Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Statistik

9285 News
Stand: 21.02.2019

Empfohlene Links

Empfohlene Links

UNRAST - Bücher der Kritik

Welt-Ernaehrung.de

npla onda poonal

amerika21

edition assemblage

aroma-zapatista.de

CAREA e.V.

Protected by

Empfohlene Links

Blick über grüne Berghänge in Chiapas/Mexiko.

© 2003 · Sven Kühr

Chiapas.eu - News-Portal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und Mexiko

Chiapas.eu - Das große Newsportal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und ganz Mexikos. News, Videos, Filme, Bücher, Veranstaltungen, Downloads, Bildergalerien, Screensaver, Flyermaterialien und mehr. Über 8000 Meldungen aus der Zeit seit 1994 online − dem Jahr des Aufstandes der Zapatisten in Chiapas. Kommuniques der EZLN und Eilaktionen zum Online-Ausfüllen. Das alles zentral auf einer Website − datenbankgestützt und durchsuchbar. Chiapas.eu ist die Website zur E-Mail-Liste Chiapas 98.


Aktuelle News

 120 Newsgefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

 Kommuniques  
  Hier geht es zu den aktuellen Kommuniques der EZLN (übersetzte Texte).
 
Die Gewissheit liegt vergraben
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Frankfurter Rundschau vom 24.01.2019   
»Skandalös, schändlich, miserabel« - zum H&K-Prozess in Stuttgart
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
TAZ vom 24.01.2019   von Benno Stieber
Mehr als 12.000 mittelamerikanische Migranten wollen Visa in Mexiko
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Tiroler Zeitung vom 24.01.2019   
Kritik an »Maya-Zug« in Mexiko
Ein Infrastrukturprojekt der mexikanischen Regierung im indigen geprägten Süden des Landes sorgt weiter für Kritik. Der geplante »Maya-Zug« bedrohe die Regenwälder auf der Halbinsel Yucatan, schreibt der deutsche Verein Rettet den Regenwald. Die neue Zugstrecke solle Touristen von der karibischen Küste aus Cancún zu den ...
amerika21.de vom 24.01.2019   
25 Jahre ¡YA BASTA! − Der zapatistische Widerstand in Chiapas/Mexiko gestern und heute
Vor 25 Jahren begann am 1. Januar 1994 die Rebellion der ›Zapatistas‹. Zehntausende indigene Kleinbäuer*innen erhoben sich unter dem Motto »Alles für Alle« und forderten soziale, demokratische und politische Rechte ein. Seitdem bauen sie autonome, basisdemokratische Strukturen auf und verwirklichen alternative Entwürfe in Bildung, ...
Veranstaltungshinweis vom 24.01.2019   
Streikende aus Mexiko marschieren an die US-Grenze und appellieren an amerikanische Arbeiter
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von Presse-Artikeln in kommerziellen Zusammenhängen. Leider ist das Gesetz extrem schwammig formuliert. Wir sind zwar kein kommerzielles Angebot, aber im Gesetz ist auch das nicht klar definiert, was die Kriterien ...
World Socialist Website vom 23.01.2019   Alex González
Entwaffnende Erkenntnisse
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Wochenzeitung KONTEXT vom 23.01.2019   Andreas Ellinger in Ausgabe 408
Außer der Reihe: Guatemaltekische Menschenrechtsaktivistin Helen Mack massiv bedroht (Böll-Stiftung)
Am vergangenen Wochenende wurde die guatemaltekische Menschenrechtsverteidigerin Helen Mack in einem öffentlichen Restaurant in der Zona 10 in Guatemala Stadt im Beisein von Gästen sowie eines Mitarbeiters der Heinrich-Böll-Stiftung von vier bewaffneten Personen massiv bedroht.
Außer der Reihe vom 22.01.2019   von Ingrid Spiller
Kongress: Macht und Gegenmacht in Lateinamerika
Kongress: Macht und Gegenmacht in Lateinamerika 
Von »Drogenkriegen« und »Bandenkriegen« über Feminizide und Morde an Journalist*innen und Aktivist*innen bis zur martialischen Rhetorik Bolsonaros: In Teilen Lateinamerikas hat die Gewalt eine scheinbar unaufhaltsame Eigendynamik entwickelt. Die Grenzen zwischen dem Legalen und Illegalen, zwischen Staat und organisierter Kriminalität, ...
Veranstaltungshinweis vom 22.01.2019   
Mexiko: Hat »El Chapo« Ex-Präsident Peña Nieto mit 100 Millionen Dollar bestochen?
Die ehemalige rechte Hand des berüchtigten mexikanischen Kartellchefs Joaquin "El Chapo" Guzmán Loera, Alex Cifuentes, hat im Zuge des Prozesses gegen Guzmán in New York die ehemaligen mexikanischen Präsidenten Felipe Calderón und Enrique Peña Nieto schwer belastet [3]. Der im vergangenen Dezember aus dem Amt geschiedene Peña Nieto ...
amerika21.de vom 18.01.2019   Jonatan Pfeifenberger
El Chapo soll mexikanischen Ex-Präsidenten bestochen haben
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Die Zeit vom 18.01.2019   
onda-info 451
onda-info 451
Wie immer beginnen wir mit Nachrichten: Drei kommen aus Mexiko, über die Ermordung von Sinar Corzo, eine Entschuldigung bei der Journalistin Lydia Cacho und - mal wieder - Massengräber in Mexiko. Eine weitere Nota gibt euch ein Update zum Machtkampf um die Kommission gegen die Straflosigkeit in Guatemala. In unserem onda-Studio hatten wir Laura Reyes aus Mexiko zu ...
ONDA vom 18.01.2019   
Mittelamerikanische Migranten erreichen Mexikos Südgrenze
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Tiroler Zeitung vom 17.01.2019   
Ein Staat im Sold der Kartelle
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Neue Zürcher Zeitung vom 17.01.2019   Nicole Anliker
Kein Touristen-Express in den Regenwald!
Regenwald.org
Ein Prestigeprojekt des mexikanischen Präsidenten López Obrador bedroht die Regenwälder auf der Yucatan-Halbinsel. Eine neue Zugstrecke soll Touristen von der karibischen Küste aus Cancún zu den archäologischen Pyramidenstätten im Landesinneren bringen. Die geplante 1.525 Kilometer lange Zugverbindung soll dazu quer durch einzigartige ...
Regenwald.org vom 17.01.2019   
Schreiben von Bundestagsabgeordneten zum Thema Nationalgarde in Mexiko
Mit großem Interesse verfolgen wir seit Amtsantritt der neuen Regierung in Mexiko am 1. Dezember 2018 die politischen Geschehnisse in Ihrem Land. Die Ansätze für einen Friedensprozess und zur Aufarbeitung von Menschenrechtsverbrechen begrüßen wir sehr. Mit großer Besorgnis haben wir jedoch zur Kenntnis genommen, dass im mexikanischen Kongress nun die ...
News vom 16.01.2019   
Bertolucci im lakandonischen Regenwald
Die EZLN am 31. Dezember bei ihrer Feier zum 25. Jahrestages ihres Aufstands
Es ist etwa 17:30 Uhr am 31. Dezember. Ein heller Nachmittag. Als ob es sich um den Höhepunkt eines epischen Films von Bernardo Bertolucci handeln würde, winden sich die Truppen der 21. zapatistischen Infanteriedivision wie eine riesige Urwaldschlange, die sich martialisch auf dem Hauptplatz des »Caracol« genannten zapatistischen Verwaltungssitzes im Ort ...
Poonal vom 15.01.2019   Luis Hernández Navarro
¡Yepa Yepa! 35/25 Jahre La Lucha Zapatista - Veranstaltungstour
Flyer - ¡Yepa Yepa! 35/25
Liebe Compas, vom 22. Januar bis Mitte Februar 2019 gehen wir - das colectivo gata-gata - auf Tour, um über 35 bzw. 25 Jahre Lucha Zapatista zu berichten und in diesem Rahmen das Projekt Balumil als einen praktischen Internationalismus vorzustellen. ¡YEPA, YEPA! — 35/25 Jahre La Lucha Zapatista in Chiapas, Mexiko — ein praktischer Internationalismus
Veranstaltungshinweis vom 15.01.2019   
Suchtrupp findet mehr als 200 Knochensplitter in Sinaloa
Foto: Desinformémonos
Die Frauengruppe ›Sabuesos Guerreras‹ (etwa: kämpferische Spürhunde) hat den Fund von mehr als 200 Knochensplittern in der Umgebung der mexikanischen Gemeinde La Presita im Norden der Hauptstadt Culiacán des Bundesstaates Sinaloa gemeldet. Die Frauen hatten sich auf die Suche gemacht, nachdem einen anonymen Anruf erhalten hatten.
Poonal vom 14.01.2019   
Außer der Reihe: Staatsanwaltschaft in Honduras fordert lebenslange Haftstrafen im Mordfall Berta Cáceres
Am vergangenen Donnerstag hat die honduranische Generalstaatsanwaltschaft lebenslange Haftstrafen für sieben verurteilte Täter im Fall der ermordeten Umweltaktivistin Berta Cáceres beantragt. Diese waren bereits am 29. November verurteilt worden. Das Gericht werde über das Strafmaß informieren, sobald die Verfassungskammer des Obersten Gerichtshofs ...
amerika21.de vom 13.01.2019   
 120 Newsgefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Februar 2019 forward
S M D M D F S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28    

Die nächsten Termine

29.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Kommune Waltershausen (Nähe Erfurt), Thüringen

30.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Kommune Waltershausen (Nähe Erfurt), Thüringen

31.03.2019
Warning

Ort-Detailangaben:
Kommune Waltershausen (Nähe Erfurt), Thüringen

26.04.2019
27.04.2019
28.04.2019
16.05.2019
17.05.2019
18.05.2019
19.05.2019
31.05.2019
01.06.2019
02.06.2019
20.06.2019
21.06.2019
22.06.2019
23.06.2019