Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Statistik

9726 News
Stand: 02.04.2020

Empfohlene Links

Empfohlene Links

UNRAST - Bücher der Kritik

Welt-Ernaehrung.de

npla onda poonal

amerika21

edition assemblage

aroma-zapatista.de

CAREA e.V.

balumil

Protected by

Empfohlene Links

Blick über grüne Berghänge in Chiapas/Mexiko.

© 2003 · Sven Kühr

Chiapas.eu - News-Portal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und Mexiko

Chiapas.eu - Das große Newsportal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und ganz Mexikos. News, Videos, Filme, Bücher, Veranstaltungen, Downloads, Bildergalerien, Screensaver, Flyermaterialien und mehr. Über 8000 Meldungen aus der Zeit seit 1994 online − dem Jahr des Aufstandes der Zapatisten in Chiapas. Kommuniques der EZLN und Eilaktionen zum Online-Ausfüllen. Das alles zentral auf einer Website − datenbankgestützt und durchsuchbar. Chiapas.eu ist die Website zur E-Mail-Liste Chiapas 98.


Aktuelle News

 120 Newsgefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

 Eine Combo für das Leben  
  Hier geht es zur Serie vom Kommuniques zur Combo des Lebens (übersetzte Texte).
 Zapatistas weiten Einflussbereich aus  
  Hier geht es zur Serie vom Kommuniques vom Sommer 2019 (übersetzte Texte).
 Kommuniques  
  Hier geht es zum Archiv der Kommuniques der EZLN (übersetzte Texte).
 
Außer der Reihe: Amerika21 bittet um Spenden für Rechtshilfefonds
Dass politischer Journalismus Risiken birgt, mussten wir dieser Tage erfahren. Die österreichische Firma RP Global Austria hat uns auf Unterlassung in Anspruch genommen, weil ein längerer Gastbeitrag einer kolumbianischen Journalistin unwahre Tatsachenbehauptungen über dieses Unternehmen enthielt. Wir konnten die Aussagen der Autorin nicht in jedem Punkt belegen ...
amerika21.de vom 26.02.2020   
Mexiko: Wichtiger Zeuge im Fall Ayotzinapa erhält Asyl in den USA
Im Zuge eines Asylverfahrens für einen ehemaligen Haftrichter ist im US-Bundesstaat Arizona die zuständige Richterin, Molly S. Frazer, zu einem Urteil gekommen, das auch Auswirkungen auf den noch immer ungeklärten Fall der 43 Verschwundenen Studenten von Ayoztinapa haben könnte. Frazer kam zu dem Schluss, dass »die mexikanische Armee und die ...
amerika21.de vom 24.02.2020   Peter Clausing
Der mexikanische Türsteher
Mexiko ist zum Türsteher der US-Regierung geworden. Unter Einsatz des Militärs werden Migrant*innen an ihrer Reise gen Norden gehindert. Schwere Menschenrechtsverletzungen sind die Folge.
Brot für die Welt vom 23.02.2020   
Einstweilige Verfügung gegen den Maya-Zug
Förderbutton SDGs 2019 - BMZ, BfdW
Das Quietschen der Notbremse des Maya-Zuges hat die Alarmglocken der Investor*innen schrillen lassen. Gemeinden aus dem mexikanischen Bundesstaat Campeche haben auf den juristischen Knopf gedrückt, um die Regierungslokomotive zu stoppen. Die Bundesgerichtsbarkeit hat die einstweilige Aussetzung der Projektumsetzung verfügt.
Poonal vom 22.02.2020   Luis Hernández NavarroÜbersetzt von Gerold Schmidt
Oaxaca: Klagen von Minengegner*innen erfolgreich
Vertreter*innen aus Capulálpam de Méndez auf der Pressekonferenz in Oaxaca-Stadt. Foto: Knut Hildebrandt
Anfang Februar lud die Gemeinde Capulálpam de Méndez zu einer Pressekonferenz in die Fußgängerzone der Hauptstadt des südmexikanischen Bundesstaates Oaxaca ein. Auf dieser teilten Vertreter*innen der Gemeinde mit, dass einer im Jahr 2015 eingereichten Klage gegen die Erteilung mehrerer Bergbaukonzessionen auf ihrem historischen angestammten ...
Poonal vom 21.02.2020   
Zorn der Feministinnen auf Regierung López Obrador lässt in Mexiko nicht nach
Nach den brutalen Morden an einer jungen Frau und einem Mädchen in Mexiko-Stadt wird im Land intensiv über Gewalt an Frauen und Auswege aus der Krise diskutiert. Präsident Andrés Manuel López Obrador (Amlo) steht wegen seiner oberflächlichen Kommentare weiterhin in der Kritik. Die Gouverneurin von Mexiko-Stadt, Claudia Sheinbaum, gab am ...
amerika21.de vom 21.02.2020   Sonja Gerth
Südmexiko-Newsletter Januar/Februar 2020
»Ihr seid nicht alleine!«: Zweites Internationales Frauentreffen der Zapatistinnen in Mexiko / Von kämpfenden Frauen lernen / Worte der zapatistischen Frauen zur Eröffnung des Frauentreffens in Chiapas (27. Dezember) / SAMIR SIND WIR ALLE - Bilder der zapatistischen Mobilisierung / EZLN-Communiqué vom 1. Januar 2020, dem 26. Jahrestag des ...
Direkte Solidarität Chiapas vom 21.02.2020   
Feministinnen in Mexiko fordern Strategie gegen Feminizide
Zwei besonders brutale Fälle von Frauenmord haben in der mexikanischen Hauptstadt erneut für Proteste von Feministinnen gesorgt. Am Valentinstag demonstrierten sie vor dem Nationalpalast und vor Medienhäusern, die entwürdigende Fotos nach der Ermordung einer 25-Jährigen veröffentlicht hatten. Besonders enttäuscht waren die Frauen von der ...
amerika21.de vom 19.02.2020   
Tierra y Libertad Nr. 81 erschienen - Ausweitung der Autonomie
Tierra y Libertad Nr. 81
Ausweitung der Autonomie | Inhalt: Wofür kämpfen die Zapatistas? EZLN zum 26. Jahrestag des Krieges gegen das Vergessen | Ausweitung der Autonomie: EZLN: Wir haben die Belagerung durchbrochen | »Ihr seid nicht alleine!« - Bericht vom II. Internationalen Frauentreffen der Zapatistinnen in Mexiko | Eröffnungsrede des II. Internationalen Treffens der ...
News vom 19.02.2020   Redaktion Tierra y Libertad
Mexiko: Planung des Tren Maya wird trotz gerichtlicher Anordnung fortgesetzt
Im Konflikt um das Megaprojekt Tren Maya haben Regierungsorganisationen eine Beschwerde gegen die vorläufige Aussetzung des Projekts eingereicht und die Ausschreibungen für eine weitere Teilstrecke begonnen. Vertreter des regionalen Indigenenrats von Xpujil (Cripx) hatten aufgrund einer umstrittenen Befragung eine Verfassungsklage gegen das Projekt eingereicht und ...
amerika21.de vom 18.02.2020   
Mexiko: Medikamente sind knapp
Präsident Andrés Manuel López Obrador plant eine Basiskrankenversicherung für alle und hat den Markt für Medikamente zentralisiert, um ...
Deutschlandfunk Nova vom 18.02.2020   
Ingrid Escamilla: Mord- und Presseopfer
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Süddeutsche Zeitung vom 15.02.2020   Christoph Gurk, Buenos Aires
Reise zu den »Hotspots« der Umweltzerstörung
Aktion von Greenpeace gegen Wasserverschmutzung 2012 in El Salto, Jalisco.
Dr. Peter Clausing ist Toxikologe und Mitglied von México vía Berlín e.V. Vermittelt vom Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika FDCL, nahm er im Dezember 2019 an der sogenannten Toxi-Tour in Mexiko teil, die vom Transnational Institute TNI in Amsterdam und der Nationalen Versammlung der Umweltgeschädigten ANAA in Mexiko organisiert ...
Poonal vom 14.02.2020   
Río Santiago: Umwelthölle und irreparable Risiken
Abwasserkanal in El Salto, Juanacatlán, Jalisco
Die Interamerikanische Menschenrechtskommission CIDH hat vor wenigen Tagen Schutzmaßnahmen für die Anwohner*innen des Flusses Río Santiago und des Chapala-Sees im mexikanischen Bundesstaat Jalisco angeordnet. Die in der Umgebung des Flusses lebende Bevölkerung sei aufgrund der Verschmutzung des Flusses »irreparablen Risiken« ausgesetzt. Ihr ...
Poonal vom 12.02.2020   Gerold Schmidt
Industrieparadiese und Umwelthöllen
Río Santiago gilt bei El Salto
Miguel López-Vega ist als der erste politische Häftling der 4T bezeichnet worden. Er wurde ungerechtfertigterweise verhaftet (und anschließend freigelassen), weil er zusammen mit anderen Bürger*innen aus Santa María Zacatepec sowie weiteren indigenen Gemeinden eine Bewegung zum Schutz des Flusses Río Ametlapanapa angeführt hatte. Der ...
Poonal vom 11.02.2020   Victor ToledoÜbersetzt von Gerold Schmidt
Mexiko: Präsident verteidigt Tren Maya, Indigene klagen gegen das Megaprojekt
Präsident Andres Manuel López Obrador (Amlo) hat sich in einer Pressemitteilung zu den landesweiten Protesten gegen das Megaprojekt Tren Maya geäußert. Darin bezeichnet er die Gegner als uninformiert und lächerlich und geht nicht auf die Prüfung von Menschenrechtsverletzungen ein.
amerika21.de vom 11.02.2020   Eva Befeldt
Außer der Reihe: #Nichtmituns: Kein Pakt mit Faschist*innen — Bundesweite Demo am 15.2.
Kein Pakt mit Faschist*innen — Bundesweite Demo am 15.2.
Der 5. Februar 2020 markiert einen Tabubruch. CDU und FDP haben gemeinsam mit der extrem rechten AfD in Thüringen einen Ministerpräsidenten gewählt — allen vorherigen Versprechen zum Trotz. Auch nach Kemmerichs Zurückrudern ist klar: Die Brandmauer gegen die Faschist*innen hat einen tiefen Riss. Innerhalb von FDP und CDU gibt es die Bereitschaft zur ...
Außer der Reihe vom 11.02.2020   
Mexiko-Stadt macht es vor und verbietet Einwegkunststoffe
Mexiko-Stadt führt Krieg gegen Plastikmüll und hat die Verwendung von Plastiktüten verboten. Um die »Plastksucht« einzudämmen, fördert die mexikanische Regierung traditionell angefertigte Körbe und wiederverwendbare Taschen. In Mexiko-Stadt fallen täglich schätzungsweise 13.000 Tonnen Abfall an und ist nach New York die ...
Netzfrauen.org vom 09.02.2020   
Mexiko: Waldschützer und »Hüter der Monarchfalter« in Michoacán tot aufgefunden
Der Umweltaktivist Homero Gómez González, Präsident des Verwaltungsrates des Ejido El Rosario, einem Schutzgebiet für den Monarchfalter in Ocampo im Bundesstaat Michoacán, ist vergangene Woche tot aufgefunden worden. Bereits am 13. Januar hatte seine Familie ihn als vermisst gemeldet. Sie berichteten außerdem von verschiedenen Drohungen, ...
amerika21.de vom 07.02.2020   
Umweltschützer ohne Schutz
Erst traf es einen Umweltschützer, dann einen Touristenführer: In den vergangenen Tagen wurden im mexikanischen Bundesstaat Michoacán zwei Menschen ...
TAZ vom 06.02.2020   W.-D. Vogel
 120 Newsgefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

Aktuell empfohlen

Tierra y Libertad Nr. 81

Veranstaltungskalender

back April 2020 forward
S M D M D F S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Die nächsten Termine

24.04.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 24.−26.4.2020
14.05.2020
15.05.2020
16.05.2020
17.05.2020
22.05.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 22.−24.5.2020
18.06.2020
19.06.2020
Warning

Ort-Detailangaben:
Seminar-Ort wird noch bekannt gegeben

Zeit: 19.−21.6.2020
20.06.2020
21.06.2020