Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Statistik

9882 News
Stand: 30.07.2020

Empfohlene Links

Empfohlene Links

UNRAST - Bücher der Kritik

Welt-Ernaehrung.de

npla onda poonal

amerika21

edition assemblage

aroma-zapatista.de

CAREA e.V.

balumil

Protected by

Empfohlene Links

Blick über grüne Berghänge in Chiapas/Mexiko.

© 2003 · Sven Kühr

Chiapas und Mexiko − News-Portal zur Menschenrechtssituation

Chiapas.eu - Das große Newsportal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und ganz Mexikos. News, Videos, Filme, Bücher, Veranstaltungen, Downloads, Bildergalerien und mehr. Über 9000 Meldungen aus der Zeit seit 1994 online − dem Jahr des Aufstandes der Zapatisten in Chiapas. Kommuniques der EZLN und Eilaktionen zum Online-Ausfüllen. Chiapas.eu ist die Website zur E-Mail-Liste Chiapas 98.


Aktuelle News

 120 News, 1 Topnews gefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

 Kommuniques  
  Hier geht es zum Archiv der Kommuniques der EZLN (übersetzte Texte).
 
Verlosung von Linoldrucken zugunsten einer mexikanischen Migranten-Herberge
Verlosung von Linoldrucken zugunsten einer mexikanischen Migranten-Herberge
Zur Unterstützung der autonom operierenden Migranten-Herberge »Casa Tochan« werden ab sofort 5 künstlerisch wertvolle Linoldrucke verlost. Jedes Los kostet 10,- EUR. Sobald 150 Lose verkauft sind (Überweisung auf das Konto von Partner Südmexikos e.V.) erfolgt die Verlosung.
México vía Berlín vom 24.06.2020   
Online-Veranstaltung: »Amigas/amigos del maíz« am 09.08.2020
Online-Veranstaltung: »Amigas/amigos del maíz« am 09.08.2020
Auszug aus Lesung MAIZ, was Leben trägt | kollektiv tonalli / Kurzvortrag Mais global | Santiago Penedo / Vorstellung des Comics Mais - unsere Lebensgrundlage | Jaíme Rodríguez / Rückblick Speakers Tour - Ernährungssouveränität in Mexiko & Deutschland | Carlos Jiménez (Unicamp Sur) / Auszug Podcast «Kleine Kulturgeschichte ...
Veranstaltungshinweis vom 06.08.2020   
Migranten in Mexiko: Erst eingesperrt, dann ausgesetzt
Die Zahl der an Covid-19 Erkrankten in Mexiko steigt täglich an. Bis Ende Juli hatten sich nach offiziellen Zahlen rund 416.000 Einwohner infiziert und mehr als 46.000 Menschen sind an den Folgen gestorben. Das Gesundheitsministerium diagnostiziert in mindestens 15 Bundesstaaten »maximale Ansteckungsgefahr«. Währenddessen wird die restriktive ...
Lateinamerika-Nachrichten vom 01.08.2020   Nina Baghery
Tombola-News (Verlosung von Linolschnitten zugunsten von Casa Tochan)
Von den insgesamt 150 Losen (á 10,- EUR) sind inzwischen 115 verkauft. Es wäre sehr schön, wenn von den restlichen 35 Losen noch ein möglichst großer Teil verkauft werden könnte. Für Gewinner*innen, die nicht in Berlin wohnen, aber wissen, dass sie irgendwann mal nach Berlin kommen, kann bis da hin eine sichere Aufbewahrung des ...
Der Listenbetreiber von chiapas98 vom 30.07.2020   
Menschenrechte in Mexiko - Presseübersicht 16. bis 29. Juli
Anbei sende ich Euch den Pressespiegel mit deutschsprachigen Artikeln rund um das Thema Menschenrechte in Mexiko für den Zeitraum vom 16.07.-29.07.2020.
Mexiko-Koordination vom 29.07.2020   
Menschenrechte und Coronavirus in Mexiko, Stand 29.07.20
Anschließend an den Pressespiegel deutschsprachiger Artikel zu Menschenrechten in Mexiko sende ich Euch anbei auch heute wieder die aktualisierte Übersicht »Menschenrechte und Coronavirus in Mexiko« für den Zeitraum vom 16. bis 29. Juli, die Artikel mexikanischer Nachrichtenportale auflistet.
Mexiko-Koordination vom 29.07.2020   
Was passiert mit den Verschwundenen?
Im September 2014 wurden 43 Student*innen in Ayotzinapa im Bundesstaat Guerrero entführt. Seitdem wird nach ihrem Verbleib gesucht. Der Fund einer Leiche hat nun die offizielle Version der Ereignisse in Frage gestellt und eine Debatte über die Praktiken von Polizei und Militär angestoßen.
Poonal vom 28.07.2020   Andrea Ana GálvezÜbersetzt von Lisa Hofmann
Müttersterblichkeit während COVID-19 gestiegen
Mexiko ist das einzige Land in Lateinamerika, in dem die Müttersterblichkeit infolge der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus gestiegen ist. Die Schließung von medizinischen Erstkontaktstellen und Gemeindekrankenhäusern hat dort eine rechtzeitige Versorgung bei Komplikationen in der Schwangerschaft in vielen Fällen unmöglich gemacht.
Poonal vom 26.07.2020   Anayeli García Martínez
Alles aus einer Hand: multifunktionales Militär
Es ist noch gar nicht allzu lange her, da verkündete der heutige mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador (AMLO), im Falle seines Wahlsieges werde er das gegen die Drogenkartelle eingesetzte Militär in die Kasernen zurückschicken. Nach gut anderthalb Jahren seiner Amtszeit sind die mexikanischen Streitkräfte jedoch zu einer Art ...
npla vom 26.07.2020   Gerold Schmidt
Prozess gegen Ex-Pemex-Chef soll Aufschluss über Korruption in Mexiko geben
Emilio Lozoya Austin, der Ex-Chef des hochverschuldeten staatlichen Ölkonzerns Pemex, ist am 17. Juli an Mexiko ausgeliefert worden. Der in Spanien festgenommene Ökonom wird der Korruption, Geldwäsche und des Betrugs im Zusammenhang mit dem Odebrecht-Skandal und dem Stahlunternehmen Altos Hornos de México (AHMSA) beschuldigt.
amerika21.de vom 25.07.2020   Analena Bachmann
Mexikos Vollbremsung
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Frankfurter Rundschau vom 25.07.2020   Klaus Ehringfeld
Südmexiko-Newsletter Juni/Juli 2020
Erdbeben inmitten der Pandemie — erster Bericht zur solidarischen Nothilfe in Oaxaca / Morddrohungen gegen feministische Organisation in Mexiko / Eskalation nach Angriff gegen Windparkgegner - 17 Tote / Urgent Action - CIOAC mischt mit bei Landraub in Coatepec / Gefangene in Chiapas machen Gefängnisleitung für Covid-19-Tod eines Mithäftlings verantwortlich ...
Direkte Solidarität Chiapas vom 25.07.2020   
Nahrungsmittelselbstversorgung für die Multis
pxhere
Das Rückgrat für die Erholung des mexikanischen Landbaus, wie sie sich die Regierung zum Ziel gesetzt hat, ist die Selbstversorgung bei Nahrungsmitteln. Mit einem offenen Markt ist dies jedoch unmöglich. Denn Einfuhren gibt es nicht nur, weil es an inländischer Produktion fehlt, sondern auch wegen der Vorteile finanzieller und logistischer Bedingungen, der ...
Poonal vom 24.07.2020   Ana de ItaÜbersetzt von Gerold Schmidt
Außer der Reihe: Eilaktion - Gewaltsames Verschwindenlassen von Garífuna in Honduras
Wir bitten Sie und Euch herzlich und dringlich, sich für die Untersuchung des gewaltsamen Verschwindenlassens von Snider Centeno und von vier weiteren Garifuna und für Schutzmaßnahmen für die bedrohten Garifuna-Gemeinden an der Karibikküste von Honduras einzusetzen. Aus unserer Sicht trägt der Vorfall vom Samstag, 18. Juli 2020 Charakteristika ...
Öku-Büro München vom 24.07.2020   
So wehren sich Mexikos Bauern gegen die Macht von Saatgut-Multis
Anlässlich des Inkrafttretens des Handelsabkommens zwischen Mexiko, den USA und Kanada (T-MEC) am 1. Juli hat ein Bündnis zur Verteidigung der landwirtschaftlichen Vielfalt und der mexikanischen Lebensmittel gegen gentechnisch veränderte Organismen (GVO) aus über 80 zivilgesellschaftlichen Gruppen und 185 Einzelpersonen Präsident Andrés Manuel ...
amerika21.de vom 23.07.2020   Ulrike Bickel
Ayotzinapa: Das Herz der Korruption
Christian Alfonso Rodríguez Telumbre war 19 Jahre alt, als er zusammen mit seinen 42 Kommilitonen der Landlehrerschule Isidro Burgos von Ayotzinapa2 verschwunden wurde. Am vergangenen 7. Juli bestätigte die Generalstaatsanwaltschaft den Fund seiner sterblichen Überreste. Es war sein Wunsch gewesen Tiermedizin zu studieren, aber seine komplizierte ...
La Jornada vom 23.07.2020   von Mario Patrón1Übersetzt von Wolfgang Grenz
Zahl der Frauenmorde während Corona-Krise stark gestiegen
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von ...
Die Zeit vom 21.07.2020   
Über 73.000 Verschwundene in Mexiko seit 2006
Das mexikanische Innenministerium hat eine traurige Bilanz gezogen: 73.201 seien verschwunden, seit der damalige Präsident Felipe Calderón 2006 seinen sogenannten Krieg gegen die Drogen begonnen hat. Das mexikanische Innenministerium hat eine traurige Bilanz gezogen: 73.201 seien verschwunden, seit der damalige Präsident Felipe Calderón 2006 seinen ...
amerika21.de vom 21.07.2020   Peter Clausing
T-MEC, Landwirtschaft und Neoliberalismus
Der Freihandelshurrikan verwüstete den mexikanischen Landbau, ruinierte die kleinen und mittleren Bäuer*innen und zwang Millionen Campesinos, in die USA oder auf die riesigen Agrarplantagen im Nordosten Mexiko zu migrieren. Der freie, kaum von Regulierungen begleitete Verkehr landwirtschaftlicher Güter über die Grenzen hinweg führte zu einem Wettbewerb ...
Poonal vom 19.07.2020   Übersetzt von Gerold Schmidt
Rezension: Tiempo suspendido — Zur Geschichte des Verschwindenlassens in Mexiko
Heutzutage suchen tausende von Familien nach ihren Angehörigen und nach Erklärungen. Mexiko ist ein Land der Verschwundenen, der Leichen ohne Namen und der Massengräber. Camilo Vicente Ovalle widmet seine Forschung jenen historischen Entwicklungen, die bis heute den strukturellen Hintergrund für diese grausamen Verbrechen bilden.
Gewaltsames-Verschwindenlassen.de vom 18.07.2020   Christiane Schulz
Nachbereitung Podiumsdiskussion Menschenrechtliche Sorgfaltspflicht am Beispiel von Rüstungsexporten nach Mexiko
Wir haben uns sehr über Ihr reges Interesse an unserer Online-Podiumsdiskussion zum Thema »Menschenrechtliche Sorgfaltspflicht — Was bedeutet das für Rüstungsunternehmen? - Zur Notwendigkeit verbindlicher Regelungen am Beispiel von Rüstungsexporten nach Mexiko« gefreut.
Mexiko-Koordination vom 16.07.2020   
 120 News, 1 Topnews gefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 >>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

Aktuell empfohlen

Tierra y Libertad Nr. 81

Veranstaltungskalender

back August 2020 forward
S M D M D F S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31