Schnellnavigation

Listenmoderator

Die Liste wird von PCl moderiert.

Webmaster

chiapas.eu powered by KADO.

unterstützte Standards

W3C HTMLW3C CSS
RSS 2.0Adobe PDF
twitter.com/chiapas98

Statistik

131 Zapapres-Meldungen
Stand: 16.07.2019


Empfohlene Links

Empfohlene Links

aroma-zapatista.de

Das Zapapres-News-Archiv

Bereits 1994 − im Jahr des Aufstandes der Zapatisten − begann der Zapapres e.V. aus Hamburg, Nachrichten aus Mexiko zu importieren, zu übersetzen und zu verbreiten. Dankenswerterweise hat uns der Zapapres e.V. dieses Archiv zur Verfügung gestellt. Hier finden Sie alle Zapapres-Meldungen, die auf chiapas.eu bisher veröffentlicht wurden. Dies betrifft nicht nur den Nachrichten-Import aus den Anfangsjahren nach dem Aufstand, sondern z.B. auch Veranstaltungsankündigungen des Vereins.

Anzeige der Meldungen auf folgendes Jahr beschränken:  

 131 Zapapres-Meldungen gefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 >>
 
 
Nach Honduras?
Die Regierung in der Hauptstadt Tegucigalpa winkt ab: UNO-Beobachter an der Grenze zu El Salvador seien trotz der jüngsten Vorkommnisse nicht notwendig. Zur Not könne man auch die eigenen Truppen an der Grenze verstärken.
Zapapres-Import vom 26.08.1996   
Chiapas: Krieg gegen die Zivilbevölkerung
Anfang März haben bewaffnete Angriffe von offiziellen Sicherheitskräfte und staatsparteinahen Terrorkommandos auf oppositionelle Bauern und Indígenas erheblich zugenommen. Gleichzeitig wird die militärische Umzingelung der zapatistischen Aufständischen vorangetrieben.
Zapapres-Import vom 31.07.1996   
Widerstandsaktionen in Chiapas
Rund 100 Campesinos haben aus dem Bezirksgefängnis in der Kreishauptstadt Simojovel im Norden von Chiapas vier Gefangene befreit. Unter diesen befindet sich Martín Ramos Gutiérrez, Mitglied der Unabhängigen Landarbeiter- und Bauernzentrale CIOAC, eines der größten regimekritischen Camesino-Organisationen in Chiapas.
Zapapres-Import vom 31.07.1996   
Neue Guerilla in Mexiko
Im Manifest von Aguas Blancas, das während der Gedenkveranstaltung vor 1.000 Menschen verlesen wurde, begründete das EPR seinen Kampf: "Angesichts der institutionalisierten Gewalt ist der bewaffnete Kampf ein legitimes und notwendiges Mittel des Volkes, um seinen souveränen Willen durchzusetzen und den Rechtsstaat wieder herzustellen."
Zapapres-Import vom 17.07.1996   
Eine neue Guerillaarmee in Mexiko
Tepetixtla, Guerrero - Luciano schiebt sein Fahrrad einen Hügel hoch, gerade hat er zusammen mit einem us-amerikanischen Reporter einen schlammigen Fluß durchwartet, da schießen hinter dem Bergen ein paar Bell 212 Hubschrauber der mexikanischen Armee hervor und kreuzen im Tiefflug den löcherigen Weg. "Sie suchen die Guerilla"; der junge Mann lächelt: ...
Zapapres-Import vom 15.07.1996   John Ross
Nachrichten aus Mexiko und Salvador
Am 1. Mai haben in ganz Mexiko ArbeiterInnen verschiedener politischer Gruppierungen gegen die neoliberale Wirtschaftspolitik der Regierung demonstriert. Mehr als 250.000 Menschen kamen in Mexiko- Stadt zusammen.
Zapapres-Import vom 15.05.1996   
Honduras: Indianische Völker blockieren Präsidentenpalast
Seit einer Woche protestieren 400 Angehörige der indianischen Völker der Lenca und Chorti vor dem Präsidentenpalast. Sie haben einen langen Marsch aus den ärmsten Gegenden im Osten des Landes hinter sich.
Zapapres-Import vom 15.04.1996   
Kein Frieden in Mexiko
Kaum hat man die Grenze zum Bundesland Chiapas überschritten, da spottet es einer/einem in frischer Farbe von (fast) jeder Hauswand entgegen: "1996 - Jahr des Friedens und der Versöhnung in Chiapas". Darüber eine stilisierte Taube und die Farben der Nationalflagge - und gleichzeitig der Staatspartei PRI.
Zapapres-Import vom 17.03.1996   
Interview mit Victor und Clemencia
Xi’ Nich’ gründete sich im Dezember 1991. Die Bewegung entstand als Antwort auf eine gewaltvolle Räumung in Palenque, Chiapas, durch die lokale Regierung. Wir hatten uns versammelt, um die Anerkennung unserer sozialen Belange und Respekt in Bezug auf die Menschenrechte der Indígena-Gemeinschaften zu fordern.
Zapapres-Import vom 15.02.1996   
»Wir warten nur auf die Anordnung der Fincabesitzerin«
"Am 16. Dezember wurde mein Vater verhaftet. Sie drangen gewaltsam in unser Haus ein und schleppten ihn fort, wobei sie immer wieder auf ihn einschlugen. Abends brachten sie ihn zur Staatsanwaltschaft", berichtet Gregoria Penagos aus Nueva Palestina kurz vor Weihnachten ihrem Genossenschaftsvorstand. Sie hat ihren Vater nicht mehr lebend wiedergesehen.
Zapapres-Import vom 15.02.1996   
 131 Zapapres-Meldungen gefunden.  
<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 >>
 
 

Aktuell empfohlen

Das kritische Denken angesichts der kapitalistischen Hydra

Veranstaltungskalender

back Juli 2019 forward
S M D M D F S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Die nächsten Termine

20.07.2019