeinde Chilón, Chiapas, zu Morddrohungen, Belästigungen, Landraub und es droht die Vertreibung der BAEZLN durch Bewohner_innen desselben Ejidos, Mitglieder der Parteien PRI, PRD und PVEM.

Angesichts dieser Situation bekunde ich meine Sorge des unmittelbaren Risikos für das Leben, die Unversehrtheit und persönliche Sicherheit, welches die BAEZLN, Bewohner_innen des Ejidos San Marcos Avilés, ertragen, da, wie ich erfahren habe, die Morddrohungen und Einschüchterungen in den letzten Tagen zugenommen haben, und darüber hinaus Landraub die Arbeit auf den Feldern und Ernten ihrer Basisprodukte verhindert, was einen Mangel an Nahrungsmitteln und schwere Gesundheitsschäden bei den Betroffenen verursacht.

Angesichts dieser Tatsachen fürchten die Familien der BAEZLN, noch einmal vertrieben zu werden.
Daher fordere ich sie auf,

- dafür Sorge zu tragen, dass die Morddrohungen, Belästigungen und Besitzenteignungen gegenüber der BAEZLN durch Angehörige politischer Parteien des Ejido San Marcos Avilés ein Ende nehmen;

- das Leben, die Unversehrtheit und persönliche Sicherheit der BAEZLN zu schützen und zu garantieren, sowie den Prozess der Autonomie zu respektieren, den sie seit Jahren aufbauen, im Rahmen des Rechts auf Selbstbestimmung der Völker, begründet in der Konvention Nr. 169 der Internationalen Arbeiterorganisation (ILO) über indigene und in Stämmen lebende Völker in unabhängigen Ländern und der Erklärung der Vereinten Nationen über die Rechte der indigenen Völker.

 Quelle:  
  http://www.redtdt.org.mx/d_acciones/d_visual.php?id_accion=137 
 

 Diese Seite bookmarken:  
  add to Google Bookmark add to digg add to Yahoo MyWeb Bookmark newsvine Bookmark del.icio.us Bookmark reddit Bookmark StumbleUpon Bookmark Twitter Bookmark Mr.Wong Bookmark Webnews Bookmark Yigg 
 
 
 Print & Co:  
  E-Mail Drucker  
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back September 2017 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Die nächsten Termine

26.09.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Bielefeld, THEATERLABOR im TOR 6, Hermann-Kleinewächter-Str. 4, 33602 Bielefeld

Zeit: 20:00 Uhr
09.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

11.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

12.11.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

07.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

08.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

09.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben

10.12.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern von den Veranstaltern bekannt gegeben