Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Statistik

8653 News
Stand: 23.06.2017

Blick über grüne Berghänge in Chiapas/Mexiko.

© 2003 · Sven Kühr

Chiapas.eu - News-Portal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und Mexiko

Chiapas.eu - Das große Newsportal zur Menschenrechtssituation in Chiapas und ganz Mexikos. News, Videos, Filme, Bücher, Veranstaltungen, Downloads, Bildergalerien, Screensaver, Flyermaterialien und mehr. Über 8000 Meldungen aus der Zeit seit 1994 online − dem Jahr des Aufstandes der Zapatisten in Chiapas. Kommuniques der EZLN und Eilaktionen zum Online-Ausfüllen. Das alles zentral auf einer Website − datenbankgestützt und durchsuchbar. Chiapas.eu ist die Website zur E-Mail-Liste Chiapas 98.


Aktuelle News

 120 Newsgefunden.  
<< 1 2 3 4 5>>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

 Kommuniques  
  Hier geht es zu den aktuellen Kommuniques der EZLN (übersetzte Texte).
 
Veranstaltungen heute in: bei Kassel, Wilster (SH), Frankfurt am Main. Weitere Informationen finden Sie hier.
Proteste gegen Gesetz zur Biodiversität in Mexiko ...
Am 4. April wollte der Senat in Mexiko das Gesetz zur Biodiversität (LGB) verabschieden. Proteste und offene Briefe, unter ihnen einer der Umweltorganisation Greenpeace, sorgten aber dafür, dass die Verabschiedung nicht stattfand und der Gesetzentwurf statt dessen einer weiteren Begutachtung unterzogen wird.
amerika21.de vom 17.04.2017   Von Sarah Wollweber
Abschlussworte des Seminars zur kritischen Reflexion
Danke sage ich Ihnen, weil sie große Anstrengung unternommen haben uns zu zuhören in diesen Tagen und hier her zu kommen und wieder zurück zu kehren. Das ist nicht einfach irgendeine Sache. Wir, die Redner*innen, haben viel gesagt, es liegt an Ihnen auszusieben, was Ihnen nützt, um sich zu organisieren, zu arbeiten und zu kämpfen, dort, wo Sie wohnen.
Kommunique vom 15.04.2017   Übersetzt von Nadine  KOMMU
Erneut Journalist erschossen
Seit 01.08.2013 ist das Leistungsschutzrecht für Verlage in Kraft getreten. Dieses erlaubt nur noch kleinste Textmengen für die Ankündigung von Presse-Artikeln in ...
Deutschlandfunk vom 15.04.2017   
Lektionen globalisierter Geografien und Kalender
Vor 23 Jahren kam „humanitäre Hilfe“ aus verschiedenen Teilen der Erde. Wir, die zapatistischen Indígenas verstanden dann, dass es keine Almosen waren, was sie uns schickten, sondern Unterstützung für den Widerstand und die Rebellion. Anstatt alles zu verschlingen oder zu verkaufen, wie es die Partidistas [Anmk.: Anhänger*innen einer offiziellen politischen Partei] tun, haben ...
Kommunique vom 14.04.2017   Übersetzt von Nadine  KOMMU
Organisierter Kaffee gegen die Mauer
Was ich Ihnen compañeros, compañeras, Brüder und Schwestern die hier anwesend sind und jenen, die uns woanders sehen, erzählen werde … was ich Ihnen erzähle, ist nicht, was ich glaube, sondern das, was die compañeras und die compañeros der Unterstützungsbasis der Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung glauben.
Kommunique vom 13.04.2017   Übersetzt von Nadine  KOMMU
Kagemusha – April ist auch morgen.
Vor einigen Monaten erzählte mir der Subcomandante Insurgente Moisés eine Synthese dessen, von dem er Ihnen heute ausführlicher und inhaltsreicher gesprochen hat. Vielleicht – ohne Vorhaben – hatte er eine Spannungslinie zwischen der Vergangenheit und dem Unwetter, was bereits da ist, gefunden. In dieser Morgendämmerung – nachdem ich die Geschichten unserer ältesten Compañeros ...
Kommunique vom 12.04.2017   Übersetzt von lisa - colectivo malíntzin  KOMMU
Präludium: Die Uhren, die Apokalypse und die Stunde des Kleinen
Wir möchten den Compañeras und Compañeros des CIDECI-UniTierra danken, die erneut mit der Compañera namens Großzügigkeit ihren Raum zur Verfügung gestellt haben, damit wir uns hier versammeln können. Wir danken auch den Unterstützungsgruppen der Comisión Sexta, die sich um den Transport kümmern (wir hoffen, sie werden sich nicht noch einmal verirren), und den Gruppen für ...
Kommunique vom 12.04.2017   Übersetzt von lisa - colectivo malíntzin  KOMMU
Die kapitalistische Welt ist ein befestigter Großgrundbesitz
Was ich euch erzählen werde ist nichts was ich meine, sondern das, was uns unsere Urgroßväter und Großväter und Urgroßmütter und Großmütter erzählt haben. Ich sprach mit einem unserer Urgroßväter der sagt, dass er 140 Jahre alt ist. Nach meiner Rechnung scheint es mir, dass er um die 125 Jahre alt ist. Man muss sich schon sehr an sein Ohr nähern, damit er hört, was du ihn ...
Kommunique vom 12.04.2017   Sub Insurgente MoisésÜbersetzt von Christine, RedmycZ  KOMMU
CNDH macht Staat für hohe Anzahl Verschwundener in Mexiko verantwortlich
Zwischen Januar 2007 und September 2016 sind in Mexiko fast 30.000 Menschen verschwunden. Dies geht aus einem aktuellen Bericht der mexikanischen Nationalen Kommission für Menschenrechte (CNDH) hervor. Zudem wurden insgesamt 1.548 Menschen in 855 Massengräbern identifiziert, von denen rund 600 in drei Bundesstaaten entdeckt wurden. Die Verantwortung sieht der Präsident der ...
amerika21.de vom 12.04.2017   Jana Flörchinger
Wiesbaden 18.4.: ¡Zapatismo actual! Aktuelles zur Rebellion in Chiapas
Wiesbaden 18.4.: ¡Zapatismo actual! Aktuelles zur Rebellion in Chiapas
Die zapatistische Bewegung ist seit ihrem bewaffneten Aufstand im Januar 1994 mit ihrer konkreten Selbstverwaltung, die sich anschließend in Teilen des mexikanischen Bundesstaates Chiapas entwickelte, ein wichtiger Bezugspunkt für linke Kämpfe weltweit geworden und ein Beispiel dafür, dass eine »Demokratie von unten« funktionieren kann.
Veranstaltungshinweis vom 12.04.2017   
Lauwarmes Urteil des Verfassungsgerichtes zu Gensoja in Quintana Roo
Bei politisch heiß diskutierten Themen entzieht sich der Oberste Gerichtshof Mexikos, der Rang und Funktion eines Verfassungsgerichtes hat, gerne klaren Entscheidungen. Ein Beispiel ist sein am 5. April nach mehrmaligen Aufschüben erlassenes Urteil über den Anbau von Gensoja im zur Halbinsel Yucatán gehörenden Bundesstaat Quintana Roo durch den Monsanto-Konzern. Maya-Gemeinden ...
Poonal vom 11.04.2017   Von Gerold Schmidt, Ceccam
Sicherheitskräfte in Mexiko erschießen Zivilisten
In der indigenen Gemeinde Arantepacua im mexikanischen Bundesstaat Michoacán sind im Zuge von Protesten vier Kleinbauern von der Bundespolizei erschossen worden. Ein weiterer ist im Krankenhaus an seinen Verletzungen gestorben. 37 von insgesamt 56 Festgenommenen sind unter Bewährungsauflagen aus der Haft entlassen worden. Ihnen steht ein Prozess wegen Freiheitsentzug und ...
amerika21.de vom 11.04.2017   Leticia Hillenbrand
Ostermärsche 2017
Mit Demonstrationen, Kundgebungen, Fahrradtouren, Wanderungen und Friedensfesten wird auch in diesem Jahr die Friedensbewegung mit den Ostermarschaktionen ihre Themen in die Öffentlichkeit tragen. Das Büro des Netzwerk Friedenskooperative bietet eine umfangreichen Übersicht der Aktivitäten an unter.
Außer der Reihe vom 10.04.2017   
Jährlich zehntausende Vertriebene in Mexiko durch Drogenkrieg und Gewalt
Ein neuer Menschenrechtsbericht weist auf die Dimension von Vertreibung durch Gewalt in Mexiko hin: Alleine im Jahr 2016 seien in dem Land über 20.000 Menschen von Vertreibung und Flucht betroffen gewesen, stellt [3] die Menschenrechtsorganisation CMDPDH fest. Ihr Bericht führt für das vergangene Jahr 29 Massenvertreibungen auf, die meisten verursacht durch Drohungen der ...
amerika21.de vom 09.04.2017   Philipp Gerber
Deutsche Menschenrechtskoordination Mexiko auf Beobachtungsmission
In der zweiten Märzhälfte bereiste eine Beobachter*innendelegation des 15 Organisationen umfassenden Netzwerks »Deutsche Menschenrechtskoordination Mexiko« das Land, um sich in zahlreichen Gesprächen einen Überblick über die aktuelle Menschenrechtslage zu verschaffen. Zum Abschluss des Besuches wies Carola Hausotter, die Koordinatorin des Netzwerks, auf einer Pressekonferenz ...
Mexiko-Koordination vom 08.04.2017   
Sonderbericht zu Verschwundenen und geheimen Gräbern
Die staatlich finanzierte Nationale Menschenrechtsrechtskommission (CNDH) hat einen Sonderbericht über das Verschwinden von Personen und geheime Gräber in Mexiko veröffentlicht. Der Bericht bietet keine grundsätzlich neuen Erkenntnisse, sondern einen Überblick der entsprechenden offiziellen Zahlen nach Bundesstaaten aufgeschlüsselt für die vergangenen zehn Jahre.
Poonal vom 08.04.2017   
Solidarität mit und Infos zu den Zapatistas
Heute möchten wir euch auf das Vorbereitungsseminar von CAREA e.V. aufmerksam machen. In Zusammenarbeit mit dem Menschenrechtszentrum Fray Bartolomé de Las Casas bereitet CAREA Leute als MenschenrechtsbeobachterInnen für die Region Chiapas in Mexiko vor. Vor allem zur Unterstützung zapatistischer und anderer widerständiger Gemeinden gibt es dort zivile Friedenscamps mit ...
¡Alerta! - Lateinamerika Gruppe Düsseldorf vom 08.04.2017   
Wo Journalisten gefährlich leben
Mexiko gilt für Journalisten als gefährlichstes Land, in dem kein Krieg ist. Ein Erfahrungsbericht eines Mitarbeiters von »Contralínea«. Wie sollte ein Redakteur ...
TAZ vom 07.04.2017   
Jagdsaison auf Journalisten
Nur in Syrien und Afghanistan sterben mehr Reporter als in Mexiko. Wer über organisiertes Verbrechen berichtet, lebt wie im Krieg. Oder gibt auf. 27 Jahre lang ...
TAZ vom 07.04.2017   Von W.D. Vogel
Repression gegen die Gemeinde Purépecha von Arantepacua, Michoacán
Der Nationale Indígena Kongress, die pueblos, naciones und tribus, die ihn bilden, bekunden ihre Empörung über den feigen Angriff der schlechten Regierung gegen die Gemeinde Purépecha von Arantepacua, Michoacán, am 4. und 5. April diesen Jahres. Während eine Kommission von comuneros [Personen die Teilhabe am kommunalen Landbesitz ihrer Gemeinde haben] den Dialog mit der ...
Kommunique vom 06.04.2017   Übersetzt von Nadine  KOMMU
 120 Newsgefunden.  
<< 1 2 3 4 5>>
Weitere Meldungen aus dem Jahr:  
 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Juni 2017 forward
S M D M D F S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Die nächsten Termine

24.06.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Kulturhaus Wilster (SH)

Zeit: Uhrzeit nicht bekannt
Warning

Ort-Detailangaben:
Cafe Exzess, Leipziger Strasse 91, Frankfurt Bockenheim

Zeit: 19:00 Uhr
25.06.2017
27.06.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Uni-Bielefeld

Zeit: Uhrzeit nicht bekannt
03.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
FDCL, Gneisenaustraße 2a, Veranstaltungsraum im FDCL / Mehringhof, 3. Aufgang, 5.Stock, 10961 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19:00 Uhr
05.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung e.V., Sebastianstr. 21, 10179 Berlin

Ort: Berlin
Zeit: 19.30   22 Uhr
06.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
Fischmarkt, Hamburg

Ort: Hamburg
Zeit: 16:00 Uhr
Warning

Ort-Detailangaben:
Seidlvilla, Nikolaiplatz 1B, 80802 München

Zeit: 19:00 Uhr
21.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben

Ort: Hamburg
22.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben

Ort: Hamburg
23.07.2017
Warning

Ort-Detailangaben:
genauer Ort wird den Teilnehmern bekannt gegeben

Ort: Hamburg